ICH SCHREI DOCH GAR NICHT!

Naaaa, werde ich etwas schon wieder nachlässig? Keine Sorge, aber auch bei uns ist die Distanzbeschulung gepaart mit nebenbei Arbeiten gerade sehr fordernd. Da schläft man schon mal abends um 19 Uhr auf dem Sofa ein. Und damit mir das heute nicht wieder passiert, schreibe ich diesen Eintrag einfach jetzt schon.

Über Distanzbeschulung mag ich eigentlich gar nicht mehr groß reden. Es läuft alles. Ja, auch gut. Wir arrangieren uns mit der Situation und machen das Beste daraus.

Am meisten Freude machen uns aber die Kreativ-Aufgaben aus der Grundschule. Letzte Woche haben wir den Cup-Song gelernt und performt, bis ich kein Becherklappern mehr hören konnte.

Beim Kinder-Yoga Workout bin ich leider auf dem Sofa eingenickt. ENTSCHULDIGUNG! Es war ja nicht meine Aufgabe!

Dafür sind wir für die Kunst-Aufgabe der Gräte alle zusammen eine Stunde übers Feld gerannt und haben Blätter, Tannenzapfen, Rinde, Kastanien und Pilze gesammelt. Daraus hat die Gräte zuhause dann ein Szenenbild für ihr Picknick im Wald gebastelt. Ist das nicht schön?

Aber natürlich haben wir ganz besonders das Wochenende genossen. Vor ein paar Jahren habe ich hier mal behauptet, das Rheinland hat genau einen Tag Schnee im Jahr. Noch vor ein paar Tagen unkte ich, dass das dieses Jahr dann wohl nix gibt. Klimawandel sei Dank. Doch dann schneite es in der Nacht auf Sonntag tatsächlich in unserer kleinen Rheinbeuge.

Vor Sorge, dass am nächsten Morgen bereits alles weggetaut ist, haben die Kinder dann um 22 Uhr draußen im Schnee gespielt. Petrus war dann aber doch noch so gnädig und hat das kalte weiße Zeug bis zum nächste Mittag liegengelassen und sogar noch ein Schüppchen oben drauf geschneit.

Ich weiß. Schneemann-Foto, or it didn’t happen! Bitteschön:

So, und nach langem Warten und drölftausend Nachfragen der Gräte, wann denn endlich ihre Brille fertig ist, war heute dann endlich ihre Brille fertig. Hurra!

So schnell ist das Görl noch nie durch die Matheaufgaben geflogen. Hier, Wetterbericht für Sachkunde? Da, bitteschön. Fertig. KÖNNEN WIR JETZT FAHREN?

Also fuhr ich kurz nach Mittag mit der Gräte nach Troisdorf zum Optiker und holte die heiß ersehnte Brille ab. Ohne Spaß, ich hätte fast geheult, als wir schließlich den Laden wieder verließen und die Gräte nur noch “Wow! Das sind ja Steine, ich dachte das sei einfach eine rote Mauer. Guck mal, Mama, oh mein Gott, das ist ja ein Bild! Ich hab nur bunte Flecken gesehen!!!” rief. Minutenlang entdeckte sie ihre Welt um sich herum neu.

Zum Verständnis: die Gräte ist kurzsichtig, weshalb ihre Fehlsichtigkeit gerade in Zeiten des Lockdowns und des zuhause Rumsitzens kaum auffiel. Auch ist sie nicht dramatisch kurzsichtig, aber schon so sehr, dass ihr sämtliche Details, die weiter als 2-3 Meter entfernt sind, durchgehen. Aber dafür hat sie ja nun endlich die Brille, die sie sich höchst selber ausgesucht hat.

Ich weiß, ich bin vielleicht etwas voreingenommen, aber IST DIE NICHT SÜSS?

So, Woche vorbei? Oh, erst Dienstag? Na gut. Dann sehen wir uns morgen oder übermorgen.

Durchhaltefaust, people!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4631

12 Gedanken zu „ICH SCHREI DOCH GAR NICHT!

  1. Hej Pia, wird das Kinder-Yoga von der Schule angeboten, oder ist das ein Youtube Video…? Ich suche nämlich etwas passendes für unsere Grundschul-Kids, lieben Dank und stay tuned, Colle

  2. Ich finde auch, dass die “Gräte” mit der Brille ausgesprochen süss aussieht. Und es ist ziemlich selten, dass ein Kind sich so über eine Brille freut. Daumen hoch!!!

  3. Herje das Görl wird auch immer Erwachsener oder? Wahnsinn und ja, die Brille steht ihr ungemein gut.

    hier war der Schnee um 9 schon weggetaut. Leider. Viel hatten wir also nicht davon und das Kind beim Papa. joar.

    iich Find toll wie eure Schulen das anscheinend toll mit den distanzunterricht hinbekommen, davon träume ich aktuell… machste nix.

  4. Oh das Görl sieht echt schick aus. Süß ist für das Alter nicht ohne passend, aber hübsch ist sie alle mal. Die Brille steht ihr

  5. Super sieht sie aus, macht sie gleich nochmal ein bißchen “reifer”, sie hat sowieso ein ganz besonderes Gesicht finde ich, sehr ausdrucksstark. Ein sehr hübsches Mädel und es ist toll wie sie sich über die Brille freut. Ich habe meine im selben Alter bekommen, ich fand das damals weniger schön und wurde sehr gehänselt, zum Glück hat sich wenigstens das inzwischen geändert. Top M. Gräte 👍🏼👍🏼

  6. Oh ja, so süß! Und groß! Einfach toll!

    Ich frage mich ja, ob deine Süße auch ein “Curly girl” ist.
    Habt ihr das schon einmal ausprobiert?
    Ich persönlich habe Spaghettilocken – also gar nichts an Bewegung im Haar,
    aber meine Kleine, wird bald vier, und sie hat so unglaublich tolles welliges und langes Haar.
    Allerdings sind wir noch immer bei Babyshampoo. Ich habe das Thema so grob
    überflogen und weiß nicht, ob es schon etwas für sie ist. Ist ja schon sehr aufwändig,
    oder? Da ich selbst null Locken habe und auch hierzu keine Stylingprodukte benutze,
    kann ich das überhaupt nicht einschätzen.
    Hast du vielleicht einen Tipp in Sachen Mädchen-Produkte für mich?

    Liebe Grüße
    Monika

    1. Ja, ist sie und ja, haben wir schon ausprobiert. Aber ich möchte ihr noch nicht so viele Produkte in die Haare schmieren. Sie hat allerdings auch nach dem Waschen schöne Wellen, die aber nicht lange halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben