Bis einer heult! • Alaaf 2017 - Schulkarneval und Jilian
Skip to content
23. Februar 2017 | Pia Drießen

Alaaf 2017 – Schulkarneval und Jilian

Ich weiß nicht, ob nicht-Rheinländer den Stellenwert von Karneval in der Schule für einen Grundschüler nachvollziehen können, aber ja doch: der ist schon verdammt wichtig.

Entsprechend aufgeregt waren meine Jungs heute morgen, als wir gemeinsam zur Schule aufbrachen, wo direkt um 8 Uhr die große Karnevalsparty in der Turnhalle begann. Alex hatte sich gewünscht, dass ich heute das Grummelmonsterkostüm trage und so tat ich ihm den Gefallen. Die Perücke machte mich auch nur geringfügig irre, weil sie natürlich fürchterlich krabbelte. Aber für die 2 Stunden war das völlig okay.

Beide Jungs führten mit ihren Klassen Tänze auf. Der örtliche Karnevalsprinz kam vorbei, die Kindertanzgarde tanzte, die Lehrer führten einen Sketch vor … es war eine wirklich schön und amüsante Feier.

Zuhause kümmerte ich mich schnell um die Küche, arbeite zwei Aufträge weg und nahm dann das erste Mal den Kampf mit Jilian Michaels Bauch, Beine, Po intensiv auf. Hammer! Das Workout dauert länger als Shred. Meine Pulsuhr zeigte 50 Minten Aktivität an. Das Workout besteht aus sieben 6-Minuten-Einheiten für Schultern, Brust, Arme, Bauch, Rücken, Beine, Hüften und den Po. Wenn man weniger Zeit hat, kann man auch nur einzelnen Einheiten.

Das Programm ist weniger hektisch, aber deutlich intensiver was Kraft- und Bauchtraining angeht. Dafür verzichtet es, bis auf das Warm up, auf Sprungübungen. Nach dem Workout war ich echt euphorisch, auch wenn Beine und Arme zitterten. Ich denke, ich werde Shred durch dieses und andere Programme ersetzen. Durch das Laufen habe ich ein gutes Ausdauertraining und mit den intensiven Workouts decke ich den Rest gut ab.

Nach dem Workout holte ich Mimi ab und fuhr mit ihr noch schnell einkaufen, bevor wir die Jungs aus der OGS abholten. Dort kam uns eine laut singende Polonaise entgegen.

Die Jungs setzten ihre Kostüme auf dem Schulhof nochmal sehr stilecht in Szene, wobei diese coolen Schnappschüsse entstanden.

Da die kommenden Tage recht aufregend und bei schlechtem Wetter dennoch oft draußen stattfinden werden, haben wir heute einen ruhigen Filmnachmittag eingelegt. Morgen früh sind wir bei Alex‘ Freund alle zum Karnevalsfrühstück eingeladen und heute Abend geht die Mutti noch Sushi essen. Ist ja schließlich Weiberfastnacht und so *hust*

In diesem Sinne: Dreimol Kölle – Alaaaf! Karneval – Alaaf! Sushi – Alaaf!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Claudia Sorokin / Feb 23 2017

    Ho Narro von der Schwäbisch- alemannischen Fastnacht in Konstanz … hier geht’s genauso ab wie im Rheinland. Absoluter Ausnahmezustand 🎉👺

    — via facebook.com

  2. Chasqueenlein / Feb 23 2017

    Ich liege seit 14 Tagen im Krankenhaus bis vor wenigen Tagen auf der Intensivstation. Wir sind ja Ende 2015 aus dem Rheinland weggezogen und hatten überlegt über Karneval zurück zu fahren. Ich vergisse gerade ein paar Heimweh-Neid-Vermissenstränen…

    Tolle Jecke Tage

  3. Simone Hellmann / Feb 23 2017

    Tolle Kostüme und heute Abend ganz viel Spaß 🍣


    — via facebook.com

  4. Ulrike Löschen / Feb 23 2017

    coole Kostüme!!! (Y)
    aber die Perücke hättest du doch gar nicht mehr gebraucht, mit deinem Rainbow-Haar!! :D

    — via facebook.com

  5. Gaby / Feb 23 2017

    Ich finde das total toll zu erleben, wie wichtig für euch der Karneval ist und wie viel Aufwand ihr da rein investiert. Als Kind habe ich immer diese Umzüge im Fernsehen gesehen. Mit mir hatte das nichts zu tun. In Norddeutschland war das kein großes Ding.
    Hier in Berlin allerdings fragen wir uns bei der Arbeit in der Karnevalszeit oft, warum die Kollegen aus anderen Städten nicht ans Telefon gehen, bis wir kapieren, dass das was mit Rosenmontag zu tun hat.
    Aktuell machen die Berliner Verkehrsbetriebe eine Werbung, in der es heißt „Helaaf! Heute beginnt Karneval! Hier ein Foto von der Bahn, mit den Leuten, die das in Berlin interessiert.“ Dazu ein leerer U-Bahn-Waggon.

    Ungefähr so ist das hier tatsächlich. Ob Karneval ist oder nicht ist hier komplett egal. Aber wenn ich sehe, wie ihr euch vorbereitet, wie viel Vorfreude und Spannung und Überlegung dabei ist, dann bin ich glatt ein bisschen neidisch.

  6. Susanne / Feb 23 2017

    Ich kann Dir die Mark Lauren Bodyweight App empfehlen. Nebenbei kann ich wunderbar noch Netflix gucken. Und der Muskelkater hat sich gewaschen :-)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot