Bis einer heult! • Statusschnipsel 2
Skip to content
3. März 2009 | Pia Drießen

Statusschnipsel 2

Heute Nacht träumte ich, der Miezmann fände den von uns ausgewählten Namen plötzlich doch nicht mehr passend und wollte nun einen anderen. Und das, wo wir doch schon seine Domain geordert haben (wir sind ein sehr webaffiner Haushalt. jobbedingt).

***

Gestern Abend die Betteinlage, die Hebamme Gaby mir mitbrachte, unter mein Laken geschoben. Falls Fruchtwasser abgeht und so. Ich hab geschwitzt wie ein Schwein. Bah. Wenn das mal nicht an diesem Plastik-Fleece-Ding liegt.

***

Ich habe mir eben eine Kanne Himbeerblättertee gekocht. Ich mag das Zeug ja total gerne und hab es schon in der Kinderwunschzeit sehr gerne getrunken. Ich weiß. Ich bin eklig.

***

Heute das erste Mal meine Bru.stwarzen mit Labello eingecremt, nachdem Hebamme Gaby meinte, dass sei eine bessere Vorbereitung, als sie mit einer Zahnbürste wund zu rubbeln (soll wohl Hebammen geben, die wirklich dazu raten!). Wenn wir raue Lippen hätten, würden wir die ja auch eincremen. Klingt logisch, irgendwie.

***

Gestern Abend hat mir der Herr Nachwuchs seinen kleinen Hintern so fest gegen den Oberbauch gedrückt, dass ich wirklich dachte, er würde mich aufsprengen. Sitzend atmen war sehr unangenehm. Dann lieber ein paar Kopfnüsse auf die Blase (Wir liegen schon final in Schädellage. Sehr löblich!).

***

Heute Abend geht’s erneut zum Geburtsvorbereitungskurs. Mal sehen was Hebamme Beate zu meiner Berichterstattung bezüglich Hebamme Gaby sagt (ich glaube ja, dass es sowas wie einen heimlichen Hebammenkrieg gibt, der darin besteht, dass die Eine grundsätzlich das Gegenteil von dem behauptet, was einem die Andere erzählt hat.)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Aline / Mrz 3 2009

    Welchen Namen habt ihr nun ausgesucht? Bin schon sehr neugierig.

    Wieso Brustwarzen vorbereiten? Worauf? Das passt auch alles so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das vor dem wund sein durchs Nuckeln schützen soll. Dann hilft die Brustwarzencreme.

  2. mama schwaner / Mrz 3 2009

    brustwarzen hab ich auch nicht vorbereitet. hat auch so alles geklappt :)

    und mit deiner theorie über die hebammen könntest du gut recht haben! :)

  3. kaleema / Mrz 3 2009

    Lass‘ die Brustwarzen in Ruhe – die kannst du weder abhärten noch vorbereiten. Augen zu und durch, heißt es in den ersten Wochen. Und immer schön weiter atmen…

    Die Schwitzerei ist hormonbedingt. Und kommt nochmal sehr schön nach der Entbindung. Ich hatte eine dünne Folie vom Möbelschweden, die eigentlich im Kinderbett liegen soll, damit ging es ganz gut.

  4. sabrina / Mrz 3 2009

    Ja, die Hebammen… ich hatte ja schon geschrieben, das ich mit meiner total Pech hatte – weder beim GVK war sie gut noch als Nachsorgehebamme. Das mit den Brustwarzen weiß ich nicht, aber ich denke, das man die dann eher pflegen sollte wenns zwergi da ist :-)
    Den Himbeerblättertee hab ich übrigens auch ganz gerne getrunken…

  5. nuufirella / Mrz 3 2009

    Ich habe mal was von schwarzem Tee zur Abhärtung für die Brustwarzen gehört… Also die Jungs damit betupfen damit – nicht trinken…
    Durch Labello wird die Haut ja nicht abgehärtet, sondern nur weicher – oder?
    Meine Hebamme hat mir Heilwolle gegeben und man bekommt eigentlich immer Calendulasalbe oder sowas in der Art.
    Ich bin übrigens auch schon sehr gespannt auf den Namen!

  6. chrizzo / Mrz 3 2009

    In Brasilien hieß es nur zur Vorbereitung auf das Stillen: Täglich 5 Minuten oben ohne in die Sonne. :-) Ist hier im Moment noch zu kalt und ja auch noch nicht mal täglich zu sehen, ich weiß, wollt´s nur so zum Vergleich, wer was rät mal anmerken.

  7. sternchenjg / Mrz 3 2009

    Das mit den Hebammen stimmt schon. Ich hatte zwei, die eigentlich eine gemeinsame Praxis haben, aber dennoch teilweise total unterschiedliche Dinge erzählt haben ;-)

    Brustwarzen abhärten? Vorbereiten? Zwecklos. Auf DIESE Beanspruchung kann man die eh nicht vorbereiten. Wie Kaleema schon sagte – das Weiteratmen beim Stillen nicht vergessen. Und Zähne zusammen beißen, nach den ersten Wochen wird es besser!

    Himbeerblättertee war für mich nicht der Burner, aber ich hatte schon schrecklicheres getrunken (z.B. Bärentraubenblätter *öööööööööörgs*)

    (Ich bin hibbelig. So viele Kinder die in nächster Zeit auf die Welt kommen werden. *schnief* Ich bin so neidisch ;-) )

  8. Frau Ährenwort / Mrz 4 2009

    Mein kleiner Wurm kann noch frei umherschwimmen ;-)

  9. Schussel / Mrz 4 2009

    Wenn ich hier so mit meinen wunden Warzen sitze, kommen mir ja bei dem Gedanken an die Zahnbürste schon wieder die Tränen. Auweia. Wer kommt denn auf solche Ideen. (Ich glaube nicht, dass das was helfen würde.)

    Und ich fand Himbeerblättertee bäh, aber wie Du schon sagst, jedem das seine…

    (ach, ich lese hier einen Bericht nach dem anderen über deine lustigen Geburtsvorbereitungserlebnisse, aber ich komm einfach nicht genug zum kommentieren! Bald wirst du wissen, wie das ist :))

Leave a Comment