Mit Sandalen im Schnee

Weil ich gerade neue Hausschuhe für alle 3 Kinder bestellt habe – dafür hatten wir die Fußabdrücke auf ein Blatt Papier gemalt – kam dem Quietschbeu die Frage in den Sinn, was mit seinen zu klein gewordenen Schuhen passieren würde. Ich zuckte mit den Achseln. „Manche trägt das Löwenmaul später, manche verkaufe ich weiter und wieder andere gebe ich in die Kleidersammlung.“

Er machte „Hmmm“ und schien erstmal in Gedanken versunken. Nach einer Weile fügte er an: „Weißt Du Mama, die Kinder in Afghanistan, die haben gar keine Schuhe. Oder nur Sandalen. Im Winter!“

Als der Miezmann hier war, hatte er dem Quietschbeu von den afghanischen Kindern, die fast alle dünne/kaputte Schuhe oder im Winter, bei Schnee, sogar nur Sandalen tragen, erzählt. Natürlich auch von fehlendem  Spielzeug, aber das beschäftigt den Quietschbeu nicht halb so sehr, wie die Tatsache, dass sie keine Schuhe haben.

„Können wir nicht dem Papa unsere Schuhe schicken und er gibt die dann den Kindern, die keine haben?“ Ich überlegte nicht lange. „Das ist eine gute Idee. Ich frage den Papa nachher mal, ob das geht.“

Der Miezmann war von der Idee unseres Ältesten eben so angetan wie ich und versicherte mir, er würde vor Ort mit CIMIC (Civil Military Cooperation) Rücksprache halten, was benötigt wird und wie man es den richtigen Stellen zukommen lassen könnte. Die Antworten ließen nicht lange auf sich warten.

Benötigt werden Schuhe und Kleidung für Kleinkinder!

IMG_20131030_183556

Die Sommer in Afghanistan sind sehr heiß (bis 50°C) und die Winter sehr kalt (bis zu -10°C). Temperatursprünge von 25 ° C von einem auf den anderen Tag sind in der aktuellen Jahreszeit durchaus möglich. So berichtete mein Mann vorgestern von 20 Grad und Sonnenschein. Gestern hatten sie dann -4°C und Schnee. Sehr viel Schnee.

Ich bekomme allein mit Schuhen jeglicher Kategorie sowie Schneeanzügen und Jeanshosen einiges zusammen. Aber das ist natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich würde mich daher sehr freuen, wenn auch der ein oder andere von Euch in erster Linie mit zu klein gewordenen Schuhen, aber auch mit Pullovern, T-Shirts und Hosen helfen würde.

Im speziellen suchen wir Schuhe (Sandalen, Turnschuhe, Stiefel) in den Größen 20-32 sowie Kleidung in den Größen 80-128. Die Sachen müssen natürlich nicht neuwertig sein, aber der Zustand sollte zumindest so gut sein, dass sie noch von 1-3 Kindern getragen werden können. Dinge, die Ihr Euren Kindern nicht mal mehr im Sandkasten anziehen würdet, gehören nicht dazu.

Außerdem freuen sich die Kinder über alle Art an Bunt- &Wachsmalstiften, die wir vielleicht wegwerfen würden, weil sie abgebrochen oder zu kurz geworden sind.

Wer etwas Passendes im Keller hat, der möge doch bitte zuerst via E-Mail mit mir Kontakt aufnehmen: mamamiez?gmail.com (Herzchen bitte durch @ ersetzen). Da ich verhindern möchte, dass unbrauchbare oder unnütze Dinge Platz im Paketen wegnehmen, bitte ich Euch mir vorher eine Liste der Dinge zu zumailen, die Ihr erübrigen könnt.

Die Sachen sollten bis spätestens 13. Februar 2014 bei uns sein, damit ich die Pakete (geplant ist vorerst ein großer Umzugskarton) zusammen stellen und per DHL und Feldpost meinem Mann zuschicken kann, der sie dann vor Ort an CIMIC übergibt, die wiederum die Übergabe an Kindergarten und Waisenhaus organisieren und durchführen.

Der Quietschbeu war natürlich Feuer und Flamme, als er erfuhr, dass er wirklich helfen kann. Ich bin sehr stolz auf ihn uns sein empathisches Wesen. Wären wir etwas früher auf die Idee gekommen, wir hätten sicher noch mehr tun können. Nun reicht die Zeit aber nur noch für eine kleine Sammlung. Darum wollen wir es aber nicht ungetan lassen.

Wir würden uns sehr über Eure Unterstützung freuen.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4471

17 Gedanken zu „Mit Sandalen im Schnee

  1. Die Idee ist sehr klasse.
    Ich habe noch Schuhe und einige Kisten Klamotten von den Zwerginnen. Würde gerne ein Paket packen.
    Ich such mal ein paar Sachen zusammen und mach eine Liste.
    Liebe Grüße
    Suse

  2. Hallo Mamamiez.

    Wie ist denn die Resonanz bisher auf deinen Aufruf?
    Meine kleine entwächst gerade der 86 und ich habe auch Schuhe die ich gerne beisteuern würde.

    Ganz viele liebe Grüße!
    Karin

  3. Oh, da werde ich morgen gleich mal der Liebsten Deinen Artikel zeigen. Hab gerade auch den Folgeartikel gelesen, wo Du sagst, was ein Paket kostet.
    Egal, ob wir es noch schaffen, was zu schicken, ich würde zumindest die Kosten für ein Paket übernehmen, wenn ich das darf.
    Schreib mir einfach eine Mail oder schick mir was über Twitter.

  4. Ein toller Sohn, da kann man wirklich stolz sein … ich habe in den letzten Tagen für syrische Flüchtlingskinder gesammelt und kann nun wieder etwas besser schlafen, weil ich das Gefühl habe, etwas getan zu haben 8http://www.amberlight-label.blogspot.de/2014/01/diy-spendenkette-ubersicht.html) Dieses wunderbar warme Gefühl im Bauch wünsche ich auch deinem Sohn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben