-Anzeige-

45 Kommentare

  1. mrstiger

    Liebste Frau Miez, das hört sich soooo schön an! Herzlichen Glückwunsch! (falls ich es noch nicht getan habe… Ich weiß grad nicht, ob ich WOLLTE oder es getan habe… Stilldemenz *narf*)
    Der fiese Anlegeschmerz hörte hier so nach 5-6 Wochen auf. Tiiiiief durchatmen hilft. Schmerzen veratmen, sie verstehen ;)
    Ist wohl ne hormonelle Sache, die sich einspielen muss.
    Gegen fies empfindliche Brustwarzen empfahl meine Hebamme Teebeutel (Schwarztee) auf die Brustwarzen legen. Und: MultiMam Kompressen frisch aus dem Kühlschrank.
    Alles, alles Gute!

    P.S.: Heute musste ich feststellen, dass der kleine Frosch beim besten Willen nicht mehr in die Bärenkombi, die ich einst von Ihnen kaufte, passt *schnüff* (sie erinnern sich? Oberteil, dazu passende Jacke mit Bär und Hund und eine kleine Jeans).
    Wer hat den Kleinen erlaubt, so schnell groß zu werden?!?!

  2. Das liest sich alles sehr sehr schön, und ich schicke meine allerliebsten Glückwünsche zur Geburt, zum Minimiez, zum Stillen und zur Gelassenheit.

    Toll! So ein gelungener Start! Alles Liebe!

  3. Wahnsinn wie einfach einem alles von der Hand geht beim 2.Kind,oder? Wir brauchten hier einige Zeit um uns zu finden, aber heute ist es zwar immer noch kompliziert alleine mit 2 Kindern aber wir haben den Alltag wieder – und ich habe nicht mehr das Gefühl meinem Großen etwas genommen zu haben, sondern eher ihm ein Geschwisterchen gegeben.

  4. Dieser Eintrag, liebe DoppelMiezMama, liest sich in weiten Teilen auch sehr ausgeglichen und kuschelig.
    Ich bin sehr froh auch zu lesen, das der MM ein reines Stillkind ist!
    Ich freue mich wirklich sehr für dich! Wann der Schmerz nachlässt? ;) Nach einer Zeit, ich kann nicht mehr genau sagen, ab wann … aber wenn die Zähnchen kommen, ist er wieder da … der Schmerz ;)
    Ich bin ehrlich gesagt ein wenig neugierig, was denn Milchbildungskügelchen sind?

    GLG :)

  5. Herzliche Gratulation erstmal! Nachdem meine Kleine (2 Monate) möglicherweise gleich wieder aufwacht, muss ich schnell machen…
    Ich weiß nicht, ob du meine Nachricht auf twitter bekommen hast, aber gegen schmerzende Brustwarzen vom Stillen hat mir super ultrareines Wollwachs von Lansinoh geholfen. Ungefähr 1 Woche nach dem Milcheinschuss waren die schlimmsten Schmerzen vorbei, wobei ich nie blutig war. Die Warzen waren einfach beleidigt, gerötet und hin und wieder bildeten sich Bläschen. Aber wie gesagt, das Wollwachs hat mir meine Hebamme empfohlen und es hat mir super geholfen (muss vor dem nächsten Stillen auch nicht abgewaschen werden).
    Alles Gute euch 4!

  6. Das ist sooo schön alles! Ich freue mich so für Sie, geehrte Frau Miez.
    Als ich meinen Sohn geboren habe, war ich danach noch 6 Tage im KH, weil es bei mir mit dem Stillen anfangs auch nicht so einfach (der Milchmann kam erst nach fast 4 Tagen).

    Dort war eine Krankenschwester, der ih es eigenltich uz verdanken habe nicht aufgegeben zu haben (an Tag 3). Sie wiederholte immer wie ein Mantra: „Denken Sie IMMER dran – NACH 10 TAGEN IST STILLEN SCHÖN! Zählen Sie beim schmerzhaften anlegen bis 10 und wiederholen Sie immer dabei für sich – nach 10 Tagen ist das Stillen schön.“ Ich war dieser Frau so dankbar für ihre Unterstützung und sie hatte recht – nach 10 Tagen tat es mir nicht mehr weh. Eigentlich schon nach 8 Tagen nicht mehr.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück!

