Bis einer heult! • Süßkartoffel-Liebe & Rezepte
Skip to content
1. Februar 2017 | Pia Drießen

Süßkartoffel-Liebe & Rezepte

Seit meiner Ernährungsumstellung vor 2 Wochen habe ich so einige neue Gerichte ausprobiert und alte abgewandelt und gesünder gemacht. Ich habe täglich für mich gekocht. Egal ob ich alleine oder am Wochenende die Familie dabei war. In dieser Zeit haben sich manche Dinge fest in meinen Speiseplan integriert, einfach weil sie so verdammt lecker sind und weil ich sie einfach essen kann, wenn ich alleine bin und auf niemandes Vorlieben Rücksicht nehmen muss. Außer auf meine eigenen.

Klarer Gewinner in diesen zwei Wochen ist neben der Avocado die Süßkartoffel. Es gibt kaum ein geileres Gemüse als die Süßkartoffel. Sie ist geschmacklich einfach ein riesen Fest, dazu reich an Vitamin E, Beta Carotin (wird zu Vitamin A umgewandelt) und Calcium. Kalorientechnisch liegt die Süßkartoffel etwas über der normalen Kartoffel, allerdings hat sie mich mit nur einem einzigen Rezept so in ihren Bann gezogen, dass ich sie seither deutlich über die normale Kartoffel stelle.

Heute schreib ich Ihnen, auf mehrfachen Wunsch hin, mal meine Favoriten auf.

Süßkartoffel als Brotersatz

Ja, so habe ich anfangs auch geguckt. Eine Süßkartoffel als Brotersatz? Und ich rede hier jetzt nicht von Kartoffelbrot, sondern von einem 100%-Ersatz. Dazu habe ich eine große Süßkartoffel einfach in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten und diese auf höchster Stufe 2 Runden in unserem ganz normalen Haushaltstoaster getoastet. So ist sie zwar gegart, aber noch bissfest genug, um es mit der Konsistenz eines getoasteten Brotes aufzunehmen. Wer keinen Toaster hat, der kann die Scheiben auch 10-15 Minuten im Backofen bei 200 Grad backen.

Belegen kann man die Scheiben dann tatsächlich wie normale Brote. Hier war es einmal Ziegenfrischkäse mit Avocado und einmal körniger Frischkäse mit Honig. Beides hat mega lecker geschmeckt. Auch wenn es sich wirklich verrückt anhört, so kann ich nur raten es einmal auszuprobieren. In den letzten Tagen war ich von so mancher Kombi stark überrascht. Aber diese hier ist der Knaller!

Süßkartoffel als Pommes

Wie ich die Tage mitbekam, kann man Süßkartoffelpommes wohl inzwischen tiefgekühlt im Discounter kaufen. Zur Beschaffenheit kann ich nichts sagen, aber vielleicht kann mir einer meiner Leser diese Fragen beantworten: sind das richtige Süßkartoffeln in Pommesform geschnitten oder Süßkartoffelbrei in Pommesform gepresst? Ich, für meinen Teil, bin total Süßkartoffel-addicted, seit ich sie das erste Mal mit meiner liebsten Sero bei Hans im Glück aß. Und die sind nun wirklich super simpel und schnell selber gemacht.

Süßkartoffel schälen und in Pommesform schneiden. Die Pommes dann in eine Schüssel mit Wasser geben und dort drinnen lassen, solange man sich um die Marinade kümmert.

Pro großer Süßkartoffel nehme ich einen Esslöffel Speisestärke als Basis, die dann mit folgenden Zutaten gut vermengt wird.

  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL getrockneter Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • optional ein TL Chilli-Flocken

Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Das Süßkartoffelpommes abschütten, mit Papiertüchern trocken tupfen und in eine Schüssel oder einen ausreichend großen Zip-Beutel geben. Die Würz-Mischung mit zu den Kartoffeln geben und alles sehr gut miteinander vermischen. Anschließend 1-2 Esslöffel Olivenöl mit in die Schüssel/den Beutel geben und nochmal alles umrühren. (Ich verzichte im Moment so gut es geht auf Öl und kann verraten: es geht auch mit nur einem TL).

Danach werden die marinierten Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben. Nach Möglichkeit sollten alle Pommes auf dem Backblech aufliegen und sich nicht berühren. Dann werden sie auch alle knusprig.

Ich backe die Pommes dann 20-25 Minuten im oberen Drittel des Backofens. Danach sind sie außen schön knusprig und innen weich.

Dazu gibt es dann eine einfache Guacamole, bestehend aus:

  • 1 Avocado
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Tomate
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer

Die Avocado, die Knoblauchzehe und die Tomate werden ganz fein gehackt. Ich nutze dazu den Tupperware Turbo-Chef, aber im Grunde geht das auch gut mit einer Gabel und einem Messer. Alles Zutaten miteinander vermengen und vermatschen, bis man eine fast homogene Masse hat. Fertig.

Überbackene Süßkartoffel

Süßkartoffel kann man auch ganz großartig überbacken. Das habe ich mir die letzten Wochen gleich mehrfach gegönnt, weil es so schnell geht und einfach sehr lecker ist. Davon abgesehen, dass Süßkartoffel auch schnell und lange sättigt.

Auch hier habe ich die Süßkartoffeln entweder in Scheiben geschnitten oder nur halbiert. Je nachdem, wie groß sind waren. Die Scheiben kommen dann auf ein Backblech oder in eine Auflaufform. Die Süßkartoffelscheiben werden dann mit Bacon belegt (ich empfehle Frühstücksbacon),  Ziegenfrischkäse und Cherry-Tomaten belegt. Wer keinen Ziegenkäse mag, der kann auch Schafskäse oder Mozzarella nehmen. Das ganze wird dann bei 220 Grad für 20 Minuten gebacken.

Auf dem Teller wird das ganze dann noch mit Salz und Pfeffer gewürzt, ein paar frische Bätter Basilikum darauf und ein paar Spritzer Balsamico darüber geben. Et voilà. Sehr lecker und wirklich kaloriengünstig.

***

Das sind meine 3 aktuellen Süßkartoffel-Lieblinge. Hinzu kommt noch Süßkartoffelbrei, aber den bereitet man einfach wie normalen Kartoffelbrei zu. Das bekommen Sie auch ohne ein Rezept hin ;)

Ich wünsche einen guten Appetit!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Nicole Klink / Feb 1 2017

    Danke dafür!

    — via facebook.com

  2. Martin Steiner / Feb 1 2017

    Sehr gut!! ich wollte dich schon danach fragen.. :)

    — via facebook.com

  3. Maddin / Feb 1 2017

    Sehr geil!
    Vielen Dank für die Rezepte!

    Bei dem „Brotersatz“ bin ich ja mal echt gespannt.. Gibt es da schon Erfahrungswerte was gar nicht schmeckt? (z.B. Nutella oder so)

    • Pia Drießen / Feb 1 2017

      Also ausprobiert habe ich es mit Nutella noch nicht, aber selbst das stelle ich mir sehr lecker vor.

  4. Melanie Weber / Feb 1 2017

    Oh super, vielen Dank! Wollte auch schon danach fragen :-)

    — via facebook.com

  5. Fränze Lange / Feb 1 2017

    Vielen Dank :)

    — via facebook.com

  6. Ilana / Feb 1 2017

    vielen Dank – bin ja auch so ein Süßkartoffelfan

    — via twitter.com

  7. Yvonne / Feb 1 2017

    Ich bin dann quasi schon auf dem Weg in den Supermarkt und kaufe Süßkartoffeln….

    Auf die Idee die zu toasten wäre ich niemals gekommen :-) Danke für die tolle Inspiration <3

  8. Eva Merkes / Feb 1 2017

    Super! Danke! Wo kommen die Ideen her? Einfache Kochkreativität? ;-)

    — via facebook.com

  9. Julia / Feb 1 2017

    Also Süßkartoffel als Brot-Ersatz muss ich unbedingt mal probieren! Vielen Dank!

  10. Sonja Suchentrunk / Feb 1 2017

    Perfektes timing! Gestern erst Süsskartoffeln gekauft. 😀

    — via facebook.com

  11. Ulrike Feldmann / Feb 1 2017

    Wenn die nicht so viele Punkte hätten… Sowohl als auch leider.

    — via facebook.com

  12. Bea / Feb 1 2017

    danke liebe pia! das letzte Rezept hatte ich diese Woche schon ausprobiert…macht mega satt und so lecker. süßkartoffelpommes oder auch spalten hatten wir hier schon öfter. leider mögen das die kinder nicht.

    warum verzichtest du weitestgehend auf öl? Olivenöl, Leinöl…Nussöl sind doch sehr gesund.

    • Pia Drießen / Feb 1 2017

      Ich verzichte nicht gänzlich auf Öl, sonder nutze es sehr reduziert und dann nur sehr gutes.

  13. Dani / Feb 1 2017

    Der Erfinder der Süßkartoffel kommt bei mir direkt hinter dem Erfinder der Spülmaschine 😂

    An meinen Süßkartoffelpü werfe ich gerne noch etwas Sellerie und koche gleich alles mit der Milch im geschlossenen Topf (um mit dem Kochwasser nicht den ganzen Geschmack wegzugießen).

    Sehr große Pü-Liebe! 😍

  14. Delilah / Feb 1 2017

    Klingt alles sehr lecker, danke dafür :-)

    Ich habe nur eine Frage:
    Wozu legst du die Süßkartoffel-Pommes in eine Schale Wasser? Ich packe sie meistens direkt nach dem Schneiden aufs Backblech, mixe Gewürze mit Öl (gemischt mit Wasser, wenn Kalorien sparen angesagt ist) und pinsle das dann mit einem Backpinsel auf. Am liebsten mische ich dabei auch normale mit Süßkartoffeln…aber vorher in Wasser legen tue ich nie.

    • Pia Drießen / Feb 1 2017

      Bei den Süßkartoffeln ist es, wie mit Äpfel. Bleiben sie an geschnitten liegen, verfärben sie sich schnell unansehnlich. Außerdem hält die Stärke-Würz-Mischung besser an den Pommes, wenn man sie vorher wässert. Sie werden so einfach knuspriger.

  15. Nicole G / Feb 1 2017

    das passt wunderbar, habe welche gekauft und suche Rezepte 👍.

    — via twitter.com

  16. Nicole G / Feb 1 2017

    Dankeschön für die leckeren Rezepte, habe sie abgespeichert und werden nachgekocht.

  17. Sandra Hawkins / Feb 1 2017

    Bin ich froh das ich gestern Süßkartoffeln gekauft hab😎. Ich verschwinde dann mal in meine Küche🤓

    — via facebook.com

  18. Sarah Nagis / Feb 1 2017

    I Love it 🍟

    — via facebook.com

  19. Manuela Weigel / Feb 1 2017

    Super, danke 👍
    Die Pommes werde ich mal testen, wir lieben alle Ofengemüse

    — via facebook.com

  20. kleine fluchten ❤️ / Feb 1 2017

    Wir hatten heute erstmals die TK-Süßkartoffelpommes von E.deka, die waren (aus dem Ofen) wirklich lecker – die Kinder lieben sie eh und selbst mir, als nicht so riesengroßem Süßkartoffel-Addict haben sie ganz gut geschmeckt. Waren auch eindeutig keine Press-Pommes, die Formen waren zum Teil schon abenteuerlich ;-)
    Definitiv eine nette FastFood-Alternative…
    Die Toast-Version werde ich aber tatsächlich auch mal versuchen, wenn mal wieder eine in der Biokiste drin ist.
    LG Tina

  21. Kristin Zimt / Feb 1 2017

    Yummy! Das mit dem Toasten wird ausprobiert!

    — via facebook.com

  22. Anke Landleiter / Feb 1 2017

    Ich habe noch nie Süßkartoffeln gegessen. Probiere ich mal.

    — via facebook.com

  23. Melle / Feb 1 2017

    Auch ich habe mir just heute morgen Süßkartoffeln gekauft, ohne zu wissen, was ich mit den Dingern anstellen soll. Dank dir hat diese Ungewissheit ein Ende. Alles fügt sich…

  24. Anne / Feb 2 2017

    Dann möchte ich mit dir noch ein Rezept teilen:

    1 Süßkartoffel halbieren , mit Oliven Öl einreiben, salzen und pfeffern.

    Das Ganze bei ca 220 Grad für 20- 30 Minuten mit der behandelten Seiten nach unten auf ein Backblech und in den Ofen.

    Absolut oberlecker

  25. Süsskartoffel ist gekauft nun überlege ich welches der Rezepte ich zuerst probiere 😀

    — via facebook.com

  26. Victoria / Feb 4 2017

    Hallo Pia,
    ich habe durch deine Posts auch voll Lust auf Süßkartoffeln bekommen und jetzt Pommes daraus gemacht. Die Idee mit der Stärke hat super funktioniert. Vielen Dank für die schönen knusprigen Stücke.

  27. Lisa Weitersagichnicht / Feb 6 2017

    Haben eben die Süßkartoffelpommes mit Avocado-Dip probiert – war klasse – vielen Dank fürs Rezept!

    — via facebook.com

  28. Stephie / Feb 9 2017

    die überbackenen haben wir jetzt einstimmig in unser Repertoire aufgenommen :) njammi!

  29. Kaya / Feb 10 2017

    Ich liebe Süßkartoffeln und habe gestern prompt mal die Pommes ausprobiert.
    Irgendwie sind die aber nicht so gut gelungen. Wahrscheinlich habe ich zuviel Stärke benutzt, die waren von außen etwas komisch in der Konsistenz. Oder zuwenig Öl?
    Keine Ahnung.

    Man konnte erahnen, dass sie theoretisch ganz lecker werden könnten, meine waren es gestern nicht so ganz. Schade, aber ich werde weiter testen.

    Danke schon mal für die Anregungen!
    Kaya

    • Pia Drießen / Feb 10 2017

      Es kommt immer ein bisschen auf die genaue Mischung, die dicke der Sticks, den Backofen, die Temperatur an. Einfach weiter ausprobieren. Meine ersten Süßkartoffelpommes waren auch nix ;)

  30. Andrea / Feb 11 2017

    Ganz herzlichen Dank für die tollen Anregungen. Ich liebe Süßkartoffeln auch :-)

    Nur hätte ich eine Frage, wie bekommst du die Süßkartoffeln so toll in Form? Mein Messer hätte fast aufgegeben. Ich fand’s auch echt anstrengend. Vielleicht hast du da einen Tipp? Bei mir sind sie leider auch sehr unterschiedlich von der Dicke geworden und dementsprechend unterschiedlich knusprig.

    Viele Grüße Andrea

Trackbacks und Pingbacks

  1. Frau Margarete
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot