To-Do Liste

  • Spachtelmasse & Nägel kaufen
  • Küchenabschlußleiste befestigen
  • Löcher in der Decke des Arbeitszimmers zuspachteln.
  • Arbeitszimmer & Flur streichen
  • Bahnabo umtauschen (neue Zonen)
  • Autos & Motorrad ummelden
  • Küchenschrank abholen & aufbauen
  • diverse Firmen über Adressänderungen informieren
  • neue Netcologne Geräte abholen
  • Kisten packen
  • Lampen kaufen
  • Vorhänge kürzen lassen
  • 5 Minuten Luft holen
  • nicht die Nerven verlieren

Hab ich gesagt, so ein Umzug sei was feines? :shock:

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

19 Kommentare

  1. # alle Freunde über die neue Adresse informieren
    # Zeitungsabos ändern
    # ummelden
    # ruhig bleiben
    # Arbeitgeber / Bank über neue Adresse informieren
    # Tür-/Briefkastenschild bereithalten, weil: „sonst darf ich Ihnen hier gar nix zustellen“
    # atmen
    # Nachsendeantrag stellen – dabei alles ankreuzen, was der Post verbietet, die Adresse sofort meistbietend zu verkaufen
    # aus demselben Grund alle Karten abschicken, die am Antrag dranhängen
    # dem Postmenschen erklären, dass man das ganz sicher so will.
    # evtl. vorhandene Telefonbucheinträge ändern
    # Handy-Verträge ändern
    # mal wieder schlafen
    # bei IKEA die Teelichter wieder zurücklegen
    # (to be continued…)

  2. Hm, schonmal berechnet, ob es billiger ist neue Möbel zu kaufen, als den Transport der alten zu bezahlen? :wink: Hatte mir mal ein Unzugunternehmer geraten, als ich die abtelefonierte.

  3. :grin: nee, der Umzug selber geschieht in Eigenregie mit LKW der väterlichen Firma.

    Und Herr Christian – sie haben mir die Laune nun endgültig verdorben :flenn:

  4. Es hat aber auch was gutes: Ihr werdet bestimmt auch ein paar lästig gewordene unliebsame Bekannte und Spammailer wie Kaffeefahrtenanbieter („Sie haben gewonnen – besuchen sie Bauer YX und erhalten 10kg Niederwälder Katenschinken zum mitnehmen“) los. :ja:

  5. nala

    Ja, die Verpflegung der Umzugshelfer…. vielleicht ist ein Möbeltransporter doch billiger, als eine Heerschar Freunde und Verwandte?

  6. Ach Frau Pia, nun mal ganz ruhig :smile:
    Wenn man sich so eine Liste mal im Ernst ansieht ist sie gar nicht so lang.
    Die Hälfte besteht aus unglaublich panikmachenden aber nicht wirklich ernstzunehmenden „ganz ruhig“-Punkten.
    Die zweite Hälfte aus dem Tip, beim Nachsendeantrag die Augen offenzuhalten.
    Und die dritte Hälf… äh… der nächste Teil doch aus nichts wirklich neuem, oder?

    Ausserdem gibt es eine absolute Gewissheit bei so einem Umzug: Abends ist er vorbei. Irgendwie auf jeden Fall: Abends schläft man im neuen Zuhause. Und ab dann wird alles immer nur noch besser und besser, auch wenn man es sich 4 Tage vorher kaum vorstellen kann.

    Lustige kleine Nebensächlichkeit: Ich bin vermutlich Samstag bei einem Umzug in Köln. Wenn also alle Stricke reissen: meine Handynummer haben Sie ja :ja:

  7. Damals hat man die Löcher immer mit Aldi-Zahncreme verschlossen. Was nimmt man denn jetzt, wo es die nicht mehr in Reinweiss gibt? Spachtelmasse ist doch wohl zu teuer?

  8. Waschmaschine geht schon – wozu gibt es Frontlader, die einfach so bis an das Fenster im ersten Stock reichen? Dann vom Nachbarn aus noch die letzte enge Treppe hoch, kurz das Kreuz gebrochen, den Finger zwischen Treppengeländer und Maschine hängenlassen, beim Betrachten der rötlichen Gesichtsfarbe meiner Gegenüberin so lachen müßen, daß mir die Maschine beinahe auf die Zehen gefallen wäre, noch ein wenig links auf den Treppenabsatz…

    Und dann feststellen, daß die Maschine nie garnienicht unter keinen Umständen durch die Wohnungstür passen wird. Unbezahlbar.
    Jedenfalls flog dann Tür mitsamt Rahmen raus und wurde fachmännnisch ersetzt. Türenbauer bin ich also auch, jetzt.

    Und, welches Motorrad fahrense denn?
    (Zieht gerade die gesamte Blogosphäre um? Sie könnten sich bei Herrn Dahlmann (Adresse bsetimmt bekannt) doch auch ins Gespräch bringen lassen…)

  9. Wir haben eine Heckladerampe, die muß erstmal reichen um die Maschine von A nach B zubekommen. Dann muß das gute Stück in den Keller, was sich in einem Altbau als sehr schwierig eng erweist.
    Das Luftholen spare ich mir für heute, morgen, Freitag, Samstagabend auf :neutral:

  10. nala

    Waschmaschine, freu mich grade sehr, Besitzer einer „Mini“-Waschmaschine zu sein, die passt durch jede(!) Tür, ist aber halt auch definiv nur für eine Person geeignet.
    Tip: vor dem Transport gut austrocknen lassen, auch die Schläuche (böse Erfahrungen gemacht, wenn der Träger auf der Treppe plötzlich eine Schwung Wasser abbekommt):wink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-Anzeige-