Bis einer heult! • Schöne neue Miezkinderzimmer
Skip to content
13. August 2014 | Pia Drießen

Schöne neue Miezkinderzimmer

Nachdem das Meedchen sich ja gestern wünschte, dass ihr Bett unter dem Hochbett des Löwenmauls stehen solle, sind wir heute in eine spontane Umräumaktion beider Kinderzimmer verfallen. Hinzu kommt, dass der Quietschbeu inzwischen so viele Lego- und Playmobilbauten sein Eigen nennt, dass wir ihm eine schönere Möglichkeit einrichten wollten, seine Lieblinge zu lagern, zu bespielen und natürlich auch zu präsentieren. Zudem sollten die Dinge weichen, mit denen er eigentlich gar nicht mehr spielt und die nur aus Platzgründen in seinem Zimmer standen. Das waren dann die Spielküche und der Kaufmannsladen. Die Spielküche zog im Zimmer der Kleinen ein, weil das Meedchen täglich damit spielt. Dazu kam noch das komplette Playmobil123 (von dem wir uns nun aber wohl trennen werden) und alle Duplos. Mit großen Brüdern spielt man nämlich auch mit 2 Jahren schon mit den normalen Lego-Steinen. Außerdem sortierte ich über eine Stunde lang Bücher aus – Kleinkindbücher, die niemals mehr anguckt –  und Hörspiel-CDs in die richtigen Hüllen und die richtigen Zimmer.  

Zudem hängten wir den Kindern die Lampions bzw. Wabenbälle von ihren Geburtstagspartys in die Zimmer und dem Löwenmaul endlich sein heiß ersehntes Green Lantern Foto übers Bett.

Für das Zimmer der Kleinen suchen wir jetzt noch ein schönes großes Bild. Außerdem soll die Wickelkommode endlich weichen und so noch mehr Platz zum spielen frei werden. Wobei das Meedchen eigentlich ganz dringend einen eigenen Kleiderschrank braucht. Der müsste ja auch irgendwo hin gestellt werden. Bisher sind die beiden Kleinen noch nicht bereit, sich von einander zu trennen. Was auch total okay ist.

Den Rest sollen Euch die Bilder erzählen:

Das Quietschbeuzimmer

20140813_001

Die Anlautabelle und das Zahlenposter sind von Fragebär, von dem wir auch die Vorschulhefte haben. Der Quietschbeu liebt sie. Die Weltkarte ist ebenfalls großartig. Sehr Detailreich mit vielen Bildern und Erklärungen. Der Quietschbeu kann sie sich ewig und immer wieder angucken. Darum hängen sie auch alle über seinem Bett, von dem er die Poster und Karte aus ganz genau betrachten kann. Außerdem kann er die Anlaut- & Zahlentabelle so auch von seinem Schreibtisch aus sehen.

20140813_02Seine liebsten Lego- und Playmobilbauten haben jetzt ein ganz exklusives Zuhause. Die restlichen Steine sind in einer großen, komplett herausziehbaren Schublade auf Rollen seines Kleiderschranks (RAKKE von IKEA).

Das Löwenmaul-Meedchen-Zimmer

20140813_002Die Wabenbälle sind von Blueboxtree. Ebenso die Lampions aus dem Quietschbeuzimmer. Beide Jungs haben das KURA Hochbett von IKEA. Das Meedchen schläft im Juniorumbau des Alvi-Kinderbetts „Jens“ mit passender Matratze „Maximilian“. Für die Jungs hatten wir vorher günstigere Betten eines anderen Herstellers und waren gnadenlos enttäuscht. Im Meedchenbett liege ich heute noch oft mit drin. Weder knarzt oder quietscht es, noch wirkt es nach dem Umbau irgendwie instabil. Ich erwähne das hier noch mal extra, weil wir davon wirklich total begeistert sind. Die Alvi-Produkte würde ich jedem voller Überzeugung empfehlen, der auf der Suche nach einem guten Baby-/Juniorbett und Matratze ist.

Die Krokodil-Kissen der Jungs und das Eulen-Kissen des Meedchens sind von KreaKat. Die Bettmäuse in allen Miezkinderbetten natürlich von Bambalino. So. Genug der Werbung ;)

Die Kinder sind jedenfalls alle drei sehr glücklich nach unserer Umräumaktion. Mehr Platz zum Spielen. Und endlich dauerhaft „Paaaarty!„, wie das Löwenmaul feststellte, als wir die Wabenbälle aufhingen.

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Schwarzrapunzel / Aug 13 2014

    Sehr schöne Zimmer, gefallen mir gut!

  2. Eva / Aug 13 2014

    Richtig schön sieht das alles aus!

    Wir sind momentan auch auf der Suche nach einem Juniorbett weil unser Sohn (22 Monate) so langsam doch zu groß für das Gittetbett wird.

    Ich hätte da nur die Frage ob das Meedchen eher ein ruhiger Schläfer ist? Oder wie sichert ihr die Seite damit sie nicht rausfällt?

    Unser Männlein dreht sich nachts nämlich ganz oft und schläft dann auch mal mit dem Kopf am Fußende.

    Ich sträube mich auch immer noch ein bisschen gegen eine Bettdecke weil ich Angst habe er könnte sich da drunter schaffen.

    Wäre da für einen Tipp oder Erfahrungsbericht wie ihr das beim Meedchen gehandhabt habt echt dankbar.

    LG!

    • Mama Miez / Aug 13 2014

      Das Meedchen ist nachts auch ein Propeller und schläft einmal im Kreis. Aus dem Bett ist sie dennoch nie gefallen. Zur Not einfach in den ersten Nächten eine weitere Matratze oder ein paar Kissen vor das Bett drapieren. In der Regel decken sie sich ohnehin nie zu. Und mit 22 Monaten sind sie der Gefahr sich selber zu ersticken eigentlich nicht mehr ausgesetzt. Jedenfalls nicht mehr, als ein 3 oder 4 oder 5-Jähriger.

      • Eva / Aug 13 2014

        Vielen Dank!

        Am besten probieren wir es einfach mal aus. :-)

  3. Frl. Berger / Aug 14 2014

    „Endlich dauerhaft Paaaarty“ find ich gut :) Schön sind die Zimmer geworden! So schön kuschelig unter dem Hochbett! Das hätte ich früher auch gerne gehabt.

  4. Sarah / Aug 14 2014

    Wunderschön eure Zimmer! Und so aufgeräumt ;)
    Habt ihr in den Kinderzimmern keine Bücher? Bei uns nehmen die Wahnsinnig Platz ein und ich weiß nicht so richtig wohin damit….

    Liebe Grüße

    Sarah

    • Mama Miez / Aug 14 2014

      Die Kleinen haben im Kleiderschrank unten so eine große rausziehbare Kiste voll mit Büchern. Der Große hat links neben dem Kleiderschrank nich ein großes Expedit voll mit Büchern.

      • Sarah / Aug 14 2014

        Hihi so ein Regal haben wir auch. Eigentlich sogar 3. Nur bei uns sehen die nicht so ordentlich aus ich glaube die vermehren sich heimlich…. :) Ich habe auch die Bilder auf FB gefunden. Lieb von dir Dankeschön!

  5. Ramona / Aug 14 2014

    So schöne Zimmer. Danke für die Einblicke. Ich mag das gern – woanders durchs Schlüsselloch schauen :-)

  6. Chaosmama Berlin / Aug 14 2014

    Super schöne Kinderzimmer! Da können sich die drei wirklich wohl fühlen!

    He he, der gute alte Schwede ist schon ein echter Kinderversteher!

    An die eigene Nase fass… Muss auch mal Bilder von unseren neuen Kinderzimmern im neuen Haus machen. Ebenfalls ein Ikea Außenlager und ich muss zugeben, ich liebe es!!!

    Die Poster im Quietschbeuzimmer finde ich auch großartig und nehme die Inspiration gerne mit für das Vorschulalter meiner Zwerge.

    Sei lieb gegrüßt aus der Hauptstadt!

  7. lamasus / Aug 15 2014

    Hallo,

    hübsch siehts es aus in den Kinderzimmern, da lässt es sich doch gut aushalten.
    Prima gemacht. Ich freue mich schon mit bei der tollen Ordnung – ich hab das so gern, wenn alles seinen Platz hat – wenn auch nur kurz.

    Liebe Grüße,
    Lamasus

  8. Katja / Aug 30 2014

    Hallo Pia,

    welches Modell ist denn der Schreibtisch, den der Quietschbeu im Zimmer stehen hat.
    Kannst Du es empfehlen?

    Danke und Grüße
    Katja

    • Mama Miez / Aug 31 2014

      Das ist ein alter Computertisch. Nix dolles. Aber praktisch.

Leave a Comment