Das mit dem Karneval …

… haben wir hier ja schon vor Jahren abgeschafft. So freuen wir uns derzeit, nächstes Jahr um diese Zeit nicht mehr gegenüber einer Kneipe zu wohnen. Auch nicht in der direkten Innenstadt von Troisdorf. Die wilden Tage verbringen wir so oft es geht in Möbel- und Einrichtungshäusern, die für alle Nichtnarren geöffnet haben. Und da haben wir wirklich massiv Auswahl.

Möbelhäuser, die wir bestaunen können:
– Möbel Porta checked
– Möbel Boss ignored
– IKEA planned
– Möbelzentrum Airport planned
– Möbel Hausmann planned
– Rösrather Möbelhaus planned

Das wird ein Fest! Sagen Sie mal ganz oft hinter einander Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel Möbel.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

14 Kommentare

  1. ich freue mich dieses jahr auch wieder darüber … das ich nicht im zentrum wohne, das ich ausserhalb arbeite und ausserhalb wohne … und die innenstadt von köln einfach umfahren kann …

  2. Aber was tue ich, wenn ich alle Möbel hab? Das ist bei mir der Fall und die Auswahl an sonstigen Läden ist hier auf dem Lande auch nicht so groß. Vielleicht sollte ich einfach heute Abend mit der Dame in der lokalen Videothek einen Sonderpreis für 20 Filme bis kommenden Mittwoch aushandeln oder so…

  3. Achtung: Auch die Fahrt zum Möbelhaus kann unerwartete Wendungen nehmen, wenn einen die Route quer durch einen Fastnachtsumzug führt.

    In diesem Sinne:

    Helau! :-)

  4. Mascha

    Hmmm… Man willimmer das haben, was man nicht bekommen kann und das was man schon hat nervt, nicht wahr?
    Ich wohne in der Nähe von Berlin, Fasching ist hier sowas, wie ein Fremdwort. Ich würde mal sehr gerne nach Köln zum fasching fahren!
    Aber da sich hier ja alle so darüber beschweren, sollte ich vielleicht doch lieber nach Düsseldorf… :P

  5. Mascha

    Ähm ich meinte natürclich: 1. „man will immer das haben…“
    und mit Fasching meinte ich Karneval, Fremdwort, sag ich ja!

  6. Ich bekomme regelmäßig Werbung von einem Möbelhaus aus Aschaffenburg. Ich komme da ganz sicher nicht vorbei, aber bevor ihr Euch am Rosenmontag langweiligt… Dann müssen die nicht mehr auf mich warten.

  7. Vielleicht nicht im Möbelhaus, aber schon allein zu Hause würde ich die „tollen“ Tage gerne verbringen. Nur leider hab ich es nicht so gut wie du/ihr. Ich muss arbeiten – und das auch noch im Zentrum von Köln! :(
    Naja, jedenfalls gönne ich Euch die freien Tage und genießt sie! ;)

  8. ich hab mit möbelhäuser besuchen an karneval bisher nur schlechte erfahrung gemacht, weil seltsamer weise millionen von menschen den gleichen gedanken hatten, karneval aus dem weg zu gehen.
    aber ich bin zum glück im norden momentan, da hat sich das thema karneval quasi von selbst erledigt.

Kommentar verfassen

-Anzeige-