Texel 2018 – Reisetagebuch Tag 1 & 2

Werbung¹

Endlich! Endlich Sommerurlaub. Endlich ab ans Meer. Tatsächlich hat es uns diesmal aber nicht nach Zeeland verschlagen, sondern in den Norden der Niederlande. Genauer gesagt: Ferien auf Texel.

Der Urlaub begann für uns offiziell mit der Auffahrt auf die Fähre nach Texel. Max hatte im Vorfeld viele Sorgen, ob die Fahrt mit einer Fähre und generell der Urlaub auf einer Insel auch sicher wäre. Als er aber sah, dass die Größe der echten Fähre die Größe der Playmobil Fähre um einiges überstieg, war er dann aber doch bereit mit uns auf die Insel überzusetzen (Wir hätten ihn sonst selbstverständlich zurück gelassen …).

Nach einem kurzen Einkauf in Den Burg bei Albert Heijn, waren wir 20 Minuten später dann am Ziel: Landal Sluftervallei im Norden Texels, gelegen inmitten von Dünen.

Als wir die Düne zu unserem Haus (Typ 6C) hinauf fuhren, waren wir erstmal etwas überrascht. Das Haus wirkte von außen recht klein und da die Hitzeperiode auch hier schon einige Zeit lang anhält, wirken die Dünen drum herum natürlich sehr trocken.

Aber natürlich bietet das Haus dennoch ausreichend Platz für bis zu 6 Personen. 3 Schlafzimmer mit je zwei Betten, ein Wohnzimmer mit offener Küche, Badezimmer, separates WC und ein Abstellraum stehen uns für diese Woche zur Verfügung. Die Ausstattung ist in Ordnung, auch wenn wir von unserem Urlaub in Burgh Haamstede doch sehr verwöhnt sind.

Nachdem wir das Auto ausgeladen und die Zimmer verteilt hatten, packten die Kinder ihre Koffer aus und richteten sich häuslich ein. Die Jungs teilen sich ein Schlafzimmer und Mimi darf alleine schlafen. So funktioniert es immer am besten.

Gegen 18 Uhr fuhren wir dann das erste Mal an den Strand um zu schauen, ob das Meer noch da ist. Ist es. So ein Glück!

Hier verbrachten wir einige Zeit bis die Kinder klitschnass, salzig und vom Sand paniert waren. Erst dann fuhren wir zum Haus zurück, wo ich alle drei Kinder gleichzeitig unter die Dusche steckte, den ersten Urlaubssand aus den Klamotten klopfte und wir im Anschluss noch auf der Terrasse saßen und Pläne schmiedeten.

Der heutige erste richtige Urlaubstag begann um 8:30 Uhr mit einem Spaziergang zum Park Shop, um Brötchen für das Frühstück zu erstehen.

Auf dem Rückweg erklommen die Kinder den Aussichtsturm im Park, um sich einen Überblick zu verschaffen. Alex sagt, man kann von da oben sogar den Strand sehen.

Wir frühstückten gemütlich auf der Terrasse und packten danach unsere Rucksäcke, um zum Strand zu fahren. Da der Mann in fremden Betten nie wirklich gut schläft und heute morgen mit üblen Rückenschmerzen aufgewacht ist, verschoben wir den Plan, Fahrräder auszuleihen, auf einen späteren Zeitpunkt.

Heute fuhren wir dann zum Strand mit dem Leuchttum Eierland an der nördlichen Spitze von Texel. Die Kinder bekamen sich über den Namen gar nicht wieder ein.

Der Strand in  Texel ist der Wahnsinn. So einen weichen weißen Sand hab ich in Zeeland noch nicht gesehen. Dafür mussten wir aber noch ein gutes Stück über den Sand laufen, bis wir wirklich am Meer waren und dort unsere Zelte – okay, es ist eine Strandmuschel – aufschlagen konnten.

Die Kinder verschwanden direkt zum und ins Wasser, während der Mann und ich erstmal etwas die Ruhe genossen. Sie wissen schon. Die Ruhe, die man nur hat, wenn eben nicht ununterbrochen drei Kinder um einen herum hopsen. Es dauerte aber nicht lange bis wir sie dann doch ins Wasser begleiten mussten. Alex schwamm das erste Mal richtig und in echt in der Nordsee und Max fand einen lebenden Krebs, den er unter Protest aber wieder dem Meer übergeben musste.

Gemeinsam mit allen drei Kindern schippte ich einen Wasserkanal und baute eine kleine Sandburg. Leider waren wir etwas zu spät dran und die Flut zu schnell bei unserem Kunstwerk. Das holen wir nochmal mit etwas besserer Planung nach.

