Bis einer heult! • Babyalltag-Schnipsel
Skip to content
8. Juni 2009 | Pia Drießen

Babyalltag-Schnipsel

Nachdem wir heute drei Mal aufbrachen, um Besorgungen zu erledigen – davon ganze zwei Mal spontan – möchte ich mich doch so weit aus dem Fenster lehnen, um zu behaupten, so einen gewissen Alltag bzw. Rhythmus mit Baby gefunden zu haben.

Jedenfalls habe ich keine Angst mehr davor mit meinem Kind das Haus zu verlassen. Ich werde auch nicht mehr hektisch oder nervös, wenn der Quietschbeu z.B. den dm zusammen brüllt (ich glaube da gefällt ihm einfach die Luft nicht. Jedesmal gibt’s da Terror!), weil … Babys schreien halt!

***

Auch habe ich mich in mancher Hinsicht dem Label „praktisch“ gegenüber „schick“ oder „modern“ hingegeben. So trägt der Quietschbeu jetzt öfters schicke H&M Jogginghosen, weil sie einfach bequemer sind, als Mini-Jeans. Und weil der Quietschbeu nach wie vor keine Mützen mag, trägt er nun halt Sweatshirt-Jacken mit Kapuze (sieht in der Kombination mit einer Jogginghose ein bisschen … na ja … gefährlich aus. *g*).

***

Entgegen der Standard-Anweisung bereite ich stets vier Fläschchen vor und lagere diese im Kühlschrank, weil mir der Hersteller der PRE-Nahrung glaubhaft versichern konnte, dass das problemlos machbar ist und sich bei entsprechender Hygiene und Lagerung keine Keime oder Bakterien bilden, sofern man die vorbereiteten Fläschchen nicht länger als 12 Stunden lagert. Das hat den Vorteil, dass ich den Quietschbeu füttern kann, bevor er in blinden Milchrausch verfällt und um sein Leben schreit. Kühlschranktür auf, Fläschchen in den Wärmer, 5 Minuten das Baby krabbeln und fertig.

***

Ich habe erkannt, dass das mein Baby ist und ich ganz allein (bzw. in Zusammenarbeit mit dem Miezmann) entscheiden kann, was gut und was schlecht für ihn ist. Wenn ich also nicht will, dass der achtjährige, hyperaktive Neffe des Miezmannes mein Baby auf den Arm nimmt, dann sage ich das einfach. Gibt zwar im ersten Moment blöde Blicke, ist aber dann auch geklärt.

***

Ich habe aus einem Automatismus heraus das Wort Schlafi benutzt. Ich wollte niemals nie da Wort Schlafi benutzen. Inzwischen haben sich „Da hast Du aber einen großen Stinki gemacht. Toll!“ und „Ärgert dich der garstige Pupszwerg?“ dazu gesellt. Voll gruselig.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. topsec / Jun 8 2009

    bringt das flaschen vorbereiten im kühlschrank echt so viel? wir haben uns das ganz am anfang (noch im spital) auch überlegt, sind aber dan davon abgekommen, weil es ja wirklich nicht soo ein aufwand ist, die paar löffel pulver in die flaschen zu füllen. bei uns läuft dafür der flaschenwärmer nonstop durch, sprich es steht eine flasche mit der richtigen menge wasser bereits die ganze zeit drinnen, so dass man nur noch das pulver dazugeben muss. das dauert gemeinsam mit schütteln vielleicht eine minute. wenn unsere beiden fünf minuten aufs essen warten müssten, wäre das mitunter eine katastrophe… insbesondere in der ersten zeit konnte es nicht schnell genug gehen.

    • Mama Miez / Jun 8 2009

      Super Trick. Ehrlich. Nur leider brauch ich das mit dem Miezmann nicht machen … also den Fläschchenwärmer durchlaufen lassen. Er ist ein Sicherheitsfreak. Brandgefahr und so ;)

      (aber in Punkto Zeitaufwand wohl unschlagbar!)

      • topsec / Jun 8 2009

        das mit der brandgefahr wird schon stimmen, aber die haben wir hier auch bei anderen sachen. der computer von meinem schatz zb läuft seit wir kinder haben und in der nacht aufstehen die ganze nacht durch… was den fläschchenwärmer betrifft, sind wir übrigens auch schon beim zweiten modell. der jetzige tut aber noch ganz gut. :-)

  2. wagnerwahn / Jun 8 2009

    Hach, so schön läßt sich das lesen. Danke ;-)
    Und bei Schlafi, Stinki und Pupszwerg war es um mich geschehen.

  3. sabrina / Jun 8 2009

    also ich hab nachts immer gemischt, wasserkocher an, schluck heißes wasser – mehr kaltes wasser und die flasche war innerhalb von 3 min. fertig – denn selbst der Flaschenwärmer ging Luke nicht schnell genug.
    Diese „Babysprache“ schleicht sich einfach ein, da macht man nichts gegen :-) und seien wir mal ehrlich, ich muss mit einem Kleinkind auch nicht reden wie mit einem Erwachsenen.

    • Mama Miez / Jun 8 2009

      Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass unser Wärmer nicht länger braucht als der Wasserkocher. Nur muss ich halt nicht mehr mischen.

      Und Babysprache finde ich inzwischen sogar sehr amüsant ;)

  4. lukeblogde / Jun 8 2009

    Nun ja, heder entwickelt seine eigene Taktik :-) Mein Flaschenwärmer hat gefühlte Ewigkeiten gebraucht – beim nächsten werd ich mir erst gar keinen mehr anschaffen :-)
    ja, mittlerweile kann ich mich bei Luke dann und wann wegschmeißen, wenn er zu blubbern anfängt…. aber andere leute werden immer hier und da den Kopf schütteln, wenn man sagt: „nun gehts in die heia und wir ziehen schon mal den schlafi an“! :-)

  5. Anette Göttlicher / Jun 8 2009

    Bitte klär mich mal auf. Ich hab grad einen Denkfehler wegen der Fläschchen, glaube ich. Bei mir geht das so: Pulver rein, Wasserhahn auf, warmes Wasser rein, schütteln, fertig. Dauert ca. 30 Sekunden. Was mache ich falsch? ;-)

  6. topsec / Jun 8 2009

    übrigens: wenns mal sehr schnell gehen muss, ist die mikrowelle unschlagbar. das wasser für die flasche ist binnen sekunden warm, und nachdem man nach dem pulver einrühren eh gut schüttelt, besteht auch nicht die gefahr von temperaturunterschieden. ganz ok finde ich auch eine thermoskanne (haben wir, wenn wir unterwegs sind).

  7. giftzwerg / Jun 9 2009

    Ach, Frau Miez. Ich mag Sie. :)

  8. Fridachi / Jun 9 2009

    Es ist schön zu lesen, dass es euch offensichtlich gut geht und es klingt absolut danach, als hättet ihr euch in eurer gemeinsamen Welt eingefunden. Schön! Zum Thema Klamottenkombination beim Baby: ich war so manches Mal froh, dass meine Tochter uns noch nicht verklagen kann *g*. So hatte sie manchmal ein schreiend neongrünes selbstgestricktes Jäckchen (hat ihr Papa schon getragen) an und eine pinkfarbene Jogginghose dazu. Einmal haben wir in diesem Aufzug zufällig Kollegen von meinem Freund getroffen. Es war mir ein bisschen peinlich, aber heute nicht mehr. Langsam beginne ich aber auch darauf zu achten, dass das, was Kleinchen trägt halbwegs zusammen passt ;-). Ach ja… ich vermeide auch, Schlafi usw. zu sagen. Einmal ist mir „Wohni“ für Wohnzimmer herausgerutscht, da habe ich nen Rüffel vom Liebsten bekommen :-).

    Weiterhin Alles Gute!!!

  9. dickbauchmarie / Jun 9 2009

    liebste frau miez, ich muss ja zufüttern, bereits im krankenhaus musste ich das, da meine milch für 2kinder nicht ausreicht. sie können sich den stress bei 2 hungrig schreienden babys vorstellen? gut. konnten die im krankenhaus auch, und sagten, die prenahrung darf 24h im kühlschrank lagern, halten die da auch so. und in sachen keimen dürften die sich ja bestens auskennen nicht?
    also frohes vorbereiten!

  10. alexandra / Jun 9 2009

    wie schon erwähnt, hat jeder so seine eigene Methode. ich habe tagsüber die halb heißt/halb kalt und nachts die wasser im wärmer methode praktiziert.
    der vorteil deiner methode ist, das sich bis zur benutzung die schüttelbläschen verabschiedet haben. hätte ich auch drauf kommen können, ist irgendwie billiger als le.fax und co.

  11. schlimpi / Jun 9 2009

    ich finde es gut, das ihr auch fuer entscheidet, wer den suessen Schatz aufm Arm bekommt und wer nicht …
    bei uns ‚duerfen‘ das derzeit nur die GrossEltern ausser uns … und zu viel Besuch wird abgeblockt … wer dann boese schaut, muss boese schaun … das geht uns dann am *rsch vorbei, weil wir nachher dann den Zirkus haetten und nicht die anderen …

    weiter so :)

    ganz liebe Gruesse!!!

    PS: jibbet n Foto von dem o.g. Bekleidung? ;)

  12. Leanders Mami / Jun 9 2009

    Mit unserem sonst so zufriedenen Erst-geborenen gab es diese Schreiattacken zwar nicht im DM, dafür aber bei BabyWalz. Keine Ahnung, warum ausgerechnet immer dort, aber war halt so. Zur Tür rein: Gebrüll. Zur Tür raus: Ruh‘.
    Also, alles im grünen Bereich :-)

  13. josili / Jun 9 2009

    So alles in allem würde ich sagen: Herzlich willkommen im Mutterleben, so letztendlich! Hört sich richtig gut an.

    • Sandra / Jun 9 2009

      Hallo…

      bin hier grad durch Zufall reingestolpert und möchte auch noch einen „Fläschchen-Ruck-Zuck-Tipp“ abgeben (Interessant, wieviele Methoden es da gibt =)
      Wir haben immer abgekochtes heißes Wasser in einer Thermoskanne (die nur für diesen Zweck benutzt wird) und abgekochtes kaltes Wasser bereitstehen. Bei Fläschchenalarm muss dann nur noch beides zusammengemischt werden und innerhalb von 15 Sekunden ist die Milch fertig…

      PS: Ja, die babysprache schleicht sich irgendwie doch ein =))) die pupsige…stinkiwinki…eieieiei…Babysprache…

      LG
      Sandra

  14. Natalia / Jun 9 2009

    Es hört sich alles super an. genauso, wie es sein sollte.
    Zu den Flaschen: unser Trick war morgens eine Thermuskanne voll heisses Wasser fertig zu machen. Pulver auch schon fertig portioniert in so einem Behälter und dann musste man nur die richitge Menge kalttes Wasser dazumischen (die war immer kleiner je später die Stunde) Da haben wir nicht mal eine Minute gebraucht, um die Flasche fertig zu haben :-)

  15. Frau Muggel / Jun 9 2009

    Ich habe heute fast Ihren kompletten Blog durchgelesen und dieses hat mich inspiriert, einen eigenen „Kinderwunsch“-Blog aufzusetzen :)
    Danke für diese großartige Inspiration :)

  16. salamandrina13 / Jun 9 2009

    also ich hab das nicht so übers Herz gebracht…Als ein grössere Junge als wir ihn und seine eltern beducht haben fragte,ob er Saskia mal halten kann(er ist auch ein einzelkind) sagte ich ja,aber Du musst Dich auf die Couch setzen und ganz vorsichtig gebe ich sie Dir auf den Schoss,in die Arme.Ich und seine Ma gleich daneben und ich habe das ganze relativ kurz gehalten,denn so richtig sicher ist man nur,wenn das Kind wieder in den eignen Armen ist.

  17. Ju / Jun 10 2009

    wir machen ja das ja ganz verboten…..wasser wird dauernd in der micro 20 sec. erwärmt….dann pulver dazu, fertisch :-)

  18. isabella / Jun 10 2009

    Liebe MamaMiez´

    Darf ich um das Passwort bitten? Ich lese so gerne bei Ihnen und irgendwie glaube ich da was ganz schönes zu verpassen!

    Lieben Gruß, Isabella

    http://einkleinerblog.blogspot.com/

  19. Fr. Blondi / Jun 12 2009

    Auch wenn ich mich nie zu Wort melde, lese sehr gerne bei dir.
    Bekomme ich auch ein Passwort. ;o)

  20. Katja W / Jun 13 2009

    Da alle Fläschchentipps schon genannt sind, bleibt mir nix zu sagen. Ach doch – ich würde mich auch sehr über das Passwort freuen. Unseres dann auch gern im Austausch. ;)

Leave a Comment