Es es nicht Kranken-VERSICHERUNG…?

Und zahlen wir als Versicherte nicht jeden Tag/Monat für den Eventualfall, dass wir Unterstützung brauchen?

Es geht hier weder um Sozialleistungen oder darum ‚den Hals nicht vollzukriegen‘, werter Herr, sondern um eine Leistung, für die ein Vertrag abgeschlossen wurde und welche von Seiten des Versicherungsnehmer alle Leistungen erbracht wurden.

Ich würde dringendst eine Weiterbildung und Sensibilisierung in Wortwahl, Rechtsverständnis und Kundenumgang empfehlen.

Sie machen sich hier lächerlich.