Bis einer heult! • Kackstart und Bastelwahn
Skip to content
24. April 2017 | Pia Drießen

Kackstart und Bastelwahn

Ich sag mal so: der Start in den Schulalltag nach den Ferien haben wir uns auch anders vorgestellt. Auf dem Weg zur Schule wurde Max immer langsamer und stiller. Mir war schon bewusst, dass er nach 4 Wochen Schul-Abstinenz nicht wirklich vor Begeisterung im Dreieck springen würde, aber dass er sich mit dem Wiedereinstieg so schwer tun würde, hätte ich auch nicht gedacht.

Und so führte ich heute ein weinendes und klammerndes Kind bis in seine Klasse, wo ich ihn direkt der Lehrerin übergab, damit er mir nicht wieder hinterher rennen konnte. Mein Herz blutete. Ein Schulkind ist eben kein Kindergartenkind, bei dem man weiß, dass es nun erst mal eine Weile von der Erzieherin gekuschelt wird und langsam ankommen darf. Für alle Schulkinder klingelt der Gong zur gleichen Zeit.

Mein Morgen war somit emotional gelaufen. Am liebsten wäre ich unter irgendeinem doofen Vorwand nochmal in die Schule gefahren, um nach ihm zu sehen. Aber natürlich weiß ich, dass es das auch nur schlimmer machen kann und ließ es sein.

Bei der Step-Aerobic kam ich auch nicht richtig auf andere Gedanken und fühlte ich zudem nach der Stunde irgendwie noch nicht ausreichend gefordert. Ich stehe bei Sport ja besonders darauf, dass einem der Kopf so frei gepustet wird. Das war heute ganz und gar nicht der Fall.

Also schob ich zuhause noch Level 2 von Jillians Shred* hinterher. Bewirkte nun auch keine Wunder, aber immerhin war ich danach körperlich k.o.

Was mich allerdings so ein bisschen aufbaute war die Tatsache, dass ich einfach so, nach einer Stunde Step-Aerobic, Shred Level 2 machen kann. Früher wäre ich halb gestorben ohne vorher auch nur eine Treppenstufe gegangen zu sein. Aber ich kann inzwischen ja auch vernünftige Push-ups, Sit-ups, einige und gestern habe ich immerhin einen einzigen Klimmzug geschafft. Gnihihi. Es geht steil bergauf. Mein Gewicht halte ich im Moment sehr konstant, aber mein Körperfettanteil hat sich von 31,7% (hoch) auf 23,4% (gut) gesenkt. Muskeln, Baby!

Entgegen aller Absprachen holte ich die Jungs dann heute doch von der Schule ab. Eigentlich hatten sie alleine nach Hause laufen sollen, aber nach dem schwierigen Start am Morgen war es mir ein Bedürfnis, Max abzuholen. Der schloss mich auch direkt ganz fest in die Arme.

Nachdem wir noch Mimi eingesammelt hatten, begaben wir uns zuhause an das erste große Bastelprojekt für Alex‘ Geburtstag.

Aktuell läuft eine ganz neue Ninjago Staffel. Beziehungsweise der 1. Teil der 7. Staffel. In dieser spielen die bösen Zeitzwillinge, die mit Hilfe der vier Zeitklingen eben die Zeit manipulieren können, die Gegner der Wu-Crew. Und eben rund um diese Story planen wir eine Abenteuerjagd durchs Dorf und übers Feld.

Wir werden nämlich die vier Zeitklingen suchen. Nur wenn wir diese in unsere Gewalt bekommen, können wir Ninjago vor den Zeitwillingen schützen. Auf dem Weg zu den Zeitklingen müssen wir natürlich auch einige Rätsel lösen, aber erstmal mussten Zeitklingen her. Natürlich hat Lego auch schon ein entsprechendes Spielzeug* in den Shoppingring geworfen, das es zwischen 7 und 20 Euro im Internet zu erwerben gibt. Das ist mir einfach zu teuer. Außerdem gibt es ja 4 Zeitklingen (rot, grün, rot, orange) und zu kaufen gibt es leider nur die grüne.

Wir bastelten also eine Klinge aus Karton und schnitten die Formen anschließend aus alten PVC Platten aus. Die Kinder waren an dieser Stelle schon total begeistert!

Natürlich müssen die Klingen jetzt noch farbig werden, damit man auch erkennt, welche Klinge welche Eigenschaft besitzt. So kann die blaue Zeitklinge zum Beispiel die Zeit verlangsamen und die orangene Klinge die Zeit rückwärts laufen lassen.

Leider ist die orangene Farbe alle (ich hab ja sonst immer alles im Keller) und muss neu gekauft werden, aber die restlichen drei Farben hatte ich noch da. In der Mitte habe ich etwas Farbe gespart, weil da noch eine andere Farbe aufgetragen wird.

Also, wenn ich meine Zeitklingen mit dem Lego-Original vergleiche, sind die schon echt gut. Auch Max meinte heute: „Mama, Du musst immer alles ganz perfekt machen. Die sind echt super!

Nun geht es noch an das Finden und Ausdenken guter Themen-relevanter Rätsel und Aufgaben. Aber auch hier habe ich schon echt gute Ideen.

Weil Alex sich schon seit Jahren ein Feuer, Stockbrot, Nürnberger am Stock und gegrillte Marshmallows wünscht, haben wir heute bei Aldi Süd endlich eine ordentliche Feuerschale gekauft. Und damit Alex den Geburtstag mit seinen Freunden so richtig genießen kann, feiert wir dieses Mal auch nicht an seinem Geburtstag selber, sondern am Wochenende. Ich glaub, das wird ein super Geburtstag.

*Affiliate-Links

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sabine Schäfer / Apr 25 2017

    Wunderbar 😊 wir haben schon letztes Jahr viele Ideen von deiner tollen Ninja Partyplanung übernommen. Mein Sohn will wieder eine ninjago Party und ich war schon etwas überfragt, was ich in diesem Jahr machen soll! Super Sache :)

    — via facebook.com

  2. Nici Daleigh / Apr 25 2017

    Ich hatte gestern das Gleiche mit Colin. Alles war gut, doch 200 Meter vor der Schule fing er an zu weinen und hörte nicht mehr auf. In der Klasse war dann auch noch eine Vertretungslehrerin, die er zwar sehr gerne hat, aber nicht erwartet hatte… Ich versprach ihm dann, ihn vor der AG abzuholen, damit er nicht bis 4 bleiben musste. Um halb 3 holte ich dann glücklicherweise ein total glückliches Kind ab. Er hatte einen tollen Tag mit seinen Freunden. Aber wie nimmt man ihm am besten Schwellenangst. Ich denke da jetzt schon an das Ende der Sommerferien….

    — via facebook.com

  3. Ulrike Steffens / Apr 25 2017

    Oha… da kenn ich noch eine 9jährige, die total auf Ninjago steht. ;)
    Toll sieht das alles aus.

    — via facebook.com

  4. Julia / Apr 25 2017

    Die Zeitklingen sehen schon toll aus.
    Toll, wie du immer die Kindergeburtstage planst und umsetzt.
    Ich bin auch immer ganz aufgeregt, wenn meine Kids Geburtstag haben.
    Bin auch gerade schon am basteln.
    Ich mach die Kinderparty immer am Wochenende, dass finde ich entspannter. Den Geburtstagstag verbringe ich lieber als Familie mit dem Kindern, da machen wir an dem Tag etwas besonderes und genießen den Tag. Sonst ist man schon den Vormittag nur mit vorbereiten beschäftigt und hat selber nicht so viel Zeit mit den Kindern.
    Viel Spaß noch beim Vorbereiten :). Alex wird einen schönen Geburtstag haben.

  5. Jessica / Apr 26 2017

    Wie musst du denn den genauen Körperfettanteil? Wir haben im Studio so ein Trümmer von Analysewaage. Gibt es da auch eine „at home“ Lösung?

    • Pia Drießen / Apr 26 2017

      Wir haben eine Personenwaage, die das misst. Unser Modell gibt es nicht mehr, da es schon älter ist, aber es ist sowas hier.
      Für das tägliche Wiegen haben wir allerdings eine Polar Balance*. Die misst das Gewicht und wertet in einer App die Daten aus.

Leave a Comment