Nach 3,5 Stunden bauten wir unsere Strandmuschel wieder ab und fuhren nach De Cocksdorp, um etwas zu essen und noch etwas einzukaufen.

Direkt hinter dem Ortseingang liegt ein PLUS Markt und die grandiose Fischbude Lange Ben. Hier aßen wir sehr gute Kibbeling, Herings Brötchen und Pommes aus richtigen Kortoffeln geschnitten. Sogar Max, der ja eigentlich keine Pommes isst, war begeistert. Hier fahren wir auf jeden Fall nochmal hin.

Nach einem kurzen Einkauf (Wassermelone! Mehr Wasser!!!) fuhren wir dann zurück in unser Haus und chillten erstmal alle gemütlich eine Runde auf der Terrasse.

Am Abend wurde dann aber der Ruf nach dem versprochenen Eis lauter und so machten wir uns nochmal auf den Weg zum Park Zentrum, wo sich direkt neben dem Restaurant auch ein großer Spielplatz befindet. Mimi war begeistert als sie den Bollo-Club entdeckte und kam 10 Minuten später als Schmetterling geschminkt und mit einem Ballonhund und Ballonschwert zurück.

Während wir Eltern etwas kühles tranken, spielten die Kinder auf dem Spielplatz.

Nach einer Stunde machten wir uns dann langsam wieder auf den Rück weg, nicht aber, ohne das versprochene Softeis im Snackshop De Smulgaard zu kaufen.

Den Abend verbringen wir jetzt gemütlich mit einem Film und typisch niederländischen Chips-Sorten.

Von einen ersten Urlaubtag kann man wirklich nicht mehr erwarten, auch wenn die Kinder gerne alles am ersten Tag erlebt und besucht hätten. So stehen noch einige Punkte auf unserer To-Do-Liste. Aber wir haben ja auch noch ein paar Tage Zeit.

¹Landal hat uns zu dieser Reise eingeladen. In unserem Reisetagebuch geben wir ausschließlich unsere eigenen Eindrücke und Meinungen wieder.

-Anzeige-
Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

10 Gedanken zu „Texel 2018 – Reisetagebuch Tag 1 & 2

  1. Wir sind schon seit über 50 Jahren auf der wunderschönen Insel Texel……..erst als Jugendliche, als Eltern mit unseren zwei Kindern, jetzt als Großeltern mit Kindern und Enkeln, oder inzwischen, allein als älteres Ehepaar. Natürlich hat sich in denJahren vieles verändert, nicht immer als zum Besten, aber wir kommen immer wieder gerne. Es gibt noch vielmehr wunderschöne Ecken und Ferienmöglichkeiten auf der Insel zu erkundend!!!

  2. Wir waren schon etliche Male auf Texel. Es ist immer wieder wunderschön. Ich könnte jetzt einen Roman schreiben, was man auf Texel alles anschauen muss. Ein muss auf jeden Fall der Eisbauernhof Labora. Dort gibt es das beste Eis und die Kinder haben auch noch ihren Spaß. Die Straße hollandse weg. Also ein muss. Noch einen schönen Urlaub. Ich bin neidisch?obwohl wir im Juni erst auf der Insel waren. Lg Birgit

  3. Hmmm… herrlich. Ich habe viele Urlaube meiner Kindheit auf Texel verbracht und habe mich sehr gefreut, als ich las, dass ihr dort seid. Wenn mein jetzt 4 Monate alter Sohn größer ist, will ich ihm die Insel auf jeden Fall auch zeigen
    Habt noch eine schöne Zeit!!

  4. Wir sind gerade in unserer zweiten Urlaubswoche hier auf Texel…seit 6Jahren fahren wir regelmäßig hier her und sind immer wieder hin und weg! Hier findet man für Familien den perfekten Ausgleich aus Unterhaltung, Entspannung, Natur, Strand, Strand und Strand…und die leckersten Pommes beim Langen Ben ? einen grandiosen Urlaub weiterhin…

  5. Das beste Eis bekomnt ihr auf dem Bauernhof Laboura in de Cocksdorp Man fährt von Eierland komnend rechts an der Feuerwehr ab Hollandseweg imner geradeaus Man kann ihn dann nicht verfehlen

      1. Wir sind auch gerade die 2 Woche auf Texel und wie immer ist sooooo wunderschön hier! Labora hat definitiv das beste Eis,unserer Meinung nach. Paal12 hat mega leckere Pommes, auch aus frischen Kartoffeln und Paal17 liebt unser großer wegen der tollen Düne die man runter rutschen kann/darf.
        Ecomare ist auch ein Ausflug wert und ach, es gibt einfach sooooo viel schönes hier zu entdecken. Ich wünsche euch eine tolle Zeit hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben