Stay at home-Tagebuch Tag 34

Ich fand das Ritual so entspannend: nach dem Essen eine gemütliche Runde über die Felder, dann an den PC gesetzt und unseren Tag verbloggt. Und dann muss ich eine Idee haben, diese spontan umsetzen und damit mein Ritual zerstören. Ich bin echt nicht Schlaubi Schlumpf. Folglich sitze ich hier und jetzt noch gänzlich unentspannt und […]

Stay at home-Tagebuch Tag 21

Hallo! Hallo Sie. Eigentlich habe ich bis vor einer Stunde noch nicht wirklich gewusst, was ich hier vom heutigen Tag erzählen soll, aber dann waren wir auf dem Feld und hach, ja, jetzt bin ich motiviert und gutlaunig. So eine Feld-Runde darf man wirklich nicht unterschätzen. Heute habe ich wirklich – also wirklich wirklich – […]

Keine (un)hygienischen Bilder & die Blogfamiliär

Hätte ich dieses Wochenende Bildern gemacht, ich böte Ihnen heute hochgradig (un)hygienischen Foto-Content. Ein Foto vom Spülmittelfach unserer Waschmaschine. Vorher und Nachher. Zum Beispiel. Das. War. Eklig. Oder ein Foto des Feinsiebs unserer Spülmaschine. Vorher und Nachher. Da hätten Sie jetzt vermutlich gar keinen großen Unterschied erkannt, aber dieser ganz feine Modder, der sich da […]

Fratzenkasper

Als Alex noch kleiner war, so 2 oder 3 Jahre alt – so genau weiß ich es gar nicht mehr – wurde ich mal angesprochen, ob ich ihn nicht in der Kartei einer Kinderagentur registrieren lassen wollen würde. Damals schien mir das ziemlich skurril, ein Kleinkind in eine Modelkartei aufnehmen zu lassen. Andererseits: irgendwoher kommen […]

Waldgeister im Märchenwald

Vor ziemlich genau 5 Jahren waren wie zuletzt im Märchenwald Altenberg und ohne das zu wissen, haben wir heute erneut einen Ausflug dorthin gemacht. Auf der Hinfahrt fragte Mimi, ob sie denn schon mal dort war und ich konnte das mit ziemlicher Sicherheit verneinen. Wie alt Alex und Max bei ihrem letzten Besuch dort waren, […]

Löwenmäulchen-Kwatsch

Heute Morgen naschte ich vor dem Verlassen des Hauses einen Niederländischen Frühstückskuchen, den die niederländische Verwandtschaft am letzten Wochenende mitbrachte. Das Löwenmäulchen sah das und wollte mal beißen, also ließ ich ihn abbeißen. Im Kindergarten angekommen bemerkte ich, dass er immer noch dicke Backen hatte und sehr darauf bedacht war, den Mund nicht zu öffnen. […]

mit Geräusch

Weil der Quietschbeu die Unterlippe so niedlich vorschiebt, wenn er schwer beschäftigt ist, hat der Miezmann irgendwann angefangen seine Lippe mit dem Finger “flitschen” zu lassen. Anfänglich hörte man dann nur ein plöpp plöpp Geräusch. Dann brummte der Quietschbeu dabei, was wiederum ein lustiges Bwrr Bwrrr Geräusch erzeugte. Irgendwann machte der Quietschbeu das dann bei […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben