Bauchbild Drei #01 (9.SSW) & #02 (10.SSW)

Ich sagte zu Beginn dieser Schwangerschaft, dass die Zeit ja dank der Jungs viel schneller vergehen würde. Das ist nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich geht nämlich nicht nur Zeit schneller ins Land, sondern es werden auch Rituale vergessen, die ich in den vergangenen Schwangerschaften eingeführt hatte. So habe ich kein Bauchfoto der frisch bezogenen Maimiezhöhle, […]

Nebenwirkungen (7+1)

Wunderbar. Wenn ich vor etwas Angst hatte, dann davor, wieder an diesen unglaublich grausamen Verstopfungen zu leiden. Sie erinnern sich vielleicht. Mit viel Erleichterung kann ich aber vermelden, dass alles beim Alten ist. Zum Glück. Dafür begleitet mit eine permanente Übelkeit, die Ihren Höhepunkt zwischen 4 und 5 Uhr (morgens!) hat und mich schon mehrfach […]

Jona und der Wal

“Wie wäre es denn mit Jona?” “Nur weil ich wie ein Wal aussehe, muss ich den Kleinen ja nicht gleich Jona nennen.” Es war so ein bisschen – wie soll ich sagen? – befremdlich. Die Weihnachtsfeier meine ich jetzt. Kollegen, die mich seit Eintritt in die Firma kennen, bezeichnen mich als Partymaus, Bismorgensdurchhalter, Spaßmacher … […]

Hormonumschwung (9+5)

Gestern Vormittag spürte ich erste körperliche Veränderungen, die dann heute Nacht ihren Abschluss fanden. Der Tag begann mit einer – entschuldigen Sie meine direkte Art, aber es ist ja nur menschlich – erfolgreichen Toilettensitzung ;) Nach vier Wochen ist das ein klein wenig wie eine schwere, aber bestandene Prüfung oder ein Fünfer im Lotto. Einfach […]

Übelkeit (8+1)

Am Wochenende habe ich bewusst versucht meine Nahrungsaufnahme zu reduzieren, habe ich doch in den letzten zwei Wochen eigentlich permanent irgendetwas gegessen. Das ganze gleicht einem Teufelskreis. Esse ich nichts, wird mir binnen Minuten kotz schlecht. Esse ich dann nur ein Bisschen zuviel wird mir auch wieder kotz schlecht. Also irgendwie die goldene Mitte finden. […]

Jammerlappen (7+2)

Zum ersten Mal seit mindestens einer Woche konnte ich heute Nacht mal wieder durchschlafen ohne mindestens zweimal auf die Toilette zu müssen oder – wie die letzten drei Nächte – wegen Magen-Darmkrämpfen wach zu liegen. Dieses elende Verstopfungsthema ist wirklich übler, als ich je angenommen hätte. Irgendwann ist man selber so voll, dass man das […]

Öfters mal was Neues

Willkommen Übelkeit. Schön, dass Du Dich zu Deinem kleinen Bruder Verstopfung gesellst. *** Die Kollegin bringt mir zum Frühstück eine Flasche Lactulose vorbei. Wollen wir hoffen, dass sich dann wenigstens einer der Beiden zügig vom Acker macht.

Die volle Dröhnung

Erdbeeren, Brombeeren, Pflaume, Leinsamen, Weizenkleie, Haferflocken, Magerjoghurt und eine Hand voll Honig-Chrunch-Flakes. Dazu eine Kanne frisch gebrühter Ingwer-Tee. Aus der Knolle, nicht aus dem Beutel. Das Ziel ist klar, oder? Wenn heute nichts geht, dann weiß ich auch nicht weiter!

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben