Tricks einer Mutter (fies!)

Der Quietschbeu geht nun die vierte Woche in die neue Kindergartengruppe, in der er nun der kleinste und jüngste Junge ist. Es dauerte nicht lang, bis er die ersten „große Jungs“-Marotten mit Heim brachte. So wirft er sich neuerdings gerne sehr theatralisch auf die Erde und macht dabei solche ChraxPhiuKrorschWrom-Geräusche. Oder er ruft das Löwenmäulchen […]

„Du blöde Mama!“

Und während wir so im großen Flur des Kindergartens herumalbernd, das Löwenmäulchen seine Kappe aufsetzt und ich den Quietschbeu auffordere schon mal seinen Rucksack zu holen, platzt es plötzlich und aus heiterem Himmel aus meinem großen Sohn heraus: „Du blöde Mama! Geh weg!! Du Hexenmama!!!“ Dabei sieht er mich abgrundtief vernichtend an und seine Stimme […]

Anders anders, als gedacht.

Und man denkt, prima, hat der große Sohn das mit der Kindergartenumgewöhnung einfach so mit links gemacht … denkste! In Wahrheit hatte der Quietschbeu vergangene Nacht den Nachtschreck seines Lebens. Der anfängliche Nachtschreck ging nach 20 Minuten in einem Nervenzusammenbruch im Wachzustand über. 2 Stunden schrie und weinte er. Ich lief im Garten mit ihm […]

Anders, als gedacht.

Und dann kam das so, wie ich‘s nicht erwartet habe. Wie immer. Das Löwenmäulchen bockte im Auto rum, wollte auf den Arm, nein, selber laufen, den Rucksack tragen, nein, tragen lassen, rein, nein, raus, nein, rein … letztendlich sah er seine heißgeliebte Erzieherin, enterte seinen Gruppenraum und rief „Düüüs, Mama!“ Noch gerade eben so durfte […]

Bastel-Back-Supermutti

Morgen ist das Abschieds-Picknick in der Kindergartengruppe des Quietschbeus. Abschied für zwei Erzieher, die die Einrichtung verlassen und für insgesamt vier Kinder, die in die Ü3-Gruppe wechseln werden. Und eins davon ist der Quietschbeu. Schon vor ein paar Wochen fragte eine der vier Wechselkind-Mütter in die kleine Runde, ob wir ein Abschiedsgeschenk für alle vier […]

Sitzstreik.

Als der kleine Herr Löwenmaul heute Morgen ins Auto kletterte, fand er ein Stöckchen, dass noch von unserem Wochenendausflug im Fußraum lag. Kurzerhand nahm er es an sich und wedelte gut gelaunt damit vor sich hin. Am Kindergarten angekommen pflücke ich das Kind aus dem Auto, setzte ihm seinen Rucksack auf, schließe alle vorhandenen Schnallen […]

Trotzmäulchen

Heute ist der Tag, an dem sich mein jüngster Sohn nach dem Betreten seines Gruppenraums wütend auf die Erde schmiss, seinen Rucksack noch auf dem Rücken, und mit Fäusten und Füßen auf den Boden trommelte, während er „Naiiiiiin! NAAAAAIN!“ quietschte. Er ärgerte sich, weil ich ihn nicht in den Raum tragen, sondern an der Hand […]

Wie ich sone Mutti wurde …

Mutti-Assimilierung eins: Der Quietschbeu und ich füllten gestern so ein pinkes Diddl-Kindergartenfreundebuch mit Glitzer drauf aus. Früher hab ich auf solche Bücher geschimpft und fand sie total unnötig und blöde. Heute sehe ich die vor Freude strahlenden Augen des Quietschbeus, der mit großer Leidenschaft Bilder für seine Kindergartenfreunde in die Bücher mal. Und ja, auch […]

Hand in Hand

Neuerdings gehen die Miezbeus immer Hand in Hand in den Kindergarten oder vom Auto zur Haustür oder wohin wir auch immer alle gemeinsam auf unseren eigenen Füßen gehen. Ich kann den Quietschbeu gar nicht schnell genug aus dem Auto heben. Schon wenn ich seine Tür aufmache ruft er: „Löwenmäulchen, warteee, ich nehm Dich anne Haaaaand!“ […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben