30 Tage Shred. Das Experiment. Tag 1.
Skip to content
5. Juni 2014 | Pia Drießen

SHRED the Miez: Tag 1

Die Miez macht jetzt SHRED. Also das Sportprogramm nach Jullian Michaels. Das ist eine DVD mit je 3 20 Minuten Workouts. Die ersten 10 Tage macht man das Stufe 1 Workout. Die folgenden 10 Tage Stufe 2 und die restlichen 10 Tage …  na, wollen Sie raten? Das ganze Programm ist auf 30 Tage ausgelegt und hat den verheißungsvollen Untertitel „Schlank in 30 Tagen“. Nun, schlanker zu sein ist gar nicht mein Ziel. Ich bin momentan mit meinem Gewicht sogar recht zufrieden. Abnehmen ist jedenfalls keins meiner priorisierten Ziele. Was ich aber ganz dringen machen muss und möchte ist Sport. Und so ein bisschen Bodyforming, da nach den 3 Schwangerschaften alles doch mehr Pudding als Stahl ist, wäre auch nicht schlecht.

Eine Shred-Einheit besteht aus 3 Durchgängen, wovon jeder Durchgang aus 3 Minuten Krafttraining, 2 Minuten Cardiotraining und 1 Minute Bauchmuskeltraining besteht. Hinzu kommen die Aufwärmphase und das Dehnen zum Schluss. Insgesamt 30 Minuten dauert das Programm täglich. Das kann man schaffen.

Hier könnt Ihr Euch Stufe 1 im englischen Original ansehen, um eine Vorstellung vom Workout zu bekommen:

Auf Shred brachte mich übrigens Twitter. Da ist gerade was los, kann ich Ihnen verraten. Alle shredden sich in Form. Und die ersten begeisterten „Boah, nach 7 Tagen sieht man schon Erfolge!“ haben mich dann doch neugierig gemacht.

Ich kaufte mir also die Shred DVD und 1kg Hanteln. Natürlich könnte man auch Wasserflaschen nehmen, aber ich mag es nicht, wenn das Wasser darin bei jeder Bewegung hin und her gluggert. Und heute war dann Tag 1 von 30. Ich hab eine kleine Bestandsaufnahme gemacht. Tag 1 Fotos, Körpermaße genommen und mich mal auf die Waage gestellt. Um mich selber so ein bisschen zu motivieren und mir Druck zu machen, werde ich mich hier jetzt in Zahlen offenbaren. Und in Bildern. Das kostet mich zwar Überwindung, hält mich aber nicht davon ab. Ich werde einen wöchentlichen Bericht bloggen … und ehrlich sein. Wenn ich tranig werde oder abbreche, werde ich auch das zugeben.

SHRED Stufe 1 – Tag 1 / 30

Gewicht: 62 kg
Größe: 163 cm
Körperfett (laut Waage): 26%
BMI: 23.3

Was aber viel interessanter ist, sind die Körpermaße:

20140605_shred01 20140605_shred02

Sie sehen schon: Problemzone Bauch. Die Schwangerschaftsstreifen werden vom Sport auch nicht weggehen. Eben sowenig das gedehnte Bindegewebe an sich. Aber ich glaube schon, dass man den Bauch wieder straffer und flacher hin bekommt. Schön wär zudem, wenn Po und Oberschenkel ein wenig an Umfang verlieren würden. Beim Hüftumfang erwarte ich nicht viel, da ich weit hervorstehende Hüftknochen habe. Die kann man auch mit Sport nicht weg trainieren.

Das erste Workout heute war hart. Erstaunlicherweise hatte ich kaum Probleme mit den Cardioeinheiten, dafür aber deutlich mit den Krafteinheiten. Die Bauchmuskelübungen waren in Ordnung. Vermutlich werde ich aber morgen nicht mal nen Handy in der Hand halten können. Ich konnte mir eben kaum die Haare shampoonieren, so zitterten meine Arme vor Erschöpfung vom Krafttraining.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt. Ob ich durchhalte? Ob ich mich morgen noch bewegen kann? Ob die Motivation reicht? Ob ich süchtig werde? Ob sich irgendwas sichtbar verändert? Ob ich ab- oder zunehmen werde?

Ernährungstechnisch werde ich übrigens nichts groß verändern. Ich werde einfach ein wenig bewusster essen, als die letzten Wochen.

Bei Twitter hab ich ne Menge motivierter Mitstreiterinnen gefunden. Das wird ein spannendes Experiment! Ich freu‘ mich!

***

Das SHRED-Experiment: Tag 11

Mitmachen?!


Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Rebekka / Jun 5 2014

    Wow, da bin ich auf die nächsten Wochenberichte gespannt. Ich habe vor einer guten Woche auch mit Shred angefangen,aber mache es im Wechsel mit anderen Workouts. Habe festgestellt das Jillian am Ende nur sehr kurz stretcht,da hänge ich immer noch was dran,in der Hoffnung das der Muskelkater am nächsten Tag nicht ganz so schlimm ist.
    Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen! LG

  2. Blaudalam / Jun 6 2014

    Ich bin exakt so groß wie du und wiege nur 48kg (trotz Schwangerschaft mit 21kg Zunahme). Also auf deine Rundungen bin ich neidisch, sieht viel fraulicher aus.

    • Mama Miez / Jun 6 2014

      Ich hab in meinen 20ern 52 Kilo gewogen und fand mich schrecklich dürr. 48kg ist echt wenig O.O Aber jeder Mensch ist eben anders veranlagt.

  3. Line / Jun 6 2014

    Ich habe vor gut 2 Wochen das Projekt gestartet und freue mich auch sehr hier bald nun über ihre Ergebnisse und ihre Meinung lesen zu können.

    Ich hätte nie gedacht, dass man nach nur 20 Minuten so erledigt sein kann. Nach Tag 3 hatte ich solchen Muskelkater, dass ich einen Tag pausieren musste. Vor allem in den Oberschenkeln. Ich wusste kaum wie ich auf Toilette gehen sollte, oder erst Treppen.
    Aber seit dem kaum bis gar kein Muskelkater mehr- ich bin wirklich erleichtert.

    Ich bin jetzt bei Tag 3 von Level 2 und finde es nicht schlimmer, als zu Beginn Level 1. Soweit bin ich zufrieden und bin gespannt was da noch geht.

    Ich wünsche ihnen viel Erfolg und freue mich darüber zu lesen :)

  4. Perlenmama / Jun 6 2014

    Oh, da hat es dich also auch gepackt ja? Ich sitze schon seit einer Woche mit meinen Hanteln in Sichtweite…auf meiner Couch. Mein Schweinehund ist so ein fieses Ding. Aber ja, twitter ist schon nen ziemliches Motivationsdingen, das sollte doch zu schaffen sein!

    Viel Erfolg wünsche ich dir!! Ich bin gespannt!!

  5. Viola / Jun 6 2014

    Gutes Durchhalten liebe Miez! Bin gespannt auf die Ergebnisse. Habe selbst am Montag wieder mit dem Training angefangen.

  6. Elisabeth crawley / Jun 6 2014

    Hi, mich würde interessieren, wann du die tägliche halbe Stunde hast. Ich habe 2 Kinder und einen 30 Stunden Job. Ich stehe morgens um sechs auf und wenn die Kinder schlafen und das gröbste Chaos beseitigt ist, ist es 20:30. Dazwischen keine Chance und danach bin ich meist so fertig, dass ich es nur noch bis auf die Couch schaffe.

    • Mama Miez / Jun 6 2014

      In einem anderen Blog las ich: Wer 30 Minuten auf dem Sofa sitzen kann, der kann auch 30 Minuten Sport machen. Ist natürlich auch nur graue Theorie. So ein Alltag kann schon wahnsinnig schlauchen. Ich mach das Programm wenn die Kinder im Bett sind – 19 Uhr – und kümmere mich danach um den Haushalt.

      • Elisabeth Crawley / Jun 6 2014

        Das ist einen Versuch wert. Und vielleicht ist der Gatte bis dahin auch zu Hause und kann sich dann an der Chaosbeseitigung beteiligen.
        Jedenfalls viel Glück und gutes Durchhalten

      • Lorelai / Jun 6 2014

        Du hast das Glück, dass Dein Mann nicht nach Hause kommt (ich käme mir doof vor, vor ihm zu trainieren :P) und die Kinder früh im Bett sind (hier wird es meist 20, 21 Uhr)… da geht das… und trotzdem: es braucht irre viel Überwindung, ich schaffe es nämlich NIE, in meiner spärlichen Freizeit noch ein paar Übungen einzuschieben obwohl es easy wäre und weder viel Zeit noch sonstwas braucht… tja, der Schweinehund ist stark… eine Kollegin von mir hat mit Bodyrock (gratis auf youtube, jeden Morgen 15min) eine irre Figur bekommen, der Hammer! Aber man fängt halt trotzdem bei 0 an… ich schätze, es so öffentlich auf dem Blog zu machen, motiviert! Ich getraue mich das nicht, aus Angst zu versagen ;) Hätte ich nur die Möglichkeit, morgens vor den Kindern aufzustehen! Ich habs‘ nämlich eine Weile mit Freisport versucht, das ist via ein skype-ähnliches Programm und angeleitet (Kamera und so und du siehst auch die anderen 3-4, die mit trainieren bzw. während des Trainingst ist man auf sich selbst konzentriert… 20min 3x die Woche, eigentlich toll aber bei mir endete es immer so, dass spätestens nach 2min ein oder beide Kinder auf mir hingen :D Yap… mal sehen, mal sehen… ich arbeite jetzt an meiner Ernährung und mache EMS, dauert auch nur 20min, mit Personal Trainer und ich MUSS es tun weil ich einen Termin dafür habe ;)

  7. Stephanie / Jun 6 2014

    Viel Erfolg und wenn sie wirklich Erfolg sehen, rede ich mit meinem inneren Schweinehund. Der ist so faul

  8. Caro / Jun 6 2014

    uhh, ich bin angefixt…werde es heute Abend mal probeweise mit der englischen YT-Version probieren. Ich hätte es auch nötig ein bissl flacheren Bauch noch auf die schnelle…. 100 days till wedding!!

  9. Maufeline / Jun 6 2014

    Okay, ich stelle fest: Ich bin einen cm größer als Du, wiege nicht ganz 500g mehr als Du- und empfinde Dich auf dem Bild als schlank, mich hingegen als „normal“.
    Die eigene Körperwahrnehmung kann einen ganz schön veräppeln!

    (und oh ja, Sport wäre mal ne Maßnahme, so ein paar Muskeln und weniger Pudding für den täglichen Gebrauch wären ganz nett ;-) )

    • Mama Miez / Jun 6 2014

      Die eigene Körperwahrnehmung ist ein fieser Clown. In meinen 20ern hätte ich mich als fett bezeichnet.

  10. Kathi / Jun 6 2014

    Cool, ich bin auch Shredderin. Cardio bei Teil 1 ist echt nicht so schlimm, mich haben die Liegestütze fertig gemacht…. Bei Teil 2 ist es genau andersrum. Es gibt eine Stelle, wo Jillian sagt: I want you to feel, like you’re about to die…. Und ich dachte dabei echt…. Ja, genau, ich werde hier krepieren.

    Viel Erfolg, liebe Frau Miez, es lohnt sich allemal.

  11. Stephanie / Jun 6 2014

    Viel Erfolg. Bin gespannt.

  12. Julie / Jun 6 2014

    Oh, wow! Viel Erfolg! Ich kämpfe seitdem meine Zwillinge letztes Jahr geboren wurden auch mit den gleichen Problemzonen – und noch mit den
    Motivation, wieder was sportlich anzufangen. Ich drück die Daumen, dass du erfolgreich durchhältst :)

  13. Nachbarin / Jun 6 2014

    RESPEKT!

    Dafür, dass du deine privatesten und intimsten Daten, Körpermaße hier offenbarst. Jede Frau hat ja irgendwelche Problemzonen und möchte die nicht gerne in der Öffentlichkeit zeigen.
    Aber ich sage: Kurven sind sexy. Und Schwangerschaftszeichen zeigen was du geleistet hat! Da muss man sich nicht für entschuldigen!

    Wir krank unsere Gesellschaft mittlerweile ist, sieht man an diesem Model:
    Robin Lawley – sie ist bereits ein Plus-Size-Model
    http://www.cosmopolitan.com/cm/cosmopolitan/images/Tw/cos-03-bathing-suit-plus-size-model-de.jpg

    @Blaudalam
    Ich halte übrigens 48hg bei 1,6 für magersüchtig, bitte such dir Hilfe.

  14. rage / Jun 6 2014

    wohoo! go for it! ich kann ja so zeugs gar nicht machen :-D ich bin 11 zenti kleiner und 5 kilo schwerer und empfand mich als faulen kartoffelsack. ich konnte weder behende die treppen hochsteigen noch sonst was tun. dann bekam ich von meiner patin ein rudergerät geschenkt (keinen ergometer, richtig rudern), was einer meiner herzenssportarten ist neben schwimmen und auch auf dem see in richtig getan habe. jedenfalls rudere ich seither – es sind jetzt zwei monate – jeden tag, an dem ich zuhause bin, meist morgens, selten mittags und noch seltener abends. ich bin dabei zwar nicht leichter geworden, leider, aber ich fühle mich schon massiv fitter. und was ich auch feststellte, ist, dass eine extreme umschichtung stattgefunden hat am ganzen körper. der bauch schlabbert zwar immer noch, aber nicht mehr so fest, und darunter ist es steinhart. auch am popo ist es nicht mehr so fettig wie auch schon.

    darum! go for it! ich drücke die daumen.

  15. Marc / Jun 6 2014

    „nach 7 Tagen sieht man schon Erfolge“ – Ich vermute, nach jeder Art von zusätzlicher +/- intentensiver Bewegung, ohne mehr zu essen, sieht man nach 7 Tagen +/- Erfolge. ;) Aber ich glaube auch, dass ein strukturiertes Programm eher motiviert und bestimmte Körperpartien besser anspricht.

  16. Susi / Jun 6 2014

    Klasse versuch, bin gespannt was du berichtest. Ich hätte auch gern wieder mehr For. Aber im Moment ist es dank mir, meines Schweinehundes, aber auch tatsächlich der wenigen Zeit einfach nicht drin und das frustriert. Habe schließlich mal Leistungssport gemacht und hatte einen tollen Körper (liest sich arrogant, bin ich aber eher nicht ;-))….aber wenn mein kleiner ein bisschen älter und eventuell ein drittes Baby da ist (oder auch nicht), dann ja dann…spätestens :-)

  17. Anna / Jun 6 2014

    Wie cool!
    Ich hab auch 2 mal Jillian gemacht, bin dann aber schnell umgestiegen, weil ich sooo einen Muskelkater hatte.:-/ Obwohl es ja nur ne halbe Stunde ist.
    Trotzdem mache ich wacker weiter jeden Tag Sport. Kennst du die 100 tage Sport-Gruppe, die bei Facebook läuft? Dadurch habe ich so viele tolle Links zu Youtube-Videos gefunden, sodass auch für die Muselkatertage was dabei ist. Und es sind so viele andere interessante Dinge passiert: ich fahre wieder mit dem Rad zur Arbeit, ich hab seit ewigen Zeiten das erste Mal wieder Hulahoop probiert und krieg’s aber nicht mehr hin und ich bin öfter mit den Kids auf dem Trampolin.

    Also jeden tag Sport machen ist toll! Erzähl auf jeden Fall, wie’s wird. Und falls Jillian dich schafft, komm in die Facebookgruppe. :-)
    http://www.meinesvenja.de/2014/05/02/100days/

  18. Tanja / Jun 6 2014

    Was ein Glück das Amazon ein besseres Gedächtnis hat als ich :) ich hab mich von dir anstecken lassen und wollte über die Links bestellen und Zack – sie haben diese DVD dann und dann bestellt. Huppala :)
    Ok, nun sollte ich sie auch mal benutzen.
    Vielleicht bekomm ich sogar meinen Liebsten zum Mitmachen. Denn der hat arge Rücken- und Nackenprobleme und müsste eigentlich auch mal wieder was tun *jaja*
    Schacka, wir schaffen das !
    Und ein schönes Wochenende wünsch ich dir und deinen Lieben.
    LG Tanja

  19. sunrise* / Jun 7 2014

    Super, auf ein tolles Ergebnis in 30 Tagen!

    Ich shredde auch, heute war Tag 7 und es macht mit richtig viel Spaß! Und ja, man kann nach einer Woche in der Tat schon eine Veränderung sehen.
    Interessant finde ich, dass ich in den ersten Tagen 1KG zugenommen habe, das ist nun aber wieder verschwunden. Anscheinend bunkert der Körper Wasser zu Beginn des Trainings.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

  20. Kerstin / Jun 7 2014

    Liebe mamamiez-interessiert habe ich das Video beginnen zu sehen und mit den ersten schreckenssekunden wieder ausgemacht.ich weiß:Ratschläge sind auch Schläge,dennoch möchte ich zumindest anmerken:schulterkreisen aus dem Kaltstart sind eine Frechheit zu lehren.gerade dieses Gelenk ist so empfindlich,dass wir damit nur Schäden anrichten im Gelenk und die Hampelmänner aus dem Stand ohne vorher den Puls anzuheben

  21. Claudia / Jun 7 2014

    Go for it!

    Ich kenne nur das Six Pack in 6 weeks von ihr, das ist auch toll.
    Allerdings schaff ich kein dauerhaft tägliches Training. Ich geh noch 2 mal die Woche laufen. Aber das Training von Jillian wirkt auch wenn man es 3 oder 4 mal die Woche macht. Ich will auch kein Gewicht verlieren mir gehts auch nur um die Fitness und die Körperform. Und ich konnte auch schon in der ersten Woche Verbesserungen sehen.
    Allerdings fand ich erstaunlich, dass ich nach einigen Tagen die Übungen nicht leichter, sondern schwerer fand – das liegt daran dass man am Anfang nicht so trainiert ist und die Übungen nicht ganz sauber ausführt und die dann später mit den neu gewonnen Muskeln wieder schwerer werden weil man die Muskeln dann auch richtig nutzt.
    Macht aber wirklich Spass.
    – man ist nicht zwangsläufig magersüchtig wenn man 48 kg bei 1,60 wiegt – aber es ist schon sehr wenig! Hatte ich auch mal als ich so Anfang 20 war und nach 2 Kindern mit Anfang 30 auch wieder . Finde ich heute auch viel zu dünn. War aber eben so.

    Und die Schwangerschaftsstreifen gehen zwar nicht gaaanz weg – die sind aber mit weniger Fett unten drunter und mit strafferer Haut sehr sehr viel weniger sichtbar. Ich hab meine ja schon seit 19 Jahren und ich hab echt ne Menge davon – und in den 19 Jahren sind die in ständiger Bewegung- mal mehr oder weniger sichtbar. Da macht sich bei mir jedes Kilo bemerkbar. Ich nehm aber auch am meisten am Bauch zu und ab. An sonem kleinen Körper hat das Fett ja auch sonst nicht so viele Plätze wo es andocken kann außer Po und Bauch. In meinen Armen und Beinen wäre immer locker Platz – da will es aber nie hin!
    LG

  22. Schnickschnackberlin / Jun 7 2014

    Ich bin gespannt und wünsche dir viel Erfolg. Ich suche immer noch nach der richtigen Sportart! Aber einfach mal starten ist das Wichtigste!

  23. kinderdings / Jun 7 2014

    Ich finde diesen Beitrag wahnsinnig toll von dir. Und ich finde, dass man an den Bildern sehen kann, dass du dich in deinem Körper wohl fühlst. Welche Frau kann das von sich denn behaupten?!

    Shred habe ich persönlich nur 1 Woche ausgehalten, da ich danach unmenschliche Knieschmerzen bekommen habe. Ich habe für mich das Mini-Trampolin (ich habe das Trimillin Med) für mich entdeckt. Da jogge ich jetzt 3x in der Woche 20 Minuten drauf und mache hinterher noch auf dem Ding Bauchmuskeltraining. Das ist unheimlich schonend für den Rücken und meine Schmerzen am Steiß sind seitdem fast weg. Und ich kann nur sagen, dass ich schon enorme Erfolge an den Beinen und am Po sehen kann.

    Und zu dem Thema Zeit: Ich stimme Dir da zu. 20-30 Minuten Zeit hat man auch als Mutter. Der innerere Schweinehund muss überwunden werden. Wenn ich meine Tochter um neun ins Bett bringe und dann fast mit ihr einschlafe, dann ist es für mich jeden Abend eine große Überwindung, mich dann noch auf das Trampolin zu stellen. Aber wie gesagt, an manchen Tagen bin ich stärker als mein innerer Faulehund.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg!