  7. AnJo

    Liebe Frau Miez, auch von hier HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Dich und deine Männer, Ihr vier, schön hört sich das an! Der Schmerz hörte bei mir auch drei- vier Wochen auf. irgendwann ist es so normal.. und Du machst das toll! Alles Gute und eine weitergehend tolle Eingewöhnung in den 4er-Status :) AnJo

  8. Das liest sich rundum rund! Schön! Und alles andere schleift sich bald ein, die Stilldauer und die Schmerzen und die Quietschbrüder und so weiter…. klingt doch toll. Was sind schon 6 Tage :) Genießt eure Zeit!

  9. als ich meinen 2jährigen das erste mal nach der geburt des kleinen sah, war ich regelrecht erschüttert, wie schnell er GROß geworden ist. seine hände, ich hatte das gefühl, seine vorher kleinen zarten hände wären innerhalb von fünf stunden zu gigantischen pranken gewachsen. das war schon echt surreal. und dieses allein-unter-männern-gefühl kam verstärkt erst im letzten jahr. der kleineist nun fünf und fängt an zwischen mädchen- und männerkram zu unterscheiden. ist ja irgendwie auch süß, aber naja, auch gemein. diese männerverbrüderung. hach.
    alles liebe ihrer kleinen familie, liebe mama miez. halten sie sie fest. ganz doll. das leben ist so kurz!

  10. waldkind

    Erstmal alles alles Gute!
    Hab die ganze Zeit mitgefiebert und mitgelesen und mich mitgefreut!
    Der Beitrag liest sich wie ganz viel Glück!
    Willkommen kleiner Herr Minimietz, ich wünsch dir einen schönen Startins Leben! Eine tolle Familie hast du ja schon ;-)
    Liebe Grüße und viel Kraft für die nächste Zeit (und ganz viel Milch…)!

  11. Hach. Schön zu lesen, dass es Euch so gut geht. Und vor allem, dass Dein Herzenswunsch, das Stillen, klappt. Der Schmerz hat bei mir lange nicht nachgelassen. Der kam auch immer wieder mal. Meist aber liegt es wirklich am falschen Anlegen, bzw. am falschen Trinken des Babys. Es müssen eben beide Seiten lernen. Ich hoffe Claudia hilft Dir hierbei gut. Sieh zu, dass Du Lansinoh im Haus hast, die 17 Euro sind gut angelegtes Geld (die Stilleinlagen aus gleichem Hause sind für den Start auch eine Wonne im Gegensatz zu den anderen – aber schweineteuer). Bei richtig Wunden Warzen hilft die Heilsalbe von Weleda. Macht es Euch die ersten Wochen noch schön gemütlich und lebt Euch weiterhin gut ein.

  12. Herzlichen Glückwunsch und eine ganz wundervolle Eingewöhnungszeit zu viert wünschen wir Euch! Dein Beitrag liest sich zu schön :-) Liebe Grüße von den dreikaisers

  13. hi, 2fach-mama-miez,
    das liest sich alles sehr schön. ich freue mich für DICH :)
    2 jungs, meine güte ;)
    herzlichen glückwunsch nochmals!
    lg eva

  14. josili

    Alles Liebe zu viert und herzlichen Glückwunsch zum aufrechten Gang ;-) Der Schmerz beim Anlegen wird von Kind zu Kind besser und weniger, daher weiss ich gar nicht mehr so genau, ab wann ich stillen schön fand. Es waren aber beim Sohnemann doch mehr als 10 Tage. Auch diese andauernde Fehlproduktion – zuviel zu wenig zuviel zuwenig – ist anfangs noch recht nervig, aber es wird ganz sicher besser. So schlimm kanns nicht sein, denn eigentlich wollte ich schon längst aufhören und stille trotzdem nach 16 Monaten immernoch und inzwischen ist es die kuscheligste Kuschelstunde die man sich nur vorstellen kann. Liebe Grüsse an die Herrschaften ;-)

  15. Herzlichen Glückwunsch auch von uns! „Der Minimiez kam nur ein Mal um 4 Uhr“? Wow das ist ein Luxus. Luana kam damals alle 2 Stunden und dazwischen wollte sie getragen werden und hat geweint. Deshalb habe ich mich überfordert gefühlt.

  16. Welch schöner Bericht. Ich kann mir vorstellen, wie außergewöhnlich es sein muss, wenn Kind 1 auf Kind 2 trifft. Für alle Beteiligten. Vorgestern war meine 6 Monate alte Nichte zu Besuch und im direkten Vergleich zum Zappelinchen hat auch diese einfach nur riesig gewirkt. Wahnsinn!

    Viel Glück (weniger im Sinne von Glück haben, als Glück empfinden) weiterhin euch Vieren!

  17. Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe zur Geburt vom Minimiez! Ich wünsche eine tolle neue Zeit zu viert! Wirklich toll geschrieben, wie immer!

  18. Kristin

    Auch von mir noch einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und alles, alles Gute mit den zwei Jungs! Das hört sich doch alles sehr sehr gut an. Freue mich, dass es mit dem Stillen klappt :) Weiterhin eine gute Kennenlernzeit …

  19. DAS liest sich sooooo schön …. *Gänsehaut*!

    Möchte auch noch schnell, aber von ganzem Herzen, zur Geburt des kleinen Minimiez’s gratulieren …. so ein süßer, kleiner Junge mit einem wirklich tollen Namen!

    Ich wünsche euch alles, alles Liebe und weiterhin eine tolle Kennenlern-Zeit mit ganz vielen Kuschel- und Geniesserstunden als 4-Köpfige Familie :)!

  20. Ich gratuliere als stille, aber regelmäßige Leserin von ganzem Herzen – und es freut mich besonders, dass das mit dem Stillen klappt – da es ja so sehr ersehnt wurde :)

    Alles Liebe und Gute euch vieren :)

  21. Herzlichen Glückwunsch zum Minimiez – und der Schmerz lässt bald nach – ich habe ihn nur noch selten, wenn der Kleine besonders gierig andockt…
    Liebe Grüße
    Barbara

  22. Tilda

    Meinen ganz herzlichen Glückwunsch!
    Ich lese schon ewig lange still mit und freue mich einfach! Ganz besonders darüber, dass das Stillen klappt. Mir hat auch Lansinoh geholfen und viel frische Luft (war im Februar nicht soo der Bringer).
    Genießt die ersten gemeinsamen Tage und ich freue mich, weiter am Familienleben teilhaben zu dürfen.
    Alles Liebe, Tilda

  23. Ach, wie schön sich das liest! Du klingst, neben aller Anstrengung, die man auch herauslesen kann, sehr gelassen und sicher. Das freut mich!

    Bei mir ließ der Ansaugschmerz nach etwa drei Wochen nach. Da half nur Durchhalten, und so unheimlich schrecklich waren die Schmerzen auch nicht. Es ging auszuhalten, und irgendwann war er dann einfach weg.

    Es ist toll, dass Du stillst! Sicher hatte Deine Hebamme auch einen kleinen Anteil daran. :-)

    Und es ist besonders für mich, Deine Zeilen zu lesen, weil sie mir einen klitzekleinen Eindruck davon vermitteln, was mich selbst bald erwartet.

    Ich wünsche Euch alles Gute, viel Ruhe und Zeit und viele wunderschöne Momente zu viert.

  24. Jetzt seit ihr mehr als eine „kleine“ Familie ;)

    Alles alles Gute und Liebe, eine wunderbare Eingewöhungszeit (so wie sich das liest habt ihr diese) und überhaupt alles Glück dieser Welt.

    Hach …

  25. Ich freue mich sehr über diesen Einblick in eure ersten Tage zu Viert und denke zurück an Posts aus den ersten Schwangerschaftswochen…
    Wie gut, wenn dann das Leben die Antwort selber gibt und alles sich fügt.

    Ganz herzlich
    Gabriela

  26. Herzliche Glueckwuensche auch von unserer Seite – was fuer ein suuueeeesser Minimiez das geworden ist! Zum Dahinschmelzen.

    Hier dauerte der Schmerz beim Anlegen echt lange, Lansinoh & co half ueberhaupt nicht. Hier waren die BW aber auch _wirklich_ kaputt, ich war schon kurz vorm Abstillen deswegen.

    Und dann entdeckte ich die MultiMam Kompressen. Und von einem Tag auf den anderen fingen die BW an zu heilen.
    Wundermittel! Unbedingt im Kuehlschrank haben! (Oder, wenn die 12EUR fuer die 10 Stueck zu teuer erscheinen: Reine Aloe Vera sollte einen aehnlich kuehlenden und heilenden Effekt haben)

Kommentar verfassen

-Anzeige-