Bauchbild #07 (21.SSW)

Heute ist offiziell Halbzeit, wenn ich mich nicht irre. 20 Wochen und einen Tag schwanger. Hurra. Und es ist überraschend wie viel sich in den letzten Tagen/Wochen bei mir geändert hat. Also Kopftechnisch.

Da war diese Phase, in der ich minütlich zwischen Panik (echte, mit Schweiß-, Angst- und Heulattacken) und absoluter Glückseligkeit (Jubeln, Hüpfen, Schreien, Lachen) schwankte. Das war bisher das Schlimmste. Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Albträume … alles nichts, gegen diese Phase, in der mich ganz besonders Verlustängste quälten und ich das Gefühl hatte, ich sei einfach nur dick und hässlich. Erstaunlich, was Hormone mit einem anstellen können. Erstaunlich auch, wie geduldig der Miezmann sein kann, die gute Seele.

Inzwischen bin ich bei glücklich, zufrieden und voller Vorfreude angekommen. Ich bin ausgeglichen und stolz auf Bauch und Hintern (echt wahr).

Der Raumfahrer (alias Das Miezbaby) reagiert inzwischen auf bestimmte Geräusche und Situationen. Besonders wenn wir Auto fahren ist er sehr aktiv. Fragt sich nur, ob sein Gehopse Zustimmung oder Ablehnung bedeutet. In rund 20 Wochen werden wir es wissen.

Habe ich beim letzten Bauchbild noch rum gejammert, dass sich kaum etwas getan hätte, so muss ich das neue Bild mit einem deutlichen Wow kommentieren. Der ist ja explodiert.

Zum Vergleich: 6.SSW | 14.SSW | 16.SSW | 17.SSW | 18.SSW | 20.SSW

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4471

7 Gedanken zu „Bauchbild #07 (21.SSW)

  1. Oh wow, der ist wunderschön. Für mich ist das immer eine Vorschau wie es eventuell in paar Wochen hier aussieht.

    Inzwischen bin ich bei glücklich, zufrieden und voller Vorfreude angekommen.

    :) sehr schön.

  2. Aber hallo, das ist ja wohl ein Bauch! Und das 10 Wochen hinter mir. Ich muss ein neues Bild machen…

    Und ich finde erstaunlich, wie ähnlich Schwangere reagieren können. Die Panikattacken-Verlustangst-himmelhochjauchzend-Phase hatte ich auch, allerdings etwas später (so 22-25. Woche). Aber haargenau so. Schlimm war’s, Du hast recht.

    Schön, dass jetzt gerade alles in Butter ist. Weiter so für die nächsten 20 Wochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben