30 Tage Shred. Das Experiment. Tag 21.
Skip to content
26. Juni 2014 | Pia Drießen

SHRED the Miez: Tag 21

Da wären wir nun an Tag 21 meines Shred-Experiments. Es ist einfach nur faszinierend, wie viel Fitness man durch ein tägliches DVD-Workout von 20 Minuten in nur 20 Tagen gewinnen kann. Konnte ich an Tag 1 nicht eine einzige richtige Liegestütze und musste daher auf die Knieliegestütze ausweichen, so mache ich jetzt fließend 10 normale Liegestütze. Ohne danach zusammen zu brechen. Das ist einfach nur WOW!

An Tag 1 von Level 2 – also an Tag 11 insgesamt – dachte ich noch, dass ich Level 2 nicht in 10 Tagen durchziehen könnte. Meine Oberschenkel brannten binnen weniger Sekunden und die Übungen machten mich schier fertig. Insbesondere, weil in Level 2 viele Übungen im Kardio-, aber auch im Bauchmuskelbereich, in Liegestützausgangsposition absolviert werden. Am schlimmsten trafen mich die Sprungübungen im Liegestütz. Man geht mit den Armen in die Liegestützausgangsposition und macht dann mit gestreckten Beinen Scherensprünge, ohne zwischendurch abzusetzen. Sorry Jillian, aber da habe ich Dich echt verflucht. Aber … und das finde ich wirklich unglaublich … am Ende von Level 2 war die Übung überhaupt kein Problem mehr für mich und ich hab mich gewundert, dass sie so schnell vorbei ging, weil ich ja immer auf das Brennen in den Muskeln gewartet habe. Das aber eben nicht mehr kam.

Nach wenigen Tagen habe ich festgestellt, dass meine Oberschenkel hart wie Stein waren. Wahnsinn. Immerhin waren die vorher eher vom Typ Wackelpudding. Wenn ich meine Oberarme anspanne, sieht man definierte Muskeln. Kein Winkerfleisch mehr. Einfach so: weg! Na ja, einfach so stimmt nicht wirklich. Es ist und bleibt anstregend und kostet mich jeden Tag Überwindung, das Workout wirklich zu starten und durch zuziehen. Tatsächlich musste ich an Tag 16 wegen Migräne aussetzen und hatte ein richtig schlechtes Gewissen. Aber der Tag Pause tat mir nicht nur mental sondern auch körperlich gut. Ich hatte nämlich bis dahin den Fehler gemacht, barfuß zu trainieren. Das war in Level 1 okay, aber auf Grund der vielen Sprungübungen habe ich in Level 2 starke Schmerzen in den Sprunggelenken bekommen. Ich hab also nach meinem Tag Zwangspause mit Sportschuhen weiter trainiert und die Schmerzen waren sofort passé.

Ich persönlich empfand Level 2 härter für die Beine, als Level 1. Andere sagen, es wäre für die Arme extremer. Wo wir uns aber fast alle einig waren: die Bauchmuskulatur wird nicht so stark gefordert, wie in Level 1.

Mein Fitness-Fazit nach 10 Tagen Level 2: schon wie bei Level 1 hatte ich nach 4 Tagen kaum noch Probleme Natalie (Fortgeschrittene) zu folgen. An Tag  10 konnte ich ihr problemlos folgen. Generell ist es keine Schande mit den Übungen nach Anita (Anfänger) zu starten und sich dann zu steigern. Im empfehle allerdings jedem, sich Level 2 erst einmal nur anzuschauen und die Übungen auszuprobieren, bevor man das Workout richtig startet. Die Erklärungen für die korrekte Ausführung erfolgt meist während der Übung, und dann soll man sie ja eigentlich schon machen.

Mein Körper-Fazit nach 10 Tagen Level 2: Meine Hosen sitzen jetzt alle deutlich tiefer auf der Hüfte und lockerer an den Oberschenkeln. Ich sitze, stehe und gehe viel aufrechter und habe generell kaum noch Rückenbeschwerden, was hier vorher ein großes Thema war. Ich laufe 5 Etagen bis in meinem Büro und bin oben nicht mal ein bisschen aus der Puste.

Mein Mental-Fazit nach 10 Tagen Level 2: Geil, geil, geil. Es ist toll sich jeden Tag, war er noch so anstregend und hat man noch so wenig Lust, trotzdem zu überwinden dieses Workout zu machen. Wenn der Schweiß einem nach dem Workout von der Stirn tropft und der Puls sich langsam wieder beruhigt, erfährt man einen wahnsinnig positiven Energieschub. Ich bin danach auch schon mal einfach ins Bett gegangen. Aber mit  richtig guter Laune, obwohl ich vorher eher so na ja gelaunt war.

Ich weiß, Sie warten alle gespannt auf die Fotos, aber leider sind die diese Woche im vergleich zum letzen Zwischenbericht gar nicht so gravierend auffällig. Zudem war das Licht doof und sie sind unscharf geworden. Zeigen werde ich sie natürlich trotzdem. Aber zunächst einmal die Zahlen dieser Woche.

Shred Tag 21/30

Gewicht: 61 kg (-1 kg)
Größe: 163 cm
Körperfett (laut Waage): leider keinen Wert, da die Funktion an der Waage defekt ist :/
BMI: 23 (-1.3 %)

Meine Arme und Beine sind spürbar straffer und härter geworden. Ich habe bemerkt, dass Taille und Hüfte weiter an Umfang verloren haben. Ebenso die Oberschenkel. Außerdem bemerke ich mehr Muskeln im oberen Rücken. Und das sind die genauen Zahlen:

  Tag 1 Tag 11 Tag 21 Tag 30 Differenz
Gewicht 62 kg 62 kg 61 kg   -1 kg
Oberarme  27 cm 26 cm  26 cm   -1 cm 
Brustumfang 85 cm 85 cm 84 cm   -1 cm 
Taille  77 cm 72 cm  70 cm   -7 cm 
Hüfte 91 cm 89 cm  86 cm   -5 cm 
Po  102 cm 100 cm  97 cm   -5 cm 
Oberschenkel 56 cm 55 cm 52 cm   -4 cm 

20140626_shred01

Ich habe mich bemüht die Fotos wieder aus der selben Perspektive und in der selben Position zu machen. Das ist nicht ganz einfach. Und weil der Mann gerade nicht da ist, kann ich Euch das „rückseitige“ Foto erst am Wochenende nachreichen.

Mein Bauch hat sich ganz toll verändert. Zwar ist da nun deutlich mehr überschüssige Haut zu sehen, als das vorher – noch gepolstert – der Fall war, aber das ist bei Weitem nicht so schlimm, wie man denken mag. Wer guckt mir schon aus 10 cm Entfernung auf den Bauch. Ich glaube tatsächlich, dass man das noch irgendwie durch Sport weiter straffen kann. Zwar nicht mehr in den Urzustand, aber sicher so weit, dass ich vielleicht eines Tages wieder einen Bikini tragen werde? Wer weiß das schon! Ich dachte vor ein paar Tagen, mein Bauchnabel säße plötzlich höher. In Wahrheit trage ich halt plötzlich alle Hosen deutlich tiefer.  Was aber wiederum meinen Oberkörper optisch verlängert. Auch nicht schlecht.

Meine Hüftpolster sind fast komplett weg. Das ist sehr Wooohooo!

Auf dem Foto „von der Seite“ kann man sehr gut erkennen, wieso ich, wenn sehr dünn gleich sehr scheiße aussehe: ich habe einen recht weit vorstehenden Brustkorb, was schnell dazu führt, dass man meine Rippen sieht und ich einfach dürr wirke. Mir wäre es daher recht, wenn der Bauch jetzt so bliebe und lediglich nur noch definierter und etwas härter wird.

Auf dem frontal Foto erkennt man an den Oberschenkeln, dass sie schmaler und definierter sind. Man kann nun sogar die einzelnen Muskeln erkennen, wenn ich die Beine anspanne. Hoohoo!

20140626_shred02 20140626_shred04

Nun bin ich also offiziell in Level 3 angekommen. Das erste Workout war auch prompt wieder so, wie Tag 1 von Level 1 oder Level 2. Man hat das Gefühl gar nichts zu können und ist danach völlig am Ende. Diesmal demoralisiert mich das aber nicht so sehr. Ich weiß ja, dass ich in den kommenden 10 Tagen einiges an Fitness dazu gewinnen werde. Level 3 verlangt wieder viele Liegestütz-Übungen, die aber gut machbar waren. Die Cardio-Übungen werden nun durch Gewichte unterstützt. Und ja, es wird auch wieder viel gesprungen.

Wichtig! Wer bisher nur mit Wasserflaschen als Hanteln trainiert: für Level 3 braucht ihr vernünftige Gewichte, da ihr Euch bei einer Übung auf den Hanteln abstützen müsst. Ich denke nicht, dass ne PET-Flasche das mitmachen wird.

Ansonsten wünsch ich Euch allen weiterhin viel Spaß, Kraft und ausreichend Motivation das Workout durch zuziehen! Erzählt von Euren Erfahrungen! Der nächste Bericht in 10 Tagen wird schon mein Abschlussbericht sein. Unglaublich!

***

Das SHRED-Experiment: Tag 1 | Tag 11

Mitmachen?!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Chriki / Jun 26 2014

    Was kommt denn nach den 30 Tagen? Man möchte das Ergebnis ja sicherlich auch halten, oder nicht? Fängt man dann wieder von vorne bei Tag1 an?

    Hut ab, dass Sie das so durchziehen. Mein innerer Schweinehund gönnt mir gerade mal eine Stunde Pilates die Woche, danach jault er schon. Ich muss zugeben, ich bin gerade ein wenig neidisch ;-)

    • Mama Miez / Jun 26 2014

      ES gibt weitere Workouts von Jillian Michaels. Werde mich da die Tage entscheiden, mit welchem ich weiter machen will. Man kann aber auch einfach Shred weiter machen.

      • Sandra / Jun 27 2014

        Ich bin in einem Forum in einer Shred Gruppe. Die Mädels empfehlen alle sehr das 6W6P (6 weeks sixpack) Programm. Ansonsten machen auch viele die No more trouble Zones DVD.

        Ich hab ja das Extreme Shred. Aber das soll heftig sein. Wichtig ist vielleicht auch die Länge.

        Lg

  2. Dani / Jun 26 2014

    Und was macht man dann nach den 30 Tagen? Ich bin echt beeindruckt von deinen Erfolgen, sieht klasse aus!

  3. Pamela / Jun 26 2014

    Hallo, ich finde deine Ergebnisse ganz toll. Ich habe mein Shred-Workout nach Tag 7 bei Level 1 abbrechen müssen, weil ich einerseits Knieprobleme bekam und andererseits (der viel wichtigere Grund) meine große Tochter ins Krankenhaus musste. Sie ist noch immer dort, bisher wissen die Ärzte noch nicht genau was sie hat. Und solange dieser Ausnahmezustand herrscht, kann ich mich auch nicht auf irgendein Workout konzentrieren.
    Aber ich habe mir fest vorgenommen wieder anzufangen, wenn wieder alles im Lot ist, vielleicht kann ich meine Shred-Erfahrungen dann später mal mit dir teilen. :-)
    Grüße aus Niederösterreich und gute Nacht!

  4. Ramona / Jun 26 2014

    Ich finde ja total gut, daß du das für uns testest und dokumentierst. macht total Spaß, dir dabei zu folgen. ich hab schon Hanteln bestellt und die Tochter angefixt :-)

  5. Ellie / Jun 26 2014

    Ui, die Fotos führen dazu, dass ich das SOFORT auch anfangen will :) Super! Leider hab ich ziemlich empfindliche Gelenke, da ist das wohl nix.

  6. FrauBrit / Jun 26 2014

    Ich finde die Berichte total motivierend für mich, der ja gerade an Tag 3 in Level 2 ist.
    Die Veränderungen sind einfach toll, hier auf den Fotos und auch an meinem Spiegelbild. Juhu!
    Letztens dachte ich schon leise bei mir: was kommt denn eigentlich danach?
    Soll ja nicht alles wieder rückwärts gehen! ;)

    • Mama Miez / Jun 26 2014

      Danach kommt entweder „Bauch Beine Po“ oder „Ripped in 30 days“ oder „Shred Extreme“. Sind alle von Jillian Michaels. Ich hab mich noch nicht final entschieden. Man kann aber auch einfach weiter Shred machen, die Workouts abwechseln oder mal 2 hinter einander machen.

  7. Marie / Jun 26 2014

    Wahrscheinlich schreiben das wieder sehr viele und mein Kommentar geht in der Masse unter, aber ich bin der Meinung du kannst locker flockig einen Bikini tragen (muss ja nicht der megaknappe Ultra Bikini sein, dass muss man ja auch als Muddi nicht mehr ;-)…..)

    Ansonsten kann ich nur sagen: Tolle Fortschritte… es dauert nicht mehr lange und ich bin auch angesteckt. Die CD liegt schon im Warenkorb :-D

    • Mama Miez / Jun 26 2014

      Danke :) Aber dafür muss der Bauch schon noch was fester werden.

  8. kadda / Jun 26 2014

    Also ich bin ja jetzt dank dir auch dabei! Seit Samstag… gut, Dienstag konnte ich nur bis Runde 2 machen und musste vor Runde 3 abbrechen, weil ich einfach überhaupt keine Zeit hatte. Gestern war ich den ganzen Tag auf Wohnungsbesichtigung, morgens um 7 aus dem Haus, um 22 Uhr zurück… da hab ichs dann ehrlich gesagt auch nicht geschafft. Aber – ganz stolz – heute hab ich mich um 21.30 Uhr aufgerafft.

    Was mir unheimlich schwerfällt sind die Bauchmuskelübungen. Ich habe auch das Gefühl, ich mach die falsch und ich zieh mich mit Schultern oder sonst was nach oben und nicht mit den Bauchmuskeln… irgendwelche Tipps???? Und diese Fahrradrunde am Ende von Level 1… die geht noch gar nicht. Ich glaube auch, dass ich noch eine Zeit lang die Liegestützen auf den Knien machen muss… ich muss allerdings auch 20 Kilo mehr stemmen als du bei gleicher Größe… ups :D Ich überlege jetzt, ob ich Level 1 auf 15 Tage oder so ausdehne… was hältst du davon?

    Und auch meine große Frage: WAS KOMMT DANACH?
    Der erste Sport, den ich bisher tatsächlich durchziehe und gar nicht so schlimm finde… es kann doch nach 30 Tagen nicht vorbei sein?

    DANKE, dass du mich motiviert hast ;)

    • Mama Miez / Jun 26 2014

      Was danach kommt hab ich weiter oben schon auf FrauBrit geantwortet. GoGoGo! :D

      • kadda / Jun 26 2014

        habs gesehen ;)

        würdest du level 1 ausdehnen, bis ich die ‚echten‘ liegestütze kann?

        • Mama Miez / Jun 26 2014

          Nein. Auch in Level 2 und 3 macht Anita immer noch die Knieliegestütz. Du kannst ja für Dich zwischendurch mal testen, ob Du sie hinbekommst. In Level 3 hab ich jetzt so lange richtige Liegestütz gemacht, bis ich nicht mehr konnte und bin dann auf die Knie gegangen.

