Liebe ist …

… wenn er, obwohl er selber die hohen Fieps- und Brummgeräusche diverser zahnärztlicher Arbeitsgeräte nicht leiden kann, tapfer an Deiner Seite ist.
Im Wartebereich für Angstpatienten, der sich dadurch ausweist, dass er vom normalen Wartezimmer nicht einsehbar ist und die längste Wartezeit maximal 5 Minuten beträgt.
Auf dem Spaziergang um den Block, auf dem ihr gemeinsam darauf wartet, dass das Psychopharmaka wirkt, welches Dir Supermankräfte verleihen soll.
Im Behandlungsraum, an Deinem Fußende sitzend, während Dich die Erkenntnis trifft, dass Du doch ganz und gar nicht Superman, sondern nur ein kleines, verschrecktes Mädchen mit panischer Angst bist.
Während der Behandlung, die Du völlig verkrampft und steif wie ein Brett über Dich ergehen lässt und die einzige Beruhigung die ist, dass da unten jemand sitzt, der unaufhörlich die zwei Zentimeter Haut zwischen Deinem Schuh und dem Hosenbein streichelt …

… und beim Festlegen der Folgetermine, die sich allesamt nach seinem Terminkalender richten.

Ohne ihn wäre ich nicht hingegangen.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4447

9 Gedanken zu „Liebe ist …

  1. Da können wir uns auch wieder die Hände reichen. Auch ich habe panische Angst vorm Zahnarzt, aber erst seitdem mein heutige Arzt die Verpfuschung meiner letzten Ärztin aufgedeckt hatte und ich beim ersten Besuch gleich 10 Folgeterminen mit einem Mal bekommen habe. Darunter 8 Wurzelbehandlungen.

    Jedes Mal ist mein Schatz mitgegangen und hat mich die ganze Zeit gestreichelt. Ich wäre sonst gestorben.

  2. Hach, ist das mal eine schöne Liebeserklärung! *seufz*
    Freut mich für dich, dass du so einen tollen Mann hast. Wie noch ein Markus schon sagte: gut festhalten!! (Mach ich mit meinem Schatz auch so! Den behalt ich!)

  3. Ui,
    und ich dachte schon, ich hätte nur übertrieben viel Angst vorm Zahnarzt. Und suche wieder mal einen, dem ich voll und ganz – auch bzgl seiner Fähigkeiten – vertrauen kann. Es wird ja nicht besser, hin muß man. Immer wieder.

  4. Ich glaub, eine größere Liebeserklärung kann es fast gar nicht geben! Schööön!

    [Gute Besserung der Zahnarztgeplagten, ich versteh Dich zu gut, müsste auch wieder… *seufz*]

  5. Das hört sich ja wirklich schön an :) Kannst Dich glücklich schätzen, so einen Schatz zu haben…

    Hm, irgendwie kann ich wirklich nur von Glück reden, daß ich mit meinen 25 Jahren noch nie etwas an meinen Zähnen hatte. Keine einzige Füllung, nix… :)

  6. ja, das ist liebe! so soll das ein, warum nur die guten momente teilen, wenn man sie auch in nicht so guten momenten braucht.

    zwei meiner drei männer begleiteten mich ebenfalls gestern abend, als mir der rest des am nachmittag abgebrochenen milchzahns gezogen wurde. ja, ich bin 33 und besaß bis gestern noch einen milch(eck)zahn…

  7. wie gut kann ich das verstehen. grusel. zahnarzt. ich hab immer halbkreisförmige rote wundmale auf meinen händen da ich mit der jeweils anderen die nägel hineinbohre. pfui

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben