Boohoo!

Leute, ich komm nur kurz rum um Euch zu erschrecken: Booo!

Ja, ich werde mir diese “Wir leben noch!” Floskel an dieser Stelle einfach mal sparen und es direkt auf den Punkt bringen: ich hatte keine Lust zu bloggen. Nachdem das neue Schuljahr angefangen hat gab es mit Sicherheit eine Menge zu erzählen, aber es fühlt sich nicht mehr so richtig richtig an.

Warum? Nun, die Kinder werden immer größer und selbstständiger. Wir geben ihnen täglich mehr Eigenverantwortung für die Organisation und Bewältigung ihres Alltags.

Wenn ich in der Vergangenheit über unsere Familie geschrieben habe, dann stets aus meiner Sicht. Ich habe Organisiert, Strukturiert, Hilfestellung hier und da geben. Meine Berichte waren immer auch zum Teil Selbstreflexion. Und eben auch das müssen die Kinder für ihre Entscheidungen und Handlungen nun selber lernen.

Das ist nun aber ganz sicher nicht das Ende von Bis einer heult! Never ever. Ich werde auch sicherlich weiterhin von den Kindern erzählen, dann aber in einem abgespeckteren loseren Rahmen.

Zum Beispiel mag ich hier erzählen, dass der Mittlere super an der neuen Schule angekommen ist, schnell Anschluss und einen neuen Freund gefunden hat, mit dem Lernstoff prima zurecht kommt, bereits erste sehr gute Noten geschrieben hat und alles in allem einen echten Selbstbewusstsein- und Selbstverantwortungsschub hingelegt hat. Wir sind sehr sehr stolz auf ihn.

Beim Großen läuft auch soweit alles rund. Er war schon auf Klassenfahrt (innerhalb NRW), ist gut im Schulalltag angekommen und überhaupt nicht mehr mit dem Fünftklässler, den wir letztes Jahr auf der Weiterführenden eingeschult haben, zu vergleichen. Allerdings: Pubertät incoming …

Die Gräte grätet weiterhin so vor sich hin. Selbstbewusst, sozial, lebenfroh wie eh und je. Trotz Wetterumschwung verweigert sie weiterhin das Tragen von Socken. Das wird wohl noch so mit Oktober dauern. Und auch sie hat keine Corona-bedingten schulischen Defizite. Läuft also.

Mein Alltag hat sich ein bisschen verschoben. Morgens versuche ich soviel wie möglich wegzuarbeiten. Ab 13 Uhr wird gekocht, um 14 Uhr stehen die Jungs in der Tür und bis 16 Uhr sitzen wir etwa an den Hausaufgaben. Die Gräte kommt aktuell gegen 16 Uhr nach Hause, da sie die OGS-Nachmittage mit ihrer Freundin verbringen möchte, die auch immer bis 16 Uhr bleibt.

Danach wurschtle ich noch ein wenig im Haushalt rum bis der Mann nach Hause kommt. Dann ist Feierabend, gemeinsames Essen, vom Tag erzählen, rum gammeln.

Zwischendurch fröne ich noch meiner neuen alten Leidenschaft: Haare! Erinnert Ihr Euch an diesen Beitrag hier: Curly Girl Methode & glattes Haar? Das Ganze sieht inzwischen so aus:

Ich bin also ein bisschen in diese Curly Hair Community gesogen und assimiliert worden. Tatsächlich ist das eine der nettesten und unterstützendsten Communities, die mir bisher überhaupt im Internet begegnet sind. Und da mit das ständige Gebashe in der Blogger-, Eltern-, Whatever-Bubble so auf den Zeiger ging, bin ich jetzt eben überwiegend da unterwegs: @wavy.and.smile
Ja, das riecht nicht nur nach Eigenwerbung, das ist auch welche *gnihihi*

Ansonsten habe ich mir tatsächlich vorgenommen wieder häufiger zu bloggen. Mir fehlt das nämlich sehr, nur dass WIE musste eben erst noch ein bisschen in mir gären. Wenn Sie also nur für den Familien-/Kinder-Content hier sind wird es vielleicht Zeit weiter zu ziehen. Wer aber auch ein bisschen Spaß daran hat mich und meine krudes Hirnkarussel zu verfolgen: Welcome!

Aber mal was anderes: wie geht’s Ihnen eigentlich? Alles okay? Neue Kinder, Berufe, Haustiere, Schwangerschaften?

Oh, und bevor ich es vergesse. Ein wichtiges und letztes Update zur Abmahnung aus 2018 für alle die, die mir damals so sehr geholfen haben:


Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4607

4 Gedanken zu „Boohoo!

  1. Huhu schön dich zu lesen und gut zu wissen dass unser gesammelter Pool ausgereicht hat für den Mist damals. Ähm hier grad so “Kind klammert sich vor der Schule schreiend an Die Mama” -Drama. Lehrerin kann Kind nicht anfassen wg Corona und hat sowas überhaupt schon jahrzehnte nicht mehr erlebt. Ich werd jeck. Bitte sag nicht dass die Sorgen mit größeren Kindern größer werden.

  2. Wie schön, dass es euch allen so gut geht und insbesondere, dass der Mittlere sich so wohl an seiner neuen Schule fühlt! Ich freu mich immer sehr über neue Blogposts von dir. Egal, worum es geht :D

  3. Hallo liebe Pia,

    schön hier wieder etwas zu lesen.
    Ich habe mich auch in den Strudel der CurlyGirls reinziehen lassen. Die Community ist wirklich der Hammer. So freundlich, hilfsbereit, unterstützend – das findet man im Netz sonst nirgends (glaub ich). Deine Haare sehen fantastisch aus. Was für eine Entwicklung.

    Es freut mich immer zu lesen, wenn das gut klappt mit dem Schulischen. Wir haben etwas Bammel vor Montag. Der 12-Jährige kommt in die 8. Klasse und hat seit der Online-Beschulung überhaupt keine Meinung mehr zur regulären Schule. :(‘

    Ich lasse liebe Grüße hier und wünsche weiter so entspannte Tage

  4. Danke für’s nette update, ich lese hier schon lange immer mal rein, und bin doch nie eine Kommentiererin geworden. Freue mich aber immer, dass es in anderen Familien durchaus auch so bunt zugeht, wie bei uns.
    Meine Haare sind auch ge-curly-girled, seit Kind2, da hat sich die Haarstruktur so geändert, dass es plötzlich ging. :)

    Viel Spaß und Schwung für die Weiter-entwicklung des Blogs, es wäre ja auch schade, wenn es alles immer genau gleich bleibt und ich freue mich auf mehr “krause Gedanken” hier in Zukunft.

    Herzliche
    Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben