-Anzeige-

29 Kommentare

  1. Conni

    9 Jahre … und mit ihnen so viel Wahrheit und weise Worte.

    Alles liebe du wunderbares Webdings und du großartiger Mensch dahinter ♥!

  2. seit jetzt über sechs jahren erfreut, beschäftigt mich das hier geschriebene … bringt mich zum lachen, mindestens zum schmunzeln und sorgt für feuchte augen. gerade auch die sich sehr ähnlichen lebensabschnitte sorgen dafür das ich immer wieder gerne einmal einen blick durch den gartenzaun auf das leben eines anderen erhaschen kann … nur um festzustellen, das es nicht nur mir so geht!

    danke dafür.

  3. Liebes Webdings,

    ich lese hier zwar „erst“ ca. 3 Jahre mit, aber immer mit ganz viel Freude. Selten verlasse ich dich ohne gelacht oder geschmunzelt zu haben. Und immer freue ich mich aufs wiederkehren………… Hoffentlich noch lange und oft! Das wünsche ich dir (und vor allem mir *ggg*).

    Und ein sehr wahrer Beitrag heute – wundervoll!!!

    Herzlichen Glückwunsch webdings und Pia,

    herzliche Grüße, Birgit

  4. Ooooh, ich will dem Webdings auch alles Gute wünschen und Danke sagen! Denn ohne das Webdings hätte ich dich und die kleinen Scheißer nicht in meinem echten Leben, und das wäre einfach nur furchtbar. Also Danke, liebes Webdings, auf die nächsten 9 und KNUTSCHI!

  5. Oh, auch wenn ich sonst eher nur schweigend lese und geniesse, schmunzel, lache oder was auch immer: Herzlichen Glückwunsch. Nochmal neun Jahre und das Webdings darf Autofahren….

  6. Marc

    huch, so lange schon? Dann sag ich mal Glückwunsch, bin meist stiller Mitleser seit >7 Jahren und erfreue mich jedes Mal wieder über die schönen Texte!

    (besonders die B-Seite fand ich gut, habs dann leider verpasst sie mir zu kaufen und freue mich nun über weitere Veröffentlichungen drüben ;-))

  7. ein herzliches happy birthday auch von mir! ich weiss nicht wie lange ich hier schon lese aber das war noch zu der zeit als du deinen lieblingsazubi (pjöni) hattest. mach so weiter pia und das webdings

  8. Katarina

    Hm, das hast Du schon mal dezent anklingen lassen. Immer komisch wenn man kommentiert (und auch noch selten kommentiert), denn Du kennst mich ja gar nicht, aber ich kenne einen Teil von Dir. Bestimmt keinen großen, aber doch einen, wie mir scheint, durchaus nicht jedem sofort zugänglichen Teil. Also spreche ich zu Dir, die ich Dich kenne, weil ich Dich seit Jahren lese, und Du liest den Kommentar einer wildfremden. Seltsam, nicht?
    Ich bin übrigens eine derjenigen mit teilweise arg verknicktem Selbstbewusstsein, aber ich verkneif mir die Kommentare wenn ich anderer Meinung bin immer brav ;)
    Was ich eigentlich fragen wollte: überwiegt nicht das positive? Oder bekommst Du so viele Mails dass sich die Ärgernisse häufen?

  9. Happy Birthday! Du hast mich hunderte Male zum Schmunzeln gebracht. Ich habe mitgelitten, mitgeträumt und mitgeweint. Auch wenn ich nur selten Kommentare schreibe, freue ich mich über jeden Blogbeitrag und freue mich jedesmal über die Beebies :)

  10. Alles gute Webdings von Pia! Ich mag dich und Frau Pia selbst. Sie schreibt immer so nett, aufregend und manchmal auch impulsiv. Du darfst sie nie verlieren! :) Liebe Grüße…

  11. Jann

    Auf von mir einen herzlichen …
    Lese immer wieder gerne hier, habe die B:Seite verschlungen, alleine dafür noch einmal ein Danke.

    Und viel Spass mit dem Webdings in den nächsten Jahren, lass dich von keinen Ärgern, die meisten sind nur neidisch.

    LG
    J

  12. Alle Liebe!

    Seit vielen Jahren lese ich mit, ich glaube das war zu dem Zeitpunkt als du ein Auto testfahren/testbenutzen durftest, kann das sein? Seit dem vergeht kein Tag an dem ich hier nicht verweile. So zurückblickend schon sehr interessant was sich die letzten Jahre bei dir/euch getan hat. Glückwunsch auch dazu!! Und ich hoffe das Webding bleibt noch sehr lange erhalten!

  13. Jaaa, manchmal hat man da als Kommenatator auch so missionarische Gedanken oder spinnt rum. Aber auch ich bin älter geworden.

    Alles Gute zum Bloggeburtstag.

    Was mir gerade beim Lesen von B:Seite auffiel: Wäre das Buch nicht vorher erschienen, könnte man glauben Lena Meier-Bellé hätte eine Sängerin als Vorlage. Obwohl, schnell noch ein paar „verdammte Axt“ in den Text eingebaut, das Aussehen, ein paar Erinnerungen angepasst … und das Buch in „Fünf Jahre später“ umbenennen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-