Ich könnt kotzen!

Ich könnt kotzen!

Seit gestern werden alle meine Email-Accounts (und ich hab eine Menge) mit dämlichen Nazi-Emails überflutet. Egal ob web.de, private Domains oder das Firmen-Postfach – alle sind rappelvoll mit Nazi-Spam.
Und dann auch noch so wahnsinnig geistreich mit irgendwelchen Müll-Links vollgestopft. Können diese rechtsextremen Schwachköpfe nur zu Meinungen geistigem Dünnschiss anderer rechtsextremer Hohlbirnen verlinken?
Nun gut, es hätte mich auch gewundert, wenn einer von denen seine idiotischen Schlachtrufe einem normalsterblichen, durchschnittlich intelligenten Menschen logisch gegenüber artikulieren könnte. – Schwimmen sie doch lieber mit der Welle und brüllen im Chor „Genau!“, wenn einer mal im Suff irgend einen Gehirnfurz vom Stapel läßt.

Ich könnt kotzen! :mad:

AuslaenderpolitikAuslaender bevorzugtTrotz StellenabbauBlutige Selbstjustiz

Bei den aufgeführten Begriffen handelt es sich nur um einige der Betreffzeilen aus den genannten Nazi-Spam-Mails. Die Verlinkung auf die Seite MUT GEGEN RECHTE GEWALT habe ich hinzugefügt. Dieser Link entspricht nicht den Links in den Spam-Mails. Das ich diese hier nicht wiedergeben werde sollte klar sein.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

14 Kommentare

  1. Könnte wieder so eine Spamwelle wie damals sein. Da wurden auch massig Smams rumgeschickt mit rechtsradikalem Inhalt.

    Eventuell bringt heise.de was dazu.

  2. Die Frage ist nur, *wer* sowas los tritt. Und wem man die Schuld geben sollte, dass sich so ein Mist so verbreitet. Auf der einen Seite sicherlich die Schreiber von Virenkits, aber die Leute die unbedacht jeden Mist an Anhängen öffnen (selbst wenn dazu ein Passwort nötig ist) und damit ihren PC den Spammern zur Verfügung stellen, haben auch ihren Anteil.

    Vielleicht sollte ich in meine E-Mailsignatur den Satz reinnehmen: „Hiermit verbiete ich ausdrücklich das Abspeichern meiner E-Mailadresse mit einem Programm der Firma Microsoft. Sollten Sie meine Adresse bereits in einem solchen gespeichert haben, so fordere ich Sie hiermit auf, diese zu löschen.“ ;-)

    Na ja, hat wohl eh keinen Zweck und man muss einfach mit dem Spam leben. Privat störts mich kaum noch (habe ich mich daran gewöhnt), nur dass es inzwischen auch auf meiner Firmenadresse los geht, nervt mich wahnsinnig (bisher kam dort nur einmal die Woche was von der Nigeriaconnection)…

  3. Spam ansich ist mir auch ziemlich egal geworden, das mein Spam-Filter sehr gute Arbeit leistet. Ich rege mich in erster Linie über den Inhalt dieser Spam-Mails auf.

    Die neuerliche Propagandawelle soll wahrscheinlich die bevorstehende Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen beeinflussen.

    Ich will gar nicht wissen bei wievielen Vollidioten diese Masche tatsächlich zieht!

  4. Legolas

    Und ich dachte schon, ich hätte mir neue Feinde gemacht, weil mein Postfach mit dem Müll zugestopft war ….

  5. GENAU DAS PROBLEM HABE ICH AUCH GERADE!
    Über 50 Stück, allein bei gmx.de! Damn!

    Frau Pia, wissen Sie was: Das steckt die Bild hinter! Malcolm kriegt die bestimmt auch!

  6. Na, dann will ich mal nix gesagt haben, Mr. H. ;)

    @ Emm Cii: Das artet ja langsam in einem handfesten Verfolgungswahn aus. Wir werden verfolgt!

  7. Hier sind auch so um die 30 eingetrudelt, alle über eine uralte GMX-Adresse. (Interessiert jetzt keinen, is klar, aber geteiltes Leid und so…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-