*tipp tapp* kleiner Herr Löwenmaul

Das Löwenmäulchen ist endlich unter den Läufern angekommen. Er läuft sowohl drinnen wie auch draußen. Nur noch. Barfuß, in Lederschlappen oder Straßenschuhen. Er läuft. Und er ist wahnsinnig stolz auf sich und bestaunt ehrfürchtig seine Umwelt, die nun so ganz anders auf ihn wirkt.

Jede Mülltonne, jedes fremde Kind, jedes Auto, jeder Busch, jeder Baum, jeder Haken, jeder Zettel muss ganz genau begutachtet und beäugt werden. Wir bleiben alle 50 Zentimeter stehen und staunen. Es ist so großartig, so unglaublich ergreifend, Dich dabei zu beobachten.

Ich lasse Dir Zeit, plane Deine Neugier auf die neugewonnene Perspektive in unseren Alltag mit ein. So brauchen wir aktuell 10 Minuten vom Auto bis in Deine Kindergarten-Gruppe, weil Du jeden der vorbei kommt persönlich begrüßen musst. Du reichst Händchen oder winkst und ruft „Hajja“ („Hallo!“). Und Du bist so stolz! Wenn Dich jemand lobt, wie toll Du das doch machen würdest, mit Deinem tapsigen, manchmal noch wackeligen Schritten, dann grinst Du über das ganze Gesicht und guckst verschämt unter Dich.

Du kommst auf die Welt um ihr den Kopf zu verdrehen
Du lachst über Hunde und deine eigenen Zehen
Du bleibst kaum kannst du laufen alle zwei Meter stehen
und fällst auf die Knie um noch ein Wunder zu sehn

Wir sind Helden – Die Zeit heilt alle Wunder

Mein kleiner großer Junge. Du hast mit 16 Monaten begonnen richtig zu Laufen. 2 Monate später als Dein Bruder. Das nur für die Statistik.

Ganz uneigennützig bin ich mit meiner Freude nicht. Ich bin froh, wenn ich ihn weniger tragen muss. Das fällt mir nämlich zunehmend schwerer und schmerzt derweil auch arg.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4493

11 Gedanken zu „*tipp tapp* kleiner Herr Löwenmaul

  1. Ach schön :-)…Unsere Maus braucht sicher noch mindestens einen Monat länger um endlich frei zu laufen, aber sie traut sich täglich mehr und es ist schön mit anzusehen. Und das mit dem Tragen geht mir auch unschwanger genauso ;-).

  2. Gratuliere zu dem – wortwörtlich – großen Schritt. Unsere Kleine (15,5 Monate) macht zurzeit „erst“ unsichere Schritte zwischen Mama und Papa – doch ist sie auch unglaublich stolz, wenn sie mal zwei Meter alleine gelaufen ist. Bis Weihnachten sind wir auch soweit :)

    1. Hier ging das von heute auf morgen. Seit drei Wochen lief er ab und an mal 5 Schritte frei zwischen uns hin und her. Seit letzten Montag dann auch zwischen Möbeln und anderen „toten“ Geständen und seit vergangenen Donnerstag nur noch. Auch um Kurven, Ecken und über Gegenstände drüber. Bis Weihnachten wird das daher sicher nicht mehr dauern ;)

  3. Ach Mensch wie schön, meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesem wundervollen, neuen Schritt! ?

    Meine Prinzessin lief damals mit 11 Monaten und ich hätte mir gewünscht, sie hätte noch gewartet. Wieder ein Schritt raus aus dem „Baby sein“ *seufz*

  4. Herzlichen Glückwunsch… und ja, zwei Monate später wusste ich schon nicht mehr, wie es war, als der kleine kleine Mann noch nicht lief, inzwischen muss ich gucken, dass ich hinterherkomme und er hat große Freude daran, immer wieder stiften zu gehen *grmpf*

  5. Kul! Herzlichen Glückwünsch kleines, großes Löwenmäulchen. Du eroberst die Welt :)

    Das Männel macht auch grad immer wieder n paar Schrittchen. Sieht so lustig süß aus. *wackel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben