Der Montagabend-Plan

Der Mann ist heute Abend nicht da, war aber so lieb mir zu verraten, dass es bei McDonalds derzeit Hello Kitty Kram in der Juniortüte gibt. Ich finde es ja immer wieder herzergreifend, wenn er mir solche Neuigkeiten ganz leise und unauffällig im Nebensatz steckt. Immerhin könnte er es auch gänzlich verschweigen und so tun, als wüsste er von nichts. Aber wahrscheinlich bringt er es einfach nicht übers Herz, mir solch kleine Momente der hysterischen Freude zu nehmen.

Folglich werde ich heute Abend bei McDonalds eine Juniortüte ordern, mit ordentlich Hello Kitty Kram drin, und dann bei Burger King – schräg gegenüber – einen tollen BigKing XXL erlegen. Weil bei McDonalds schmeckt mir das Burger- und Frittenzeug nicht.

Manchmal gibt es bei McDonalds auch Pucca-Sachen in der Juniortüte. Das finde ich dann auch ganz prima. Burger kauf ich trotzdem nur beim König.

Bevor die Klugscheißer wieder aus ihren Löchern kriechen: ich sage völlig bewusst und mit Absicht noch Juniortüte! … und ’so einen‘ Knacks haben andere auch manchmal.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

14 Gedanken zu „Der Montagabend-Plan

  1. Antwort-E-Mail von Frau hinterlektuelles, nachdem ich ihr diese Neuigkeit mitgeteilt hatte: „BOOOOAAAAAAAAAHHHH! haste bock auf 2x happy meal heute abend? :) was ist denn da drin? Ich
    hätte gerne das stifteetui und die schulmappe!“

  2. Maaaan, hier gab es nur noch das olle Lineal und nur dafür kauf ich mir keine Juniortüte. Ich bin enttäuscht und habe meinen Kummer mit einem BigKing XXL Maximenü erstickt!

  3. Meine Theorie ist ja, dass man entweder McDonalds ODER Burgerking liebt. Beides geht nicht.
    (Ich musste übrigens an Sie denken, Frau Pia, als ich das HelloKitty-Zeugs sah letztens.)
    Und lachen musste ich, als der Freizeitpapa neben mir für seinen Sohn ein Happy-Meal mit „aber was für Jungs“ orderte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben