Immerhin was gewonnen …

Auf dem gestrigen Kicker-Turnier zu Ehren einer sehr lieben Kollegin, die uns leider verlässt, gewann ich im Losers-Cup gegen Kollegin Jerry die Loser-Ananas. An dieser Stelle entschuldige ich mich öffentlich bei meinem Team-Partner für fehlende Augen-Hände-Koordination, Talent, Ernsthaftigkeit und Konzentration. Dafür glänzte ich durch ein ausgefallenes und reichhaltiges Schimpfwort-Portfolio.

Wir belegten suverän den vorletzten von 12 Plätzen!!!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

4 Gedanken zu „Immerhin was gewonnen …

  1. Mich fragen die Leute immer noch, ob ich ne Runde mit Kicker spiele, trotz daß ich offenkundig meine Unfähigkeiten in diesem Spiel äußere.
    Ich vermute sie haben einfach ihren Spaß beim Zusehen ;-)

    P.S.: „Schimpfwort-Portfolio“ ist klasse :D

  2. Du hast vergessen zu erwähnen, daß Ihr den Sieg im letzten Spiel lediglich durch einige mehr als zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen gewonnen habt!

    *heul*

  3. Waren da auch so Cracks dabei, die den Ball mit dem Torwart über alle Männchen ins andere Tor lupfen konnten? Oder die, die einen alle Männchen hochnehmen lassen, dann jeden TOr mit dem Torwart schießen – und das mit irrer Schussgeschwindigkeit? Das kann einen so richtig demoralisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben