Bis einer heult! • Hochwasser
Skip to content
19. September 2016 | Pia Drießen

Hochwasser

Seit gestern haben wir hier echten Herbst. Mit Temperaturen unter 20 Grad, Wind, vielen Wolken und etwas Regen. I love it! Das nahm ich gestern dann auch direkt um Anlass, um die Kleiderschränke der Kinder zu überprüfen. Und ganz ohne große Überraschung: Alex und Mimi sind nahezu alle Langarmshirts zu kurz. Hinzukommt, dass Mimi im Moment ausschließlich Kleider tragen will. Kleider, die fliegen, wenn man sich dreht.

Ich muss also wohl oder übel  wieder mehr nähen. Wie das zum Saisonwechsel halt immer ist. Angefangen habe ich heute mit einem Langarmshirt für Alex. Das ist gar nicht mal mehr so einfach, da die Stoffe nicht zu bunt, nicht zu wild, nicht zu grell und nicht zu verspielt sein dürfen. Da ist Alex sehr pingelig. Sterne und Streifen gehen allerdings meistens noch ganz gut.

Also habe ich heute mal mein Stoffregal durchwühlt und nach Stoffen gesucht, die für Alex in Frage gekommen. Erkenntnis 1: Ich habe zuviel verspielten Jungsstoff. Erkenntnis 2: Ich habe nur wenige gedeckte Farben oder dezente Muster. Erkenntnis 3: ich habe generell VIEL ZU VIEL Stoff! (Vielleicht sollte ich mir tatsächlich mal die Mühe machen und Stoffpakete schnüren und diese zum Kauf anbieten.)

Letztendlich griff ich auf einen rost-melang-farbenen Jersey von Lillestoff zurück, den ich eigentlich für mich gekauft hatte. Tatsächlich bin ich aber eher der senfgelbe Typ und Rostrot steht Alex deutlich besser, als mir. Damit zum Schluss nicht nur ein uni-farbenes Jersey-Langarmshirt heraus kommt, hab ich dann heute mal zum Schnitt Moritz von ki-ba-doo gegriffen, den ich zuletzt in Größe 104 für Max vernäht habe. Also vor einem Jahr. Für Alex muss es jetzt schon 134/140 sein.

20160919_04

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zu frieden, was aber noch viel wichtiger ist: Alex liebt das neue Shirt. Insbesondere natürlich das große G vorne drauf. 20160919_06

Vom Sternen-Jersey hatte ich noch einen Rest da, der genau für die Applikationen und die Passe reichte. Als hätte er da für genau dieses Shirt die letzten 2 oder sogar 3 Jahre gewartet!

Als nächstes stehen nun Langarm-Dreh-Flieg-Kleider für Mimi auf der To-Do-Liste. Bei der Gelegenheit schreibe ich Euch dann auch direkt mal eine Anleitung zum selber nähen eines Dreh-Flieg-Kleides, weil ich nun schon so oft nach dem Schnitt gefragt wurde, den ich mir ganz einfach selber gebastelt habe. Mimis neustes Dreh-Flieg-Kleid (von letzter Woche) ist übrigens das hier:

20160919_02

Und ja, dieses hat noch kurze Ärmel. Aber mit einer Strickjacke darüber kann man das ja auch prima im Herbst tragen. Hauptsache es kann fliegen!

20160919_05

Den Stoff „Kleiner Tiger“ gibt es aktuell bei Lillestoff. Die Bäckchen habe ich dem Tiger mit pinker Textilfarbe angemalt. Mimi liebt ihr Tiger-Kleid.

An dieser Stelle warne ich Euch schon mal vor: ab morgen gibt es wieder Tagebuchbloggen. Das hab ich mir jetzt einfach mal so vorgenommen!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Anja / Sep 19 2016

    Juhu Tagebuchbloggen da freu ich mich aber sehr!
    Ich Lese hier einfach am liebsten und lauer immer auf neue Berichte!
    Egal welches Thema, bisher hat es mich so gut wie immer angesprochen und ich habe gelacht, geweint oder beides zusammen!
    Würde gerne hören wie es bei Max in der Schule läuft, wie es Titus und den Kindern nach dem Verlust weiterhin ergangen ist, ob neue Dinge getestet wurden und und und!
    Schnittmuster ist auch toll, habe hier nämlich eine kleine Prinzessin (3) die auch auf fliegende Kleider steht!

    Da freu ich mich auf das was kommen mag …

  2. Bianca / Sep 19 2016

    Yeah ! Tagebuchbloggen ! Bitte ! 😉

  3. Julia / Sep 19 2016

    Oh mein Gott, der Tiger-Stoff ist ja herzallerliebst. ❤ Daraus würde sogar ich ein T-Shirt tragen. (Bin eigentlich nicht so der Leuchtend-Blau-Fan.)

  4. yviden / Sep 19 2016

    Ohh Tagebuchbloggen….super!!!
    Und auf die Anleitung für das Kleid warte ich auch schon 🤗

  5. Bianca Wenzel / Sep 19 2016

    Hier ähnlich. Daher nehme ich die Stoffpaketverkaufsaktion gern an :)

    — via facebook.com

  6. Isabel Anna Müller / Sep 19 2016

    … auch wenn es nicht explizit für mich erklärt wird – DANKE DANKE DANKE, dass du die anleitung für die zuckersüßen „drehflugkleider“ verrätst, ich warte schon sehnsüchtig darauf!!! <3

    — via facebook.com

  7. Inge Meysel / Sep 19 2016

    Pia Drießen ich habe so viel Kram 😂der sich nicht lohnt 😂 Ca 10 Kilo Stoff der noch auf DAS Projekt wartet zb😂

    — via facebook.com

  8. Corinna Müller / Sep 19 2016

    Bei uns auch quasi über Nacht ALLES zu klein. Ich kann nicht nähen und bin fleißig am kaufen. Das Kleid finde ich wirklich wunderschön und würde das im Laden hängen, wäre es sofort meins.

    — via facebook.com

  9. Katja Höfler / Sep 20 2016

    Meine tiefe Bewunderung für dich! Nähst „mal eben “ Kleidung selbst. 😨 Bei mir reicht das Können immer nur für Hosen kürzen. 😂

    — via facebook.com

  10. Kaya / Sep 20 2016

    Über die Anleitung zu diesem tollen Kleid würde ich mich auch sehr freuen. Das sieht so schön leicht und luftig aus!
    Wenn es wirklich so einfach zu nähen ist, dann könnte ich das als Nähanfängerin vielleicht auch schaffen…

    LG
    Kaya

  11. Antonia Kleinöder / Sep 20 2016
  12. Jennifer / Sep 20 2016

    Warum mag ein Alex den Buchstaben G?

Leave a Comment