  24. Birgit K. / Jun 9 2014

    Hallo,

    ich habe mir das Video angeschaut und gedacht, okay, probiere das mal aus. Aber so richtig Begeisterung kommt bei mir nicht auf. Das ganze ist mir zu hektisch, die Wechsel zwischen den Übungen zu schnell, die Übungen selber m. E. zu kurz. Was ich aber am Schlimmsten fand: die Übungen gehen z. T. ganz schön auf die Knie. Also gut auf den Körper hören und rechtzeitig aufhören. Ich mache liebe meine good, old Gymnastik und gehe lieber an der frischen Luft joggen oder walken, ich glaube, da habe ich mehr von. Wünsche Dir aber weiterhin viel Spaß!

    Gruß
    Birgit

  25. Julia Frank / Jun 12 2014

    Wooohoooo! Ich shredde seit gestern auch!!!!
    Schon länger habe ich mit dem Gedanken gespielt mir die DVD zu bestellen, aber ich habe mich hinter meinem „anstrengenden Alltag mit meinem 1jährigen Wirbelwind“ versteckt ;) Dein Blog- Beitrag war jedoch ausschlaggebend bzw ein richtiger „Arschtritt“ für mich: wenn die unter der Woche Alleinerziehende Miez mit 3 Kindern das schafft, dann ich doch wohl auch! 20 Min Zeit am Tag findet man immer…..man muss nur wollen ;)
    Happy Shredding Everybody!

  26. sabrina / Jun 16 2014

    WOW super wie man es schon sieht.
    Überlege auch schon meine Freie Zeit mal dafür zu nutzen, aber ich weiß net ob meine Masse das mitmacht :/ Bin fast doppelt so schwer.

    Als ich bei Instagram immer von dir las hatte ich ne bekannte gefragt die mir ihr Buch „Shred – DieErfolgsdiät ohne Hungern – 6 Wochen 2 Kleidergrößen“ gegeben. Dachte erst das du DAS meinst (hatte hier gar nicht so mitgelesen)
    Aber nur das Training wäre eher was für mich, als dieser Strickte Essensplan.

  27. jojo / Jun 16 2014

    Heute Tag eins, zwischendurch hatte ich das starke Gefühl sterben zu müssen oder zumindest das Ganze abzubrechen, ich habe dann aber doch bis zum bitteren Ende durchgehalten und hoffe nun, meinen inenren Schweinehund n Schach halten zu können, um morge und übermorgen und überübermorgen… weiter zu machen!

  28. Kadda / Jun 18 2014

    So, Frau Miez, ich mach das jetzt. Hanteln, Matte und DVD sind bestellt. Ich hoffe, ich bleibe motiviert. Danke für deinen Mut :) Das motiviert!

  29. johanna / Okt 10 2015

    Also ich hab jetzt Tag 3 hinter mir. Am ersten Tag wär ich am liebsten danach gestorben. Heute ging es schon viel besser und ich fühl mich auch schon fitter.

    Ich hoffe, dass ich nach Tag 10 schon positive Veränderungen an meinem Körper seh.

  30. Christina / Jun 3 2016

    Hallo,
    Ich wollte mal fragen ob es einen Bericht nach 30 Tagen Shred gibt? Hab nur die ersten 2 gefunden und ich muss sagen das ist echt toll.
    Hast du das 30 Tage durchgehalten?
    Lg

Trackbacks und Pingbacks

  1. Jetzt wird “geshredded” | sommerelfe
  2. 12 von 12 im Juni 2014 » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
  3. SHRED the Miez: Tag 11 » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
  4. Ich wollte ja eigentlich gar nicht drüber bloggen… | In einem kleinen Apfel...
  5. Angespannt | the only thing constant in the world is change
  6. Shred - Sportprogramm von Jillian Michaels? - fragr.de ?!?
  7. Tu' Dir gut und fühl Dich wohl! » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
  8. Shred! « mamasbusiness
  9. 30 Tage Shred. Das Experiment. Tag 21. » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
  10. ’cause we’re awesome | My Life in Words
  11. Produktwerbung « mamasbusiness
  12. das kann ja heiter werden! · Querbeet
Leave a Comment