Bis einer heult! • 4. Vorsorgeuntersuchung Zwo (19+1)
Skip to content
27. Januar 2010 | Pia Drießen

4. Vorsorgeuntersuchung Zwo (19+1)

Kommenden Dienstag ist Halbzeit, Bergfest, wie man es auch immer nennen will. Meine Ärztin begrüßt mich heute auch mit: „Ach, Sie, Sie laufen mit Ihrer Schwangerschaft ja irgendwie nur so nebenher. 20 Woche schon. Wow. Waren Sie überhaupt jemals außerhalb eines regulären Termins hier?“ Ich schüttel‘ den Kopf. Nö.

Minimiez geht es ganz hervorragend. Wie schon der Quietschbeu ist auch er nahezu auf den Punkt entwickelt, winkt, zappelt, spielt an der Nabelschnur. Es kommt mir ein bisschen so vor, als hätte ich ein Déjà-vu. Der Hoden und der Penis sind auch diesmal wieder eindeutig zu erkennen und es gibt keinen Zweifel am zweiten Sohn im Hause Miez.

Das einzige, was mich ein wenig grummelig stimmt ist die Waage. Habe ich doch in den vergangenen fünf Woche 2,9 Kilo zugenommen! Insgesamt bisher also eine Gewichtszunahme von 4,5 kg. Schon.

Außerdem soll ich auf Grund des hohen Geburtsgewichts (4330g) und der enormen Geburtsgröße (54cm) des Quietschbeus kommenden Montag zum Zuckerbelastungstest kommen. Ich behaupte ja nach wie vor, dass die 13 Tage über Termin schuld daran sind, dass der Quietschbeu so ein Großer war.

Der Quietschbeu selber war heute wieder das reinste Zuckerpupsperlenkind. Obwohl wir eine Stunde lang warten mussten war er die Ruhe selber, spielte, brabbelte, flirtete mit älteren Damen und dürfe während der Untersuchung sogar mal hinter dem Empfang sitzen und Befunde tippen. Mein großer Junge ?

Im Übrigen prognostiziere ich mir selber diesmal genau 10 Tage, die ich über den Termin gehen werde. Das wäre dann der 02.07.2010. Nur fürs Protokoll.

***

Dann war da noch:

  • Wir haben uns für den TFK Twinner Twist Duo in der Farbe Carbo-Schlamm (entspricht der Farbe „Cappuccino“) entschieden und diesem auch gestern im ortansässigen Fachhandel bestellt.
  • Heute habe ich dem Quietschbeu im Secondhandladen vor Ort handgenähte Krabbelschuhe von Crabbenschuhe bestellt. Unsere Wahl fiel auf Petrolfarbene Schluppen mit einem Piratenkopf darauf. Die Schuhe sind wirklich toll und können imho ohne Probleme mit den üblichen Markenkrabbelschuhen mithalten. Nur dass sie noch schöner und natürlich deutlich individueller sind.
  • Wir haben den Schaumgummipuzzleteppich gegen einen Spielteppich ausgetauscht. Der Quietschbeu war einfach nicht mehr von dem Plan abzuhalten, den ganzen Teppich auffressen zu wollen. Das neue Stück ist zwar deutlich weniger gepolstert, aber die „im-Sitzen-Umkippgefahr“ ist ja inzwischen auch nahezu null.
  • Wir kämpfen immer noch mit den oberen äußeren Schneidezähnen. Bis auf eine kleine Ecke sind beide durch, aber diese kleine Ecke schmerzt den Quietschbeu doch noch so sehr, dass ich häufig große Krokodilstränen trocknen und große Jungs kuscheln und puscheln muss.
Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. sabrina / Jan 27 2010

    Na wir sorgen also für den männlichen Nachwuchs in Deutschland :-)

  2. sabrina / Jan 27 2010

    Ach so, ich hatte zwischen der 20. und 23.SSW so einen 3 kg Schub aber nun bin ich in der 36.SSW und hab gerade mal knapp 10kg drauf

  3. dani / Jan 27 2010

    Liebe Mama Miez, einen ganz wunderbaren Blog haben Sie da! :)
    Da schreibe ich hier zum ersten Mal und möchte gleich erstmal zum Minimiez-Outing gratulieren! Wir bekommen Ende Juli unseren ersten Nachwuchs und sind ganz aus dem Häuschen :) In zwei Wochen ist der nächste US-Termin und die Spannung steigt, ob wir schon ein Outing bekommen.

  4. Tina Pappnase / Jan 27 2010

    Super dass mit Minimiez alles O.K. ist.

    Die 4-5 Kilo machen Dich grummelig?
    Ist das nicht ein super Stand für die Hälfte?

    Du jetzt also auch Zuckerbelastungstest, ja?

    Ist gar nicht soooo schlimm.
    Auch wenn ich mir was schöneres vorstellen kann als dreimal in den Arm gestochen zu werden. Die Fingerpiekse waren dann nicht so schlimm wie ich sie aus Kindheitstagen in Erinnerung hatte.

    Ich wünsch Euch alles Gute.

    • Mama Miez / Jan 27 2010

      Ja, das wird mein erster Belastungstest sein. Beim Quietschbeu war’s nicht nötig und ehrlich gesagt gruselt er mich weniger vor der Lösung und dem Gepiekse, als vor den 2 Stunden Rumsitzen ;)

  5. bauchherzklopfen / Jan 27 2010

    „Zuckerpupsperlenkind“ – ich lach mich grad kringelig.
    Schön, dass Minimiez sich so bereitwillig präsentiert und alles zeigt, was er hat ;-)

  6. kleinerloewe / Jan 27 2010

    Also wenn du 25 Tage „überträgst“, dann werden Minimiez und der kleine Löwe am gleichen Tag Geburtstag haben!! :)
    (Aber das wird natürlich nicht passieren…ich wette der Minimiez kommt pünktlich…Krebse neigen dazu pünktlich zu sein;) )

  7. feronia / Jan 27 2010

    Ach je, diesen Test musste ich damals auch machen, war aber Gott sei Dank alles in Ordnung. Das Gewicht lag bestimmt an den Extratagen im Bauch! Aber die Lösung ist wirklich eklig…

  8. Sayuri / Jan 28 2010

    ach der Zuckerbelastung geht so ^^ das gesöff ist super lecker (Traubensaft) nur das ohne essen da rumsitzen ist die HÖLLE

    Hatte den machen müssen weil der Lütte so schnell wuchs. ich glaube der wäre noch vieel größer als der QB gewesen wenn der auch so lange drin geblieben wäre. der war ja schon 14tage vorher fast die maße oO (55cm, 3990)

  9. Maren / Jan 28 2010

    Ich kenne mich ja nicht so aus aber 4,5kg hören sich für mich eigentlich super (wenig!!) an!

    2. 7. isn super Termin :)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot