Bis einer heult! • Sandalen im Schnee: der Wahnsinn geht weiter!
Skip to content
12. Februar 2014 | Pia Drießen

Sandalen im Schnee: der Wahnsinn geht weiter!

Heute Abend stand, wie angekündigt, das Sichten, Sortieren und Verpacken der zweiten Fuhre für Sandalen im Schnee an. Mit zwei Freundinnen, die auch schon am Samstag tatkräftig unterstütz haben, legten wir um 20 Uhr los, räumten Kartons aus, sortierten Kleidung und Schuhe und führten eine Größenliste, damit das Team vor Ort im Vorfeld ungefähr weiß was ankommt und wo sie es am sinnvollsten hingeben.

Insgesamt haben uns während der ganzen Aktion 66 Pakete erreicht! 40 davon haben wir bereits am Samstag bearbeitet. Heute standen dann also nur noch 26 auf dem Plan. Ich rechnete daher mit ca. 6 weiteren Umzugskisten, die wir befüllen würden.

Sandalen im Schnee 5

In Summe waren das heute:

19 Paar Winterschuhe
51 Paar Halbschuhe
35 Paar Sandalen
—————————-
105 Paar Schuhe! (+147 = 252!)

Sandalen im Schnee 6 23 x Outdoorbekleidung (Jacken, Schneeanzüge, Matschhosen)
 22 x Sweat-/Strickjacken
107 x Langarm-Shirts
 80 x Hosen (Jeans, Bauwolle, Cord)
 57 x Pullover
 21 x Leggins/Jogginghosen
 85 x T-Shirts
 14 x Baby-Ausstattung (Schlafsäcke, Fell, Fußsack)
 76 x Accessoires (Mützen, Schals, Handschuhe)
—————————-
485 Kleidungsstücke (+499 = 984!)

Sowie zwei zusätzliche Kisten mit Spielzeug (Puppen, Autos, Bausteine, Stifte, Bälle, etc.)

Insgesamt ergab die heute Aktion 12 – in Worten ZWÖLF – weitere randvolle Umzugskisten!

Sandalen im Schnee 7

Das ist eine überwältigende Menge und ich revidiere meine Aussage von heute Mittag, wir würden damit über 100 Kinder helfen können. Es sind weitaus mehr!

Ich kann gar nicht oft genug Danke sagen. Und wie gerne würde ich Ihnen, die den Quietschbeu uns seine Idee so tatkräftig unterstützt haben, etwas dafür zurück geben. Für den Moment muss Ihnen jedoch mein Dank reichen. Ich bin müde. Unendlich müde. Und verschwinde daher jetzt ins Bett.

Eins noch: Mädels, Ihr wart heute Abend die Wucht. Am besten gefiel mir das abschließende Fazit: „So ne Aktion kannst Du gerne noch mal machen. Wir sind wieder dabei. Nur bitte nicht jede Woche.“ Oh ja. DAS war wirklich viel Arbeit. Und ich danke Euch von ganzem Herzen, dass Ihr nicht eine Sekunde gezögert und sofort Eure Hilfe angeboten habt. An mein Herz!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frische Brise / Feb 13 2014

    Danke, danke, danke an Dich und Deine Helferinnen!

  2. die_schottin / Feb 13 2014

    Vielen Dank an Dich!

    • Mic / Feb 13 2014

      Hallo Schottin,

      muss nichts zu bedeuten haben, aber als ich gerade deine Website besuchen wollte, hat mein Virenscanner (Avast) sie mit dem Hinweis auf eine Trojanerinfektion blockiert. Das wollte ich dir nur kurz mitteilen, vielleicht magst du das mal prüfen!?

      Liebe Grüße
      Michael

  3. Mic / Feb 13 2014

    Ich habe die Aktion leider zu spät mitgekriegt (wenn man mal nicht jeden Tag in seine Feeds schaut …), also erst nach dem „Annahmestopp“. Aber ich möchte auf jeden Fall meinen ganz großen Respekt dafür zum Ausdruck bringen! Das, was ihr da auf die Beine gestellt habt, ist eine wunderbare Sache und eine ganz tolle Idee vom Quietschbeu gewesen!

    Einfach toll!

Leave a Comment