Bis einer heult! • Alltagsdingsi #01: Frühstück
Skip to content
12. Mai 2011 | Pia Drießen

Alltagsdingsi #01: Frühstück

Nachdem ich nun inzwischen schon mehrfach E-Mails und Nachrichten via Facebook erhielt, ob ich nicht mal unseren Tagesablauf bloggen wollte, habe ich mich erst mal rein mental damit auseinander gesetzt. Ich vermute, dass das Interesse daher rührt, das ich mit zwei recht kleinen Kindern die meiste Zeit des Tages alleine bin. Ich konnte mir vor der Geburt des Löwenmäulchens ja auch nicht vorstellen, wie das wohl funktionieren mag. Letztendlich ist es aber so, dass bei uns jeder Tag anders aussieht. Wir stehen alle irgendwann zwischen 6 Uhr und 9:30 Uhr (was eindeutig die Ausnahme ist!) auf, einfach weil wir uns das derzeit noch leisten können. Entscheidend sind dafür die Kinder, die halt so lange schlafen, wie sie eben schlafen. Sobald die Jungs in die Krippe gehen und ich wieder Arbeiten werde, werden hier auch wieder Zucht und Ordnung einkehren … denke ich.

Ich habe mir daher überlegt, dass ich einfach ab und an einen festen Bestandteil unseres Alltags in Fotos festhalte und etwas dazu erzähle. Heute mal: Frühstück!

Alltagsdingsi #01: Frühstück

Der Quietschbeu darf morgens zwischen Brot und Müsli wählen. Heute wählte er ein Woschtbroot, also Vollkornbrot mit Salami.  Während ich ihm das Brot schmierte fand er im Einkaufskorb noch eine alte Brezel von gestern, die er nebenbei auch noch aß.

Das Löwenmäulchen bekam Müsli, bestehend aus einem Esslöffel Bio-Naturjoghurt, einem Esslöffel Himbeer-Erdbeer-Fruchtmus und einem Esslöffel Erdbeer-Himbeer-Kindermüsli*.

Nach dem halben Woschtbroot stellte der Quietschbeu dann fest, dass auch doch lieber Müsli haben wollte. Also bekam er noch eine Schüssel Apfel-Erdbeer-Müsli. Dazu trank er Milch.

Ich aß ein Vollkornbrot mit Knoblauch-Frischkäse. Dazu Kaffee mit Milch. Zwei Stück.

So sieht unser Frühstück unter der Woche eigentlich immer aus. Mit wechselnden Broten und Müslis. Am Wochenende, wenn der Papa mitfrühstückt, gibt es auch Nutella und Kakao für den Quietschbeu. Das Löwenmäulchen isst dann oft Frischkäsebrot mit Erdbeermarmelade. Auch sehr lecker.

* Die Kindermüsli-Breie von mymuesli wurden uns zum Testen zur Verfügung gestellt. Bisher aßen die Kinder immer das Kindermüsli von Alnatura, aber der mymuesli-Brei schmeckt sogar noch besser (finde ich und der Quietschbeu ist auch sehr glücklich damit). Außerdem gibt es das Müsli in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen, so dass das Frühstück jeden Morgen anders schmeckt. Wir sind sehr zufrieden und werden Nachschub kaufen, sobald unser Testvorrat aufgebraucht ist.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. vampiretouch / Mai 12 2011

    Interessant zu lesen! Unsere Kleine bekam bis jetzt nur noch morgens, gegen 8 Uhr, Milch. Da kommenden Montag die Krippe losgeht, müssen wir nun umdenken, da die Kids gegen 9 Uhr zusammen frühstücken. Wir werden es auch mal mit Müsli probieren, hoffen nur, dass wir die Zeit bis 9 Uhr überbrücken können. Euch weiterhin viel Erfolg :-)

  2. Tina / Mai 12 2011

    Bei uns wird auch Müsli gefrühstückt. Allerdings besteht der Bube (10 Monate) auch auf ein paar Stückchen Obst separat dazu, zum Mumpeln und Matschen und gerne nimmt er auch noch ein paar „Brötcheninnereien“ dazu (das weiche Innere vom Brötchen). Und du wirst von dem kleinen Schnittchen da satt??? O.O Ich könnte morgens ein halbes Schwein verdrücken…

  3. aleXXblume / Mai 12 2011

    Öhm, ich hab jetzt auch mal gleich ein Probierpaket davon bestellt, aber da steht „ab 18 Monate“ drauf??! Braucht man da schon so richtig Zähne dazu? Unsere Maus hat nämlich erst zwei….

    • Mama Miez / Mai 12 2011

      Nein, keine Zähne nötig. Es ist tatsächlich ein Müsli-Brei. Der Quietschbeu isst es mit Milch, das Löwenmäulchen mit Joghurt.
      Ich vermute das “ ab 18 Monate“ bezieht sich auf die Verträglichkeit der Zutaten? Das Löwenmäulchen verträgt das Müsli jedenfalls super.

      • aleXXblume / Mai 17 2011

        Meine Müslis sind da! :D Jetzt keimen aber doch noch so ein paar Fragen auf… Das „Erdbeer-Himber-Fruchtmus“, das du erwähnst – ist das eher so was wie Apfelmus, oder so was wie Marmelade? Und welches verwendest du da? Und – insgesamt drei Esslöffel voll – ist das genug für ein ganzes Früshstück? Ich bitte um Aufklärung!

        • Mama Miez / Mai 17 2011

          Ich verwendete das Fruchtmus von Hipp. Die haben zu jedem Müsli-Typ ein passendes Fruchtmus.
          Dem Löwenmäulchen reichen 3 Esslöffel (also einer von jeder Zutat) aktuell. Aber man kann ja nach Belieben mehr zubereiten.

          • aleXXblume / Mai 17 2011

            Oh, Danke! :) Nu kann ich ja loslegen. Habs schon probiert, schmeckt ja lecker.

  4. Barbara / Mai 12 2011

    Unser Kleiner isst das Alnaturamüsli mit Joghurt und Banane – und verträgt das auch prima – der Große weigert sich, es auch nur zu probieren, denn es ist ja Babybrei *grins* Da war er von Anfang an eisern – nur das Apfelmus ist nicht nur Babyfutter.

Trackbacks und Pingbacks

  1. » Alltagsdingsi #02: Brotdosen Mama Miez' Blog
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot