-Anzeige-

63 Kommentare

  1. agnes

    liebe pia,
    wie immer hats du das einfach super gemacht. ein traum für jedes kind!
    mein großer wird auch bald sieben, er sitzt hier und möchte auch so eine party;-) bin ja mal gespannt was ihm noch einfällt bis dahin. mein mittlerer wünscht sich eine ganz bunte party im sommer.bin auch schon ganz fleißig am einkaufen und überlegen was man da so machen könnte.
    vg a.

  2. „…habe ich mit Ninjago-Augen versehen, wie eigentlich alles, was irgendwie beklebbar war.“

    Ich stelle mir da so einen Ninjago-Augen-Klebe-Wahn vor…. ^^ „muss…alles…mit…Augen…bekleben….graaaaaah!!!!“

    „Der schönste Geburtstag seit immer“ sagt alles- Kind glücklich, da hat sich alles gelohnt <3

    (Und mir hats auch gefallen;-) )

    Liebe Grüße
    Katha

  3. Michi

    Großartig! Du machst das mehr als richtig!

    PS.: werde dir wohl laufend in den nächsten Jahren ein paar Ideen stibitzen :)

  4. Theresa

    WOW Pia, Du hast den Geburtstag so liebevoll geplant und scheinbar wirklich klasse strukturiert. Super Spielideen!Also diese Party war sicherlich ein Highlight und die Kinder werden den anderen Kindern, die nicht da waren wohl sehr vorschwärmen.
    Da möchte man gerne wieder Kind sein!

  5. Wow!!! So ein cooler Geburtstag! Echt richtig toll, was ihr da auf die Beine gestellt habt. Ich sammel bei dir dann mal Inspiration für die nächsten Jahre. Noch ist der Mini zu klein, aber bald… :-))

  6. Da habt ihr euch aber ganz schön Mühe gegeben. So ein toller Geburtstag mit super Spielideen. Da werde ich richtig neidisch und muss mich beim nächsten Geburtstag mächtig anstrengen.
    Ganz liebe Grüße
    Anke

  7. FrauPiefke

    Das sieht ja nach einem traumhaft schönen Geburtstag aus! Und alles so liebevoll überlegt und gestaltet – bei euch wäre ich auch gerne Geburtstagsgast :) Die schöne Feierstimmung springt förmlich aus dem Beitrag! Liebe Grüße Katja

  8. Super sieht das aus und ich kann mir beim Lesen den Spaß der Kinder vorstellen!

    Aber – ganz ehrlich – als „konkurrierende“ Eltern würde ich euch hassen! Oder kann man euch auch als Party-Koordinatoren buchen ;-) :-).

    Nein, ehrlich und neidlos: Ganz, ganz toll!

  9. Das klingt nach einem MEGA Geburtstag.
    Wirklich. Bei dir wäre ich so gerne auch Kind ;)

    (Meine Mama hat das schon auch toll gemacht, aber soooo toll! Das sucht schon seinesgleichen!)

    Meinen Respekt und meine vollste Anerkennung für dich und deinen Mann, dass ihr euch so toll bemüht habt. Knaller.

  10. Hi,

    Was ist eigentlich Ihr Geheimrezept, die Kinder so diszipliniert zu halten, um das ganze Programm so durchziehen zu koennen?

    Hier gab es Trotz und Traenen, weil jeder zuerst dran sein wollte (trotz auslosen der Reihenfolge), danach scheiterte das Erklaeren der (einfachen!) Spielregeln fuer die Spiele daran, dass mindestens die zwei ADHS-Besuchskinder schon laut johlend herumhopsen und sich nicht beruhigen lassen, die anderen anstecken, dann eh keiner mehr zuhoert und die Lautstaerke voellig eskaliert und am Ende sass das Geburtstagskind in der Ecke und wollte nur noch, dass die endlich alle weggehen, weil zu laut.

    Das ist dann etwas doof, wenn die ganze Planerei fuer’n A… war.

    Bin fuer Tipps sehr dankbar (bei uns ist es aber leider immer indoor, weil Februar).

    • Ich denke, dass das indoor auch anders abgelaufen wäre. Zu eng, zu laut.
      Ich finde es wichtig, dass die Kinder sich erstmal aklimatisieren dürfen. Aber das ist auch kein Geheimrezept. Die Kinder waren einfach alle sehr cool.

  11. Familienleben
    Viel war die Woche leider nicht. Der Zwerg war lange in der Schule, danach sind wir dann entweder Einkaufen oder auf dem Spielplatz gewesen und haben das schöne Wetter genutzt. Dann wurde er ja leider krank. Samstag ist Schatz bei seinen Eltern, er schaut da Fußball, der Zwerg verbrachte die meiste Zeit in seinem Zimmer und hat gemalt und ich hatte Zeit für Blogeinträge, lesen und so. Sonntag haben wir Relaxt zu Hause mit einen Film verbracht und Abends ist denn der Liebste zu seinen Onkel gefahren. Männerabend
    Unileben
    In der letzten Woche war ich nicht in der Uni. Ich habe eh nur Di-Do Vorlesungen und dann sind einige auch noch Ausgefallen. Donnerstag konnte ich dann nicht, weil ich mit Magenkrämpfen aufem Sofa lag.
    Pläne für nächste Woche
    Wir haben Pfingsten und somit sind auch Pfingstferien (in NRW EIN GANZER Tag! Unglaublich!!) somit muss der Zwerg nur von Mi-Fr in die Schule, auch Marcel hat frei und muss erst Donnerstag wieder Arbeiten. Und Samstag geht es dann, hoffentlich, mit meiner Schwester nach Düsseldorf zum Japantag Ansonsten haben wir uns nichts vorgenommen, leider spielt das Wetter nicht so mit. Sollte es trocken bleiben, werden wir wohl mal einen Tag zum Kaisergarten fahren.
    Blogalltag
    Seitdem der Blog nun mit SSL Zertifikat läuft, hat er einige Klick Einbußen hinnehmen müssen. Habe nun etwas am SEO gefeilt und auch die Ladezeit war auf einmal ziemlich hoch, was nun hoffentlich besser ist. Auch habe ich nun geplant Sonntags diesen Wochenrückblick online zu bringen und habe mich bei Rückblicken aus der Bloggerwelt orientiert (sollte sich einer Kopiert fühlen, tut es mir leid, dann schreib mir einfach, dann versuche ich andere Kategorien)
    Tops & Flops der Woche
    + Montag: Mit den Kids auf dem Spielplatz
    + Mittwoch: Der Zwerg ist das erste Mal alleine gegenüber auf der Grünen Wiese und war mega stolz (es sind dort einige Eltern die wir kennen, die dennoch ein Auge auf ihn haben!)+ Donnerstag: Lidl hatte einen Turmventilator im Angebot, Schatz ist früh aufgestanden um ihn zu kaufen Endlich wieder schöne Luft im Schlafzimmer (Trotz Fenster ganz auf und gegenüber ebenso geht kein Lüftchen, die Luft steht einfach *Örg*)
    + Freitag: FullHouse Staffel 1-8 sind auf Netflix *juhuuuu*
    + Freitag: Letzte Mal für die nächste Zeit das tolle Wetter genossen
    + Samstag: Zeit zum Lesen und für Blogbeiträge
    + Sonntag: Gemütlich zu Hause
    Mittwoch: Ich hab vergessen das der Arzt nur morgens auf hat und stehe Mittags vor verschlossene Türe. Muss nun einen Tag ohne meine Schilddrüsentablette auskommen
    Mittwoch: Der Zwerg weint Abends viel und klagt über Ohrenschmerzen. Die Nacht war sehr unruhig
    Donnerstag: Mit den Zwerg beim Arzt, er ist krank geschrieben. Ohren und Hals entzündet, sowie Husten.
    Donnerstag: Ich hab mir den Magen verdorben und liege jammernd auf dem Sofa
    Donnerstag: Erst wird der Zwerg wach und hat Nasenbluten, wenige Stunden später der Liebste mit ebenfalls Nasenbluten xD
    Sonntag: Es ist wirklich richtig kalt geworden
    Ge- Was?
    Gesehen: FullHouse. Netfilx hat alle 8 Staffeln online gebracht und wir haben uns die erst mal rein gezogen. Soso toll <3Gelesen: Unrivaled. Leider hat mich das neue Buch von Alyson Noël gar nicht gepackt, ich quäle mich nur so durch die Seiten. SchadeGekauft: Neuer Turmventilator mit Zeitschaltuhr
    Gespielt:
    Die Woche habe ich viel The Sims 4 gespielt. Ich muss zugeben, ich bin dem Spiel verfallen. Ich habe sogar eine eigene Facebook-Seite für meine Challenges aufgemacht, so können Sims-Fans diese verfolgen. Aktuell spiele ich die Tiny Living Challenge, gar nicht so einfach auf engen Raum. Schau doch mal rein.Gearbeitet: An den ein oder anderen Blogeintrag
    Linkliebe
    * Tolle FB-Gruppe für Deutsche Sims4 Spieler * Informativer Beitrag über Tuberkulose * Klasse Geburtstagsideen für einen Ninjago Geburtstag * 12 von 12 * Printable „Say yes to new adventures“ *
    Instawoche
    Bis auf die 12 von 12 habe ich keinen Tag was gepostet, daher versuche ich, ab Montag wieder mehr auf Instagram zu posten, so das ich hier eine kleine Auswahl zeigen kann
    Bereits 3 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hatshare tweet share share share e-mail print info SabrinaNeujahrskind ♑, Baujahr ´85, Jungenmutter, Näh-Fee, Leseratte, Woll-Süchtig und Hausfrau, in Dinslaken geboren, in Duisburg groß geworden, lebt aber nun in OberhausenMore PostsWebsite Follow Me:Gefällt mir:Gefällt Lädt…

    Ähnliche Beiträge

  12. Claudi

    Hi Pia, würdest du mor verraten woher du die Ausdruckaugen und die Banderrolen für die Flaschen hast?….oder würdest du die ggf zur Verfügung stellen? Plane gerade ebenfalls eine Ninjago Party für meinen Sohn. LG. Claufia

  13. Jennifer Hörrmann

    Hi Pia!
    Ich wollte fragen wo du die Tshirts machen lassen hast. Mache im September auch eine Ninjagoparty und hätte auch gerne solche Shirts für die Gäste.

    Lg Jenny

  14. Jennifer Hörrmann

    Wollte auch nur wissen wie und wo du die gemacht hast. Möchte keine abkaufen sondern selbst machen oder machen lassen. Lg

    • Mit Textilfolie, einen Vektorprogramm, einem Plotter und einer Textilpresse ;)

      Die Lizenz erwähne ich, weil es so auch jedem anderen Textilveredeler (Spreadshirt o.a.) untersagt ist, Ninjago zu drucken. Es sei denn, sie haben eine Lizenz. Wenn Du sie selber machen willst, benötigst Du oben genannte Utensilien. Oder malst sie mit Textilfarbe von Hand selber.

  15. Jennifer Hörrmann

    Wie doof. Nemo etc darf man sich ja auch drucken lassen. 😯…. ok dann hab ich ja Glück das meine Tante Werbedesignerin ist 🤗… Dann vielen Dank für deine Antwort. Lg

  16. Jennifer Hörrmann

    Ok. Dachte nur weil als ich vor 3 Wochen in Berlin war war ich im Shirtshop und da hätte ich den hau von nemo auf einem shirt haben können.

  17. Sandra

    Hallo Pia, finde das supertoll, was du dir da ausgedacht hast. Ich muss gestehen, ich hab mir für unseren Sohn ein paar Ideen geklaut.
    Würdet du mir verraten, welche Schriftart du benutzt hast? Ich such mir nämlich schon seit Stunden nen Wolf um was halbwegs passendes zu finden…
    Lieben Dank!

      • Ina

        Das hatte mich auch interessiert. :-)
        Vielen Dank für die tollen Ideen, einige davon hatte ich mir auch schon überlegt, aber es ist schön das alles so umgesetzt vor sich zu sehen. Ich habe noch nie eine Piñata gebastelt. Hast du dazu noch Tipps? Und wieviel Zeit inkl Trocknen, benötigt man? Unser Ninjago-Geburststag ist in 2,5 Wochen, ist das noch zu schaffen? LG Ina

  18. Daniela

    Hallo,
    ich bin so froh das ich auf deine Seite gestossen bin.Auch ich bin im absoluten Ninjagowahnsinn.Mein Sohn und ich sind totale Ninjagofans und dann darf natürlich auch die Ninjago Geburstagsparty nicht fehlen.Ich finde deine Wimpel totale Klasse und frage mich die ganze Zeit wie du sie gebastelt hast? Woher stammen die Bilder !?

    Wäre super wenn du mir eine Antwort zuschicken könntest.
    Vielen lieben Dank und weiter so..

  19. Nachdem das Plotten der Ninja-Augen auf dem Hoodie so gut geklappt hat, wurden als nächstes fünf T-Shirts in den Farben der Ninjas mit den Augen versehen. Die T-Shirts habe ich allerdings diesmal gekauft 😉
    Die kleinen Ninjas waren jedenfalls begeistert!
    Mit Hilfe des Plotters habe ich auch eine kleine Schablone erstellt, mit deren Hilfe ich die Muffins mit Augen verzieren konnte. Und für die Trinkflaschen habe ich jeweils in der passenden Farbe Augen ausgedruckt und um die Flaschen geklebt – so musst kein Ninja seine Flasche suchen. Der Trick mit den Trinkflaschen hilft auch gut gegen die üblichen Überschwemmungen auf dem Geburtstagstisch 🙂

     
     
     
     
     
     
     
    Natürlich haben wir auch einige Spiele gemacht, unter anderem mussten die kleinen Ninjas mit weichen Bällen ihre Treffsicherheit beweisen und einen Bewegungsparkour bewältigen. Hierfür haben wir unter anderem die Trainingsutensilien des großen Bruders zweckentfremdet – mit Konditionsleiter, Hütchen und kleinen Hürden kann man so einiges aufbauen. Und einen Teil der Strecke mussten sie auf einem Kissen rutschend absolvieren – keine leichte Aufgabe.
    Später hatten wir auch noch eine ruhige Mal- und Basteleinheit, im Internet hatte ich Ninjas zum ausschneiden und zusammenkleben gefunden, natürlich in jeder Farbe einen. Und am Ende habe ich für jeden seinen gebastelten Ninja einlaminiert, so haben die Jungs  ihre Werke mit nach Hause genommen. Ganz am Ende haben wir noch die Ninja-Namen der Jungs herausgefunden, da kamen lustige Sachen raus. Die Idee und Vorlage habe ich hier runtergeladen.
    Alles in allem war es ein toller Geburtstag und unser Geburtstagskind war sehr zufrieden und glücklich.




    0 comment
    « Geburtstags-Ninja

    Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.Kommentar Name *
    E-Mail *
    Website





    CAPTCHA Code*

  20. Katherina

    Danke – danke – danke für das Ninja-Namen-PDF –> Tag vor der Feier und noch nix fertig – dafür großartig!

  21. Lydia

    Hallo Pia!

    So cool… Bin auf der Suche nach Ideen für eine Ninjago Party für meinen bald 6- jährigen auf deinen Blog gestoßen. Einfach nur lässig muss ich sagen. Habe dank dir schon voll viele Ideen für die Parte Ende April.

    Darf ich dich nur eines fragen: Ich finde die Banderolen für die Flaschen super toll und eine gute Idee um die ewige „wo ist mein Becher“ Frage abzutöten. Ich habe im Internet auch schon viel gegoogelt aber kann leider nix finden. Kannst du mir ev einen Tipp geben, wo man so was designen und/oder auch drucken lassen kann?

    Danke dir vielmals!
    LG,
    Lydia

  22. 23. April 2017 | Pia Drießen

    Brot. Nägel. Partyplanung.
    8. Geburtstag, Backen, Baden, Brot, Familienfilm, Filmtipp, Kinderfilm, Ninjago8, Rezept, Sonntag, Wochenende

    Heute morgen begrüßte mich der Mann mit einer großen Tasse heißen Kaffee und den Worten: „Wir haben gestern vergessen frische Brot zu kaufen.“ Ach ja, da war ja was. So blieb uns heute wohl nichts anderes übrig, als ein Brot zu backen. Aus Erfahrung weiß ich ja, dass Mimi und Max kein Brot essen, in oder auf dem Körner sind. Der Rest der Familie steht wiederum total auf Körnerbrot.
    Und da ich nun eh schon mal dabei war, Brot zu backen, dann kann ich dabei auch wieder einmal die Kinder beschummeln. In mein Brot-Rezept gehören nämlich Körner/Nüsse/samen, was für die Konsistenz und natürlich auch den Geschmack nicht ganz unwichtig ist. Das kann alles mögliche sein: Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Wal- oder Haselnüsse, Chia- oder Leinsamen.
    Ich entschied mich heute für Sonnenblumen- und Kürbiskernen, die ich kurzerhand einfach grob gemahlen habe, so dass die beiden kleinen Kinder diese im Brot nicht wieder finden.
    Das Brot ist super simpel und tatsächlich eins der wenigen Rezepte, das ich lieber mit Trocken- statt mit frischer Hefe mache.
    Und das ist drin:
    600g Mehl (heute waren es 400g Dinkel- und 200g Weizenmehl. Ihr könnt aber auch andere Mehlsorten in den verschiedensten Mischverhältnissen nehmen. Ausprobieren lohnt sich!)
    100g Körner/Nüsse/Samen
    2TL Salz
    1 Pck. Trockenhefe
    3EL Obst-Essig (ich nehme Apfelessig)
    500ml warmes Wasser
    Die Zubereitung ist denkbar einfach. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und anschließend den Essig und das Wasser dazu geben. Den Teig mit einer Küchenmaschine oder den Knethaken eines Handrührgerätes verkneten. Der Teig ist recht flüssig und klebrig, weshalb sich das Kneten mit den Händen eher nicht empfiehlt.
    Anschließend gebt ihr den Teig in eine gut gefettete Kastenform und lasst ihn abgedeckt eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen. In der Zeit könnt Ihr schon mal den Backofen auf 220°C vorheizen. Nach der Gehzeit wird das Brot dann 45 Minuten gebacken. Ich stelle in den Backofen noch eine Schüssel mit Wasser, damit das Brot von außen nicht zu stark austrocknet.
    Nach 45 Minuten nehme ich das noch heiße Brot direkt aus der Form und lasse es auf einem Rost mindestens 15 Minuten abkühlen, bevor ich es anschneide. Länger ist natürlich noch besser, da sich warmes Brot nur bedingt gut schneiden lässt.

    Dieses Brot hat eine wahnsinnig leckere und knusprige Kruste, ist innen schön saftig und locker. Die Kinder lieben es sehr.
    Eigentlich sollte es ja für morgen für die Schule, den Kindergarten und die Arbeit sein. Leider waren die Kinder vom Brot aber so begeistert „Boah, Mama, das riecht so gut!„, dass ich nur noch einen kleinen Rest für die Kinder retten konnte. Der Mann muss morgen früh leider nun doch zum Bäcker gehen.
    Da wir am Nachmittag gemeinsam einen Film gucken wollten, starteten wir das Bade-Programm bereits nach Mittag.

    Alle drei Kinder schwammen eine Runde durch die Wanne, bekamen die Haare gewaschen, die Nägel geschnitten und wurden eingecremt. Natürlich könnten sie das im Grunde alles selber, aber es ist eben doch schöner, wenn Mama und Papa das machen. Noch.
    Nachdem alle drei wohlig duftend in Jogginghosen auf dem Sofa saßen und der Papa den Film BFG – Sophie & Der Riese* gestartet hatte, setzte ich mich an den Esstisch und lackierte mir erstmals nach sehr langer Zeit die Nägel. Ich habe gerade so eine silber-grau Phase und könnte ständig alles in silber und/oder grau tragen. Also war es mal wieder Zeit den guten alten Apres Chic von Essie* aus dem Regal zu holen. Das ist echt einer meiner alltime favorites.

    Die Kinder kicherten und lachten lauthals und auch der Mann lachte immer wieder laut auf. Leider habe ich nicht alles vom Film mitbekommen, aber er ist wirklich sehr lustig und unterhaltsam, wie eine 4-köpfige Jury heute befunden hat.
    Zum Abendessen gab es heute gebratene Nudeln mit Bacon und Ei. Auch so ein Klassiker, den wir allerdings nun schon länger nicht mehr hatten.
    Vor dem Zubettgehen überprüften die Jungs beide nochmal ihre Ranzen, denn morgen geht die Schule wieder los. Wir werden das erste Mal nach Max‘ Sprunggelenkfraktur wieder alle zu Fuß gehen. Ich bin gespannt, ob das klappt und habe mal etwas mehr Zeit für den Weg eingeplant. Da Max inzwischen aber schon wieder Fahrrad fährt und auch sonst recht flink unterwegs ist, sollte das problemlos klappen.
    Hach, endlich wieder schnöder Alltag. So schön die 2 Wochen Ferien waren, ich freu mich jetzt wieder auf meinen vollgestopften Alltag. Außerdem sind in 11 Wochen schon wieder Sommerferien. Bis dahin habe ich aber noch ein, zwei, drei Geburtstage zu organisieren.
    Und da Alex überraschend eine Fortsetzung seines letztjährigen Geburtstags wünscht, habe ich dieses Jahr gar nicht so viel vorzubereiten. Der Kreativanteil ist dieses Jahr recht hoch, aber die ganzen Vorlagen und Deko-Elemente werde ich einfach aus dem letzten Jahr übernehmen. Da Alex nur 4 Gäste einlädt, planen wir da eine ziemlich coole Abenteuersache. Nun hoffe ich nur sehr, dass auch alle geladenen Gäste Zeit haben und kommen werden. Aber dazu erzähle ich Euch die Tage ein bisschen mehr.
    *Affiliate-Links

    ähnliche Beiträge:Puszta-Suppe und Familienbesuch
    Die Pizzabrötchen-Schlange
    Schoko-Nuss-Kuchen (Sandmartinkuchen)
    Gebackene Glücksschweine

    Über den Autor:
    Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012).
    Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser.
    Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+

    Abgelegt unter Aus der Küche, Familie & Freunde

  23. Rene

    Einfach nur Cool
    Bin seit einem Monat dabei n Ninjago-Party für meinen Neffen zu planen,
    hoffe das sie so toll wird wie Deine :))

  24. Sandra

    Hallo, das ist eine super Zusammenfassung! Mein Sohn will zu seinem 6. Geburtstag unbedingt eine Ninja-Party feiern und ich hatte gar keine Idee, wie man sowas umsetzt. Das klingt richtig gut, nicht zu viel, nicht zu wenig Herausforderung. Danke für Deine coole Anleitung!
    Ich werde bestimmt einige Ideen aufgreifen. Wir haben leider keinen eigenen Garten und auch kein Trampolin, aber die Wiese vor dem Haus und der Spielplatz um die Ecke werden es auch tun. ;-)
    Gruß,
    Sandra

  25. Anna

    Hi, finde deine Ideen echt super und werde ein paar beim 6. Geburtstag meines Sohnes umsetzten.
    Hätte dazu nur ne kurze Fragen.
    Welche Schriftart hast du für die Überschrift verwendet bei“wie lautet dein Ninja Name?“
    Wollte nämlich ne passende Urkunde für alle Kids noch erstellen.

  26. Jenny

    Hallo,

    vielen lieben Dank, für die Ideen, die Tipps und die Vorlagen.

    Wir hatten am Samstag einen super Ninjago Geburtstag ;o)

  27. Hi, so tolle Ideen, wir haben heute ganz viel übernommen. Ich habe dazu auch einen Blogartikel geschrieben (geht Montag online) und natürlich verlinkt, wo die genialen Ideen her sind. Danke Dir! Dank Deinen Ideen war die Party ein großer Erfolg und wir haben auch ein seliges Kind hier, obwohl wir nicht mal 1/3 Eures Programms hatten. Ich hoffe, Artikel und Verlinkung sind in Deinem Sinne, sonst meld Dich kurz!
    Liebe Grüße

  28. Anke

    Hallo Pia,

    mit viel Freude habe ich Ninja Geburtstag verfolgt.
    Daumen hoch für euch für soviel zauberhafte Ideen.

    Grüße
    Anke

  29. Sandra

    Liebe Pia,

    mein Sohn wollte unbedingt eine Ninjago Geburtstagsparty, hätte ich Deine Seite nicht gefunden mit all den wunderbaren Ideen, wäre das wohl nix gewesen.
    Jetzt war der Geburtstag am 01.10 und ALLE waren begeistert von der Deko bis zu den Spielen. Sogar Gardamon habe ich als Pinata aufgrund deiner tollen Anleitung gebastelt.
    Mein Sohn schwärmt immernoch davon.
    Vielen Dank für die tolle Ideen.
    Liebe Grüße Sandra

  30. Sandro

    Vielen Dank Pia, wir haben ein zwei Ideen abgekupfert und einen tollen Geburtstag erlebt. Liebe Grüsse von Rheinaufwärts, Sandro

  31. Judith Dreyer

    Hi, Wahnsinn was du da auf die Beine gestellt hast. Gerade äußerte äußerte.5 jähriger das es unbedingt eine Ninjago Party werden muss Ende Januar. Einladungen werden nächste Woche gebastelt, für Spiele und Deko schnüffel ich schon die ganze Zeit auf deinem Blog herum. Die Banderolen kann ich nicht zufällig irgendwo herunterladen? Bin da nicht begabt genug um das so schick hin zu bekommen.
    Vielen Dank für den Bericht und die tolle Inspiration

  32. Mo's Mum

    Wohooo! Haben heute unseren Ninjago Geburtstag erfolgreich hinter uns gebracht.
    Vielen Dank für die detaillierten Anleitungen zu Piñata (oder Pinãta?) und den Wurfsternen. Ohne die hätte es ich als Bastel-Greenhorn nicht geschafft!
    Dank eigentlichem Geburtstag, Weihnachten und Silvester habe ich viel zu spät vor 5 Tagen angefangen, was etwas spät war für Garmadon, Wurfsterne, Medaillien, Ninjabomben, Ausmalbücher… aber die leuchtenden Kinderaugen entschädigen für die eine oder andere Nachtschicht und der 6jährige Hauptakteur war hellauf begeistert und dankbar 😍
    Ich sage Danke, dass Du uns an Deinen Kreativwerken inkl Anleitung teilhaben lässt!! Schöne Grüße, Kareen

  33. Sabine

    Hallo Pia,
    ganz tolle Ideen, die du das hast.
    Wir planen gerade einen Ninjago-Geburtstag zum 7. meines Neffens. Leider kann ich die PDF mit den Ninjago-Namen nicht anklicken. Könntest du mir das vielleicht per E-Mail senden?
    Vielen Dank und weiter so!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-