  9. Mirijam Rausch / Jun 26 2014

    Also ich bin bei tag 6 (musste 2 mal aussetzen)
    Und habe iwie das Gefühl es tut sich gaaaaaaaar nix :(

    War das bei dir auch so?
    Ich würde am liebsten sofort aufhören weil mich das stark niederschmetterd das ich einfach das Gefühl habe es bringt nichts….

    • Mama Miez / Jun 26 2014

      Den Punkt hatte ich in Level 1 und stellte am nächsten Tag fest, dass die Hose im Bund lockerer saß. Dann hatte ich das Gefühl wieder in der Mitte von Level 2. Da hab ich dann einfach mal zwischendurch den Beinumfang gemessen und hatte ein WOW Erlebnis. Es kommt halt auch darauf an, welche Erwartungen Du an das Workout knüpfst.

    • kadda / Jun 26 2014

      ich vermute, dass kommt auch drauf an, welche ausgangsbasis man hat.

      ich, 80+ kilo, 163, absolut null sport gemacht im letzten jahr, habe auch das gefühl, dass da noch wenig geht, habe nur muskelkater ohne ende und ja, vor allem in den beinen.

      eben mal auf die waage gestellt: ein halbes kilo seit samstag (da auch abends gewogen) – kann natürlich auch zufall sein, aber mich motivierts :) umfänge messen werde ich erst, wenn ich die 10 einheiten gemacht hab :D

      durchhalten!

      • Silke / Jun 27 2014

        Huhu Kadda,

        also ich bin in einer etwa gleichen Ausgangssituation wie du, bin heute bei Tag 5 angekommen und auch wenn ich nicht behaupten könnte, dass die Waage was positives sagt oder mein Körper schon Veränderungen durch macht, die man sehen könnte (was ich alles nach der kurzen Zeit auch gar nicht erwarte) so merke ich doch schon, dass ich zum Beispiel beim abschließenden Dehnen viel weiter runter komme als noch am Montag und auch die Übungen fallen viel leichter, also lass dich nicht entmutigen, man muss nicht sofort alles sehen und spüren, aber es hilft trotzdem, wirst schon sehen.

  10. Sabine / Jun 26 2014

    Toll toll toll! Du siehst super aus und das Wichtigste dabei: DU fühlst Dich wohl! Ich bin jetzt bei Tag 12 und auch super happy mit dem Programm und dem bisherigen Erfolg! Der erste Tag in Level 2 hat mich auch völlig umgehauen, inzwischen geht es schon viel besser (ich habe schon nach 8 Tagen gewechselt, da ich den Text beinahe schon mitsprechen konnte und ich irgendwie keine Lust mehr hatte).
    Ich finde, Level 2 fodert die Bauchmuskeln viel mehr. Ich spüre sie jetzt sehr deutlich, habe auch etwas Muskelkater im Bauch, während ich in Level 1 immer nur Muskelkater in den Beinen hatte (der bis zum Schluss nicht wirklich wegging). Das ist also wohl doch sehr individuell.
    Also ich bin Dir wahnsinnig dankbar, dass Du mich auf das Shredden gebracht hast und mich durch Dein tägliches twittern dazu motivierst, es ebenso durchzuziehen! Danke

  11. Frau Holle / Jun 26 2014

    Danke für den Tipp mit den Schuhen (bin Extrem-Barfußläufer :-) und den Hanteln. Bin jetzt bei Tag 8 in Level 1 und hätte es mir bis jetzt echt schlimmer vorgestellt. Sehe zwar hinterher aus wie eine Tomate, aber es sieht ja keiner! Nur mit den Liegestützen stehe ich wohl noch mein ganzes Leben auf Kriegsfuß!

  12. Nora / Jun 26 2014

    Hallo MamaMiez!
    Also erstmal muss ich ja was zu deinen Ergebnissen loswerden. Wow! Ich bin beeindruckt! Ich finde man sieht einen deutlichen Unterschied und ich finde die Figur durchaus Bikinitauglich! Ich bin auf den Abschlußbericht gespannt!!!

    Ich wollte auf diesem Wege aber auch noch etwas anderes loswerden/fragen. (Wollte ich eigentlich über Twitter machen, aber das zickt mich an)
    Du hast mich dermaßen inspiriert und motiviert, dass ich es auch mit dem „shredden“ versuchen will. Allerdings starte ich mit einem 46er BMI. Ich hab Sorge um meine Knie. (Das Linke ist schon morsch)
    Hier in deinen Kommentaren hab ich von anderen Mädels mit hohem Ausgangsgewicht gelesen.Kannst du vielleicht nen Kontakt herstellen, damit ich mich mut ihnen erfahrungstechnisch austauschen kann?
    Das wäre ganz ganz toll.

    Ich hoffe die Frage ist für dich ok. Falls nein, bedank ich mich fürs Lesen und feuer dich gern weiter virtuell beim Shredden an.

    LG
    Nora

    • wiesoauchimmer / Jun 27 2014

      Hi Nora!

      Ich hab 1) auch ein hohes Ausgangsgewicht und 2) auch einen Knie-Vorschaden und mache sein ca 2 Wochen Leven 1 (hab mir gedacht, ich mach das, bis ichs ohne 5-Sekunden-Verschnaufpause durchkomm und ich brauche derzeit noch 2-5 Stück davon, je nach Tagesverfassung). Bis jetzt beschwert sich mein Knie noch nicht.

      Wichtig ist, dass man weiß was man tut bei den Übungen, und gegebenenfalls langsamer und dafür genauer macht.

      Bei den Hampelmännern zB hüpf ich nicht großartig in die Grätsche (ich glaub die Seitenbelastung würd mein lädiertes Knie nicht überleben), sondern bewege meine Füße nur eine handbreit hin und her.
      Generell bei den Sprüngen drauf achten, dass die Knie nie ganz ausgestreckt sind, also nie in das gestreckte Gelenk springen, sondern immer gut abfedern.

      Bei allen Übungen, wo man in die Knie geht (Kniebeugen, Lunges, Seitenbeugen etc) wirklich darauf achten, dass die Knie NIEMALS nach vorne gehen. Am besten vor einem Spiegel solange üben, bis man die Bewegung raus hat. Hintern zurückschieben, als wolle man sich auf ein Sofa setzen, zum Ausgleich, damit man nicht hintüber kippt den Oberkörper vorbeugen, Hohlkreuz machen.

      Übungen gerade am Anfang lieber langsamer machen (halbe Jillian-Geschwindigkeit), dafür ganz genau drauf achten, dass du die Bewegung präzise und richtig machst. Notfalls die begleitende Armbewegung weglassen oder erst machen, wenn du mit den Beinen unten bist. Schneller werden kannst du immer noch, wenn du es genau drauf hast.

      Du kannst mich gerne auch unter vorname[punkt]nachname[at]gmx[punkt]biz (ja wirklich, genau so, also die eckigen klammern halt ersetzt) anschreiben.

      • Nora / Jun 30 2014

        @wiesoauchimmer
        So, nun aber endlich! (Irgendwie führen mein Handy, die Kommentarfunktion und ich eine sehr komplizierte Beziehung.)

        Vielen Dank für deinen lieben und ausführlichen Post!!!
        Um hier nicht alles vollzubabbeln bekommst du nun eine Mail!

        LG

  13. blaudalam / Jun 26 2014

    Wo ich das so lese möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Training vermutlich nicht für Leute geeignet ist, die vorgeschädigt sind (zb Skoliose). Wer sich unsicher ist, sollte zunächst seinen Orthopäden um Rat fragen.

  14. Maufeline / Jun 27 2014

    Gut, dass ich grade die echten Hanteln gefunden habe- im Nähzimmer auf dem Schrank, weil sie so oft gebraucht wurden *hüstel*
    Hab es heute dann mal mit Schuhen probiert- und es geht echt besser…. Aber auch weil ich mit den Füßen nicht mehr wegrutsche, das war bei diesen Liegestützübungen immer tödlich…

    Ansonsten: ich bin heute an Tag…. 14? Etwa?
    2 Kilo zugenommen, 7 cm Bauchumfang abgenommen o.O
    Beine straffer (Orangenhaut ist fast weg!!!) aber auch mehr Umfang (1cm)

    Ich hab nicht anders gegessen als sonst, nur etwas weniger Schokolade- ich kann Schokolade normalerweise massenvernichten, von daher ist „weniger Schokolade“ also relativ.

    Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, muss mich aber SEHR zwingen die Übungen zu machen. Ich bin auch hinterher nicht euphorisch oder so, nur froh, dass es vorbei ist.
    Aber ich mach Weiter. Wie gesagt, das Ergebnis. (vor allem nämlich, dass ich DEUTLICH fitter bin!!! das war meine Motivation!!)

    Und, was ich zu Deinem Post noch sagen muss:

    DER PO!!! WOW!!! Großartig!

    (Das aus der Kategorie: Dinge, die ich normalerweise und in einem anderen Kommentar nie geschrieben hätte *hüstel* ;-) )

    Liebe Grüße
    Katha

  15. Laura / Jun 27 2014

    Liebe Miez, deine Ergebnisse sind wirklich toll! Unglaublich, was man erreichen kann, wenn man es schafft, die nötige Disziplin aufzubringen! Ich hoffe, dass ich es auch durchziehen werde und natürlich hoffe ich auch auf solche Ergebnisse!Ich wollte dich gerne fragen, an welcher Stelle du den Beinumfang misst? Dort, wo auch der Strich in deinem Bild ist?

  16. Lorelai / Jun 27 2014

    Welche Gewichte nimmst du?

    • Mama Miez / Jun 27 2014

      Ich habe die ganz unten im Artikel verlinkten Hanteln mit 1kg (die lila-farbenen). Werde mir nun aber die 2kg zulegen, wenn ich mit Shred durch bin und das nächste Workout starte.

  17. Katrin / Jun 27 2014

    Hallo Frau Miez :)
    Ich habe mir Level 1 online angeschaut und das mal ausprobiert, ich bin wirklich der unsportlichste Mensch auf der Welt, ein Wunder überhaupt das ich es ausprobiert habe! Hattest du am Anfang auch Probleme die 20 Minuten direkt und ohne Pause durchzuziehen? Vielleicht liegts auch einfach daran, das ich meinen Schweinehund noch nicht ganz überwunden habe.. ;)
    Ich denke, ich werde mir die DVD kaufen und dann das volle Programm durchziehen. Bin ganz begeistert von deinen Erfolgen und freue mich wirklich für dich, schön das es dir mit dem Sportprogramm so sichtbar besser geht. Das motiviert mich ungemein! :) Viel Erfolg weiterhin

  18. Yvonne E. / Jun 27 2014

    Liebe Miez,

    auch von mir ein ganz großes Kompliment bzzgl. der Veränderungen und vorallem dem durchhalten *tschaka* Sie sehen wirklich hervorragend aus!

    Ich selbst habe Jillian Michaels durch Zufall gefunden und bis heute motiviert sie mich unheimlich! Ich kann Ihnen zum weiter machen eine DvD besonders ans Herz legen, die „No more Trouble Zones“ *daumenhoch* Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass Sie gut englisch sprechen und empfehle deshalb mit Absicht die Originalversion :-) Aber selbst wenn die Sprachkenntnisse nicht soooo berauschend sind, es ist absolut leicht verständlich!

    Ich wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Motivation, Erfolg und Spaß!!

    Ganz herzliche Grüße
    Yvonne

  19. Jutta / Jun 27 2014

    Das ist alles sehr WOOOHOO! Gratuliere und Respekt, bin jetzt bei Level 2 und der Tipp sich die Übungen im Vorfeld anzusehen ist sehr gut. Habe mich echt ein wenig verhampelt bei den Übungen und konnte diese nicht richtig ausführen, heute auf ein Neues.
    Im Übrigen finde ich, dass du eine sehr schöne Frau bist und das auch schon vor Shred warst!

    Liebe Grüße
    Jutta

  20. Herminchen88 / Jun 27 2014

    Wow, dein Ergebnis ist absolut Wahnsinn! Vor allem der Bauch ist der Hammer, ich find den total flach und straff! Das macht mir sehr, sehr Mut, denn seit der Geburt meines Sohnes im August letztens Jahres sieht meiner auch sehr….ähm….schlaff und gewellt aus (ich muss immer lachen über deinen Pupskissenvergleich, der trifft es sehr genau). Seine 4,5kg haben mich Persönchen (ich bin auch nur 163cm groß und wiege normalerweise knapp 50kg) komplett gesprengt und deutliche Spuren hinterlassen. Jetzt würd ich am liebsten gleich anfangen, aber ich bin wieder schwanger und so freue ich mich, ein Ziel für nach der Schwangerschaft zu haben und die Hoffnung, dass bestimmt auch mein Bauch wieder halbwegs normal aussehen kann….

  21. Leonie / Jun 27 2014

    Liebe Mama Miez,
    ich komme gerade aus dem Fitnessstudio und muss mal wieder feststellen, dass die 60 Minuten Pump-Kurs dort mich weniger fordern als 20 Minuten Shred. Unglaublich! Machst du die Übungen eigentlich immer im Tempo von Jillian und Co mit? Ich versuche, mich so gut es geht an Jillian zu orientieren, aber es gibt einige Übungen, die ich einfach nicht so schnell schaffe, ohne dabei unsauber zu werden. Und mir ist es dann wichtiger, die Übung korrekt auszuführen. Es macht so Spaß – danke nochmal für den Tipp :)!

  22. Heike / Jun 27 2014

    Auch an dieser Stelle noch einmal: Du siehst weder von der Seite noch von links, von vorne oder von hinten irgendwie Scheiße aus.
    Ansonsten Hut ab. Der innere Schweinehund ist ein Arschloch.

    Gruß
    Heike

  23. FrauZimt / Jun 28 2014

    Was mich mal interessieren würde: wie viel Platz benötigt man zum durchführen der Übungen? Sprich: muss ich das Wohnzimmer dafür komplett umräumen oder reicht eine ca 2 * 1,5 m große Lücke zwischen Fernseher, Couchtisch und Esstisch aus?

    • Mama Miez / Jun 30 2014

      Eine 2 x 1,5m große Lücke reicht, solange Du nicht größer als 2 Meter bist ;)

  24. Katrin / Jun 28 2014

    Whow, das ist ja sensationell! Und Hut ab vor der Disziplin, das abends noch an einen anstrengenden Tag dranzuhängen…#

    Eine kleine Bitte, da sie für mich ein Super-Vorbild des Mutterseins sind, würde mich mal ein Post über das ins Bett bringen der Kinder interessieren.
    Wie bekommen sie das hin ?
    Und auch, wie bekommen sie das hin, dass die Kinder so wenig eifersüchtig aufeinander sind ?
    Da kämpfen wir seit der Geburt von unserer Mini-Maus nämlich ganz schön mit ( mit beiden Dingen…)

    Viel Erfolg noch mit „Shred“. Nach der Rückbildung schaue ich mir das mal an….

    LG,
    Katrin

    • Mama Miez / Jun 30 2014

      Darüber habe ich sogar schon öfters geschrieben.
      Aber in Kürze: wir gehen alle gemeinsam hoch (etwa 19 Uhr). Die Jungs ziehen sich selbstständig aus und putzen Zähne, während ich das Meedchen umziehe (Zähne putzt sie wieder selber).
      Dann klettern alle drei in ihre Betten, es wird noch eine Hörspiel-CD ausgesucht und angemacht, dann bekommt jeden einen dicken Kuss und ich gehe raus. Das sieht jeden Abend gleich aus, daher kennen die Kinder den Ablauf und grätschen nur selten dazwischen.

  25. Sandra / Jun 28 2014

    Huhu,

    Aufgrund der oft doch recht seltsamen Resonanz stellte sich mir gerade die Frage ob denn noch kein dummes Kommentar zum Thema Bettwäschewechsel gekommen ist.
    Nicht das ich das denken würde, aber als Mitleser fange ich mittlerweile schon an mich zu fragen: was könnte den ein oder anderen Nörgler denn jetzt schon wieder stören oder was könnte ihm/ihr negativ auffallen

  26. Kenny / Jun 29 2014

    Ich wollt mal fragen obeiner von euch weis obman das auch machen darf wenn man vor 8 monaten schwanger war… Mein bauch hängt ziemlich und ich mein das situps teilweise schädlich sind wenn die Bauchmuskeln noch nicht wieder richtig zusammeng wachsen sind?

    • Mama Miez / Jun 30 2014

      Ich denke, da muss man einfach selber gut auf seinen Körper hören, vielleicht das Programm mal nach den Anfänger-Übungen versuchen und wenn es nicht geht: aufhören!

  27. Christina / Jun 29 2014

    Super Ergebnisse!!! Na das motiviert doch sehr zum weitermachen!! TOLL :)

    Ich habe letzte Woche mit meinem „Sportprogramm“ angefangen. Neben Shred achte ich mehr auf die Ernährung und versuche wieder mehr mit dem Fahrrad zu erledigen.

    Als Belohnung nach Tag 10 werde ich mir einen Wellnesstag mit Sauna in unserer Therme gönnen :)

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche und viel Spass beim Sport !

  28. engelswelt / Jun 30 2014

    Das wäre vielleicht auch etwas für mich, wenn ich wieder fit bin!

    Danke für das mutige Teilen!

  29. Eva B / Jun 30 2014

    Wow, du siehst klasse aus!! Also du hattest vorher schon eine gute Figur, aber jetzt ist alles richtig toll definiert

  30. FrSchnütchen / Jun 30 2014

    Liebe MamaMiez

    du und einige andere habt mich ange’shreddet‘
    und wow … 7 cm weniger an der Taille
    super!

    deine Post übers Shred machen viel Mut
    danke dafür!

    lg

  31. Sandra / Jun 30 2014

    So, da du mal nach Ergebnissen fragtest, wollte ich dir auch von mir berichten.
    Als du anfingst von Shred zu berichten, habe ich direkt die DVD + Shred Extreme und 2x1kg Hanteln bestellt.

    Ich fing direkt an und hatte richtig fiesen Muskelkater. Der hielt auch eine ganze Weile an. Ich habe aber die Zähne zusammengebissen und direkt mit Tag 2 weitergemacht. Danach musste ich einen Tag Pause machen. Ich konnte kaum laufen. ;D Ich hab leider auch immer das innere Bedürfnis, Natalie zu schlagen. :’D Jedenfalls ging es danach munter weiter und heute bin ich bei Tag 9. Am Freitag hatte ich mir nochmal einen Tag Pause gegönnt.

    3 Tage vor Shred begann ich dann auch, keine Süßigkeiten mehr zu essen. Das klappt immer noch wunderbar. Ebenso ernähre ich mich ausgewogener und bedachter (ich habe letztes Jahr schon einmal in einem halben Jahr 14,4kg abgenommen und dann 8 Monate gehalten und pausiert).

    Ich wollte erst nach Level 1 messen und danach auf die Waage. Aber nach 6 Workouts habe ich nun doch mal geschaut. -5cm Hüfte und -3cm Taille. Mehr habe ich nicht geschmult. ;D Die Waage sagte -1,1kg.

    Es tut sich was und ich sehe und spüre es auch. Die Shirts sitzen viel besser und meine Hosen richtig angenehm.

    Vielen Dank fürs anfixen! Ich hätte niiiiie gedacht, dass ich mich mal auf Sport freue. Aber doch, ich tue es! Dank dir.. Dank deinem ersten Artikel!

    Deine Ergebnisse lassen sich sehen! Super! Deine Bauch sieht schon mega klasse aus! Und einen Bikini kannst du allemal tragen! Ganz ehrlich. Aber wohl fühlen muss man sich eben selbst. Egal wie andere einen sehen. :)

    Liebste Grüße

  32. Steffi / Jun 30 2014

    Wowsa. Toll. Grandios. Die DVD liegt bei mir zuhause ja auch rum. Bin schon *fast* motiviert! Große Klasse!!!

  33. Anita / Jul 1 2014

    Ich sag nur eins – und zwar: WAHNSINN.
    Na gut, ich sag doch noch was. Nämlich, dass ich als studierte Sportwissenschaftlerin, langjähriger Hochleistungssportlerin und inzwischen seit 8 Jahren Sportlehrerin wirklich gründlich beeindruckt bin. Der Unterschied ist so krass – du siehst insgesamt weiblich aber schon gut definiert aus! Und ich kauf mir jetzt auch sone DVD – das mach ich mit meinen Mädels im Sport…Das du das so durchziehst ist klasse und zeugt von einem starken Willen.

  34. Isa / Jul 6 2014

    Da ich ja sonst immer nur still und heimlich mitlese, wollte ich doch mal zu deinem Shred Experiment ein Kommentar beabgeben:)
    Du hast mich angefixt und ich mache jetzt den zweiten Tag Shred. Deine Ergebnisse und Bilder haben mich einfach überzeugt. Zumal ich festgestellt habe, dass wir die gleichen Körpermaße haben und ich einfach auch nur wollte, dass alles etwas fester wird und die kleinen Polster am Bauch weggehen. Ich bin mal auf meine Messergebnisse gespannt.

    Ich musste nach dem ersten Tag pausieren, weil der Muskelkater echt fies war aber heute ging es wieder und probiere durchzuhalten auch wenn man am Anfang denkt: das schaffe ich nie und warum tue ich mir das an;) Aber dann sehe ich deine Ergebnisse und das spornt an. Ich kann kaum Tag 10 erwarten, um neu Maß zu nehmen.

  35. Anne / Jul 7 2014

    Ich habe mir die Shred DVD auch gekauft und heute, als mein Mann abends weg war ausprobiert. Was habe ich geschwitzt…

    Ich werde dran bleiben, denn so 20 Minuten abends passen immer, wenn man will!

    Danke für die gute Empfehlung!

  36. AnnDee / Aug 2 2014

    Liebe Mama Miez,
    Mich würde tierisch interessieren, wie dein Fazit nach 30 Tagen Jillian aussieht. Kommt diesbezüglich noch ein Posting?

    Liebe Grüße aus LEV,
    AnnDee

  37. Sabrina / Jan 14 2015

    Und? Wie war nun das Ergebnis nach 30 kompletten Tagen? Hast du weitergemacht?

    Grüsse
    Sabrina

    • Pia Drießen / Jan 14 2015

      Ich habe an Tag 27 wegen eines Zusammebruchs aufgegeben.

      • Ulrike / Jan 29 2015

        Oha. Bist Du wegen des Trainings zusammengebrochen oder gab es einen anderen Grund?
        Hoffe, es geht Dir wieder gut.

        Lg,
        Ulrike

  38. Ramona / Feb 24 2015

    Wow! Ich bin zufällig auf das Shred Programm gestoßen und danach auf deine Seite.

    Ich habe Shred Videos in YouTube gesehen: Sind das die Videos? (https://www.youtube.com/watch?v=1Pc-NizMgg8) oder braucht man zwingend die DVD? :-)

    Und: Wow ich bin echt beeindruckt!

  39. Lari / Mrz 27 2015

    Warum fehlt der letzte Bericht???

  40. Lari / Mrz 27 2015

    Gerade gelesen dass du nach dem 27 Tag abgebrochen hattest.
    Hatte sich bis dahin noch etwas getan ?

  41. Miezekotze / Jan 4 2016

    Hey :)
    Ich bin durch eine Youtubeerin auf Jillians Workout gestoßen und wollte das mal ausprobieren. Leider bin ich nach 10 Minuten in Level 1 schon total eingeknickt. Dann wollte ich mal nachschauen, ob es Leute gibt, die das schonmal durchgezogen haben und ob das überhaupt etwas bringt.
    Da bin ich auf – Tadaaaa – dich gestoßen und muss sagen dass du nochmal eine Extraportion Motivation lieferst.
    Ich werde nochmal neu starten und freue mich zu lesen, dass die kommenden Tage immer leichter werden. :)
    Hoffentlich gilt das auch für solche Sportlegastheniker wie mich :P

    Macht man dann 10 Tage LVL 1, ab Tag 11 dann LVL 2 usw? :o
    Das wären dann wahrhaftig erstaunlich, was man in so kurzer Zeit erreichen kann.

    Großes Kompliment und liebe Grüße :)

    • Pia Drießen / Jan 4 2016

      Ja, so funktioniert das und ja, man baut so schnell Kondition und Muskeln auf. An Tag 11 ist der 1 Tag Level 2 allerdings dann wieder genauso anstregend, wie der 1. Tag in Level 1. Das nur als Warnung ;)

  42. Bee / Jan 21 2016

    Hallo,

    ich bin zufällig auf deinen Erfahrungsbericht gestoßen, ich war auf der Suche nach Maßnahmen gegen meine übergroße Taille. Auch meine Form aht nach der Schwangerschaft ziemlich gelitten. Kurz nach der Geburt, sobald es wieder ging, hatte ich auch mit dem Shred-Programm angefangen, dazu Programme von BodyRock.tv. Leider habe ich es nicht durchgezogen, zeitlich passte es nicht mehr.
    Aber das hier zu lesen motiviert mich wieder unheimlich! Ich denke, ich werde die halbe Stunde abends vor dem Lernen noch einschieben – und kein schlechtes Gewissen haben!

    Danke, danke aus dem Norden der Republik!

Leave a Comment