Bis einer heult! • 12 Monate Miezmeedchen
Skip to content
24. Mai 2013 | Pia Drießen

12 Monate Miezmeedchen

Mein liebes Töchterchen,

nun bist Du 12 Monate alt. Genau ein Jahr! EINS! Unfassbar.

12 Monate Miezmeedchen

Im letzten Monat hat Du endlich getan, was uns die Ärztin schon zum 10. Monatsgeburtstag prophezeit hat: Du läufst. Inzwischen auch ziemlich sicher, allerdings nach wie vor selten. Wenn die Jungs herumtollen oder Du im Kindergarten bist, ziehst Du weiterhin das Krabbeln dem Laufen vor. Hast Du genügen Ruhe, stehst Du einfach auf und läufst. Dabei hast Du meistens etwas in der Hand, an dem Du Dich festhalten kannst. Einen Duplostein oder ein Spielzeugauto. Wenn man mit Dir Fangen spielt, wirfst Du Dich auf die Knie und krabbelst in Windeseile davon, laut gackernd.

Seit vier Wochen bist Du nun ein Kindergartenkind. Die Eingewöhnung verlief vorbildlich. Bereits nach fünf Tagen bist Du zum Mittagsessen und Mittagsschlaf dort geblieben und hattest gar keine Probleme. Zum Einschlafen meckerst Du noch etwas, aber die Erzieherinnen begleiten Dich in den Schlaf. Du isst zum Mittag immer gleich mehrere Portionen, lässt Dir ohne Murren die Zähne putzen und gehst dann als erste im Schlafraum zu Bett. Wenn ich Euch gegen 15 Uhr abhole, schläfst Du meistens noch und strahlst über das ganze Gesicht, wenn ich Dich wecke. Ebenso herzlich ist die Verabschiedung. Ich gebe Dir einen dicken, feuchten Kuss und sage Dir, dass ich Dich lieb habe. Dann sage ich Dir „Tschüss!“ und Du beginnst sofort grinsend zu winken. Herzmoment.

Deine Haare sind ganz schön gewachsen, so dass ich Deine Stirnfransen seit ein paar Wochen mit Spängchen zur Seit clipse. Das lässt Du Dir völlig selbstverständlich gefallen und hältst erwartungsvoll still, bis ich fertig bin. Überhaupt bist Du unglaublich geduldig. Beim Anziehen, Wickeln, Zähneputzen. Nur wenn es ums Essen geht, kennst Du kein Erbarmen.

Du isst mir Genuss und Hingabe. Fast Alles. Einzig Tomaten probierst Du zwar immer wieder, spuckst sie dann aber doch aus. Oliven, Mozarella, Shrimps gehen genauso gut wie Bananen, Kiwis, Blaubeeren (Du liebst Blaubeeren!), Wurst und Käse. Du bist allerdings kein großer Brotfan. Lege ich Dir das belegte Brot hin, fummelst Du sofort den Belag ab, isst ihn und wirfst das Brot auf die Erde. Halte ich das Brot in der Hand und lasse Dich abbeißen, verputzt Du es bis zum letzten Bissen. Du isst, was wir essen. Du trinkst mit Vorliebe Wasser und zum Frühstück Kuhmilch. Säfte und Co. Interessieren Dich nicht, waren aber bisher auch nicht nötig, da dein Wasserkonsum phänomenal gut ist.

Dein Schlafverhalten ist traumhaft. Du gehst in aller Regel mit den Jungs gegen 19 Uhr ins Bett und meldest Dich dann zwischen 2 und 3 Uhr. Ich nehme Dich dann mit in unser Bett, wo wir bis zum Weckerklingeln miteinander kuscheln. Dann stehe ich auf und dusche, während Du noch ein Ründchen weiter schläfst. Seit Du in den Kindergarten gehst, hast Du sämtliche Tagschläfchen auf den Mittagsschlaf reduziert. Vermutlich sind die Nächte auch deshalb so entspannt. Auch stört es Dich nicht, dass die Brüder abends noch eine Leo Lausemaus Kassette hören, oder sich unterhalten oder einer von Beiden nachts mal weint oder im Schlaf spricht.

Zu deinem ersten Geburtstag habe ich Dich aus dem Kindergarten gelassen und stattdessen Deine Babyfreunde mit Müttern zum Frühstück eingeladen. Es war ein wunderbarer erster Geburtstag und ich bin froh, dass wir im letzten Jahr soviele tolle kleine Menschen in deinem Alter kennen lernen durften. Du hast keine Scheu vor anderen Kindern und kannst ausdrücken, wenn es Dir zu viel wird. Ich denke, dass Dir das frühe Zusammensein mit anderen Kindern auch beim Kindergartenstart geholfen hat. Du bist ein wirklich sehr soziales, freundliches, kleines Mädchen, das jeden anlächelt, flirtet und schnell Vertrauen fasst.

Du bist zu Deinem ersten Geburtstag 71cm groß, 8,5kg schwer und trägst Größe 74. Deine Beine sind recht lang und brauchen oft auch mal eine 80, während Dir obenrum auch noch 68 problemlos passt.

Du liebst alles was Räder hat. Bobby Car, Wutsch, Lauflernwagen. Ständig sitzt und stehst (!) Du auf einem unserer Gefährte und ruckelst damit durch die Gegend. Inzwischen kannst Du auch ganz alleine aufs Schaukelmotorrad aufsteigen und wirklich waghalsig wild darauf schaukeln. Ich bewundere meine Ruhe und Gelassenheit derweil selber. Ich denke einfach, Du merkst selber, wo deine Grenzen sind. Einzig beim Erklettern der Treppe begleite ich Dich immer. Zu schnell hast Du Dich einfach verschätzt und polterst mir die ganze Treppe runter.

Du bist und bleibst ein absoluter Sonnenschein. Selbst bei Zahnungsknatscherei kannst Du immer noch über Späße lachen und selber albern sein. A propos Zahnen: Inzwischen hast Du 6 Zähne. Unten 2 und oben 4. Allerdings ist oben links vergangene Woche eine dicke Beule aufgebrochen und hat auch kurz geblutet. Es ist ein Backenzahn(!), aber den Zahn selber kann man noch nicht sehen.

Ich bin so unglaublich dankbar und glücklich, dass Du den Weg zu uns gefunden hast, dass Du unsere Familie komplettierst. So freundlich, so unkompliziert. Du gibst uns mehr, als Du von uns einforderst. Das ist wirklich der Wahnsinn. Wir lieben Dich alle – wirklich alle – so so sehr. Deine Brüder, Dein Papa und ich. Und Du zeigst uns jeden Tag, wie sehr Du auch uns alle lieb hast. Durch Küsse, Schmusen, strahlende Augen und herzhaftes Lachen.

Meist bist Du der pure Sonnenschein, doch auch als kleine Gewitterwolke lieben wir Dich einfach abgöttisch. Soviel Charisma in zarten 71cm. Du bist der Wahnsinn!

Wir lieben Dich! So sehr.

1 Monat | 2 Monate | 3 Monate | 4 Monate | 5 Monate | 6 Monate | 7 Monate | 8 Monate | 9 Monate | 10 Monate | 11 Monate

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sabrina / Mai 27 2013

    Sooooo schön ?

  2. halitha / Mai 27 2013

    Einfach ganz wunderbar geschrieben und wenn ich das so lese freue ich mich auf unser drittes, irgendwann dann.

    Liebe Grüße

    Halitha

  3. isabella strak / Mai 27 2013

    <3 tolle mama mit tollen kindern. ihr seid so süß, alle 4! der miezmann muss euch so lieben ;-)

  4. Daniela / Mai 27 2013

    ganz ganz viel *hach* einfach wunderwunderschön <3

  5. jasmin / Mai 27 2013

    Ohhhhhhh ????
    Ich lese zu gern deine liebeserklärungen für deine Kinder. Das ist so schön geschrieben *hach*

  6. engelswelt / Mai 27 2013

    Alles Liebe und Gute nachträglich kleines großes Miezmeedchen :-)

  7. Kathi / Mai 27 2013

    Ich lese Ihre Blogeibträge immer Abends, nachdem mein Mops eingeschlafen ist. Und jedes Mal (wirklich jedes Mal!) muss ich mir das Heulen verkneifen! Besonders bei so Gefühlsattaken :-). Ich finde es wunderschön, wie Sie Ihre Gedanken und Gefühle „zu Papier“ bringen. Oft bin ich darauf sehr…hm… sagen wir mal neidisch. Würde das auch gern können.

    Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen alles Liebe und Gute für Alles! Sie sind irgendwie…. Toll. Sie und Ihre Familie. Ganz wirklich :-)

  8. agnes / Mai 27 2013

    so schön! :-))
    ich kann so viele parallelen zu meinem dritten sonnenschein sehn.
    und bin nun sehr gespannt was ich in 6 monaten über ihn schreiben werde!
    macht weiter so alle 5!

    lg agnes mit den 3 jungs

  9. Monika / Mai 28 2013

    Wo ist nur das erste Jahr geblieben? Wünsche euch auch weiterhin alles Gute!

  10. Frauchenfrieda / Mai 28 2013

    Wie immer wundervoll! Du beschreibst deine Kinder so liebevoll und detailreich, ohne zu viel von ihnen preiszugeben. Ich persönlich finde es sehr spannend von den einzelnen Entwicklungsphasen zu lesen. Schließlich ist jedes Kind anders und doch verbindet uns die große Liebe zu unseren Söhnen und Töchtern. Bitte weiter so ;-)

Leave a Comment