Geständnisse #16

Ich bin ein ausgesprochen großer Fan der täglichen Nasenspülung. Nichts hilft besser gegen nächtliches Schnorcheln, als eine schwungvolle Elefantentröte …

Ich hab ja besonders große Nasenlöcher, findet der Mann. Da lohnt sich das täglich.

Nachtrag:
Ich benutze KEINE Nasendusche oder anderen Schnickschnack. Hand voll Wasser tief einziehen, kräftig raus tröten. Zweimal wiederholen. Fertig.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4503

28 Gedanken zu „Geständnisse #16

  1. Och menno,

    ich MUß das im Moment auch machen :( Und das funktioniert mal kaum! Wie hat sich der Hersteller das denn gedacht mit diesem riesen unförmigen teil das man sich da vor die Nasenlöcher halten soll :D

  2. Neee, Frau Pia, sowas krieg ich nich über mich. Hab ich noch niemals in meinem Leben getan. Ich nehm immer ein Taschentuch und mag die Tröte lieber… ;-)

    Na, gut, dass wir das jetzt mal geklärt haben!

  3. scheint grad voll der renner zu sein LOL bin schon in diversen blogs die tage über ähnliche aussagen gestolpert, aber nein, ich glaube nicht, das das was für mich und meine verstopfte nase ist *uuahh*

  4. Also,
    so schlimm ist das wirklich nicht. Man muß natürlich nur den richtigen Anteil an Salz im Wasser haben, dann merkt man davon nix. Und wenns denn wohl temperiert ist, ist das nicht nur gesund, sondern sehr angenehm.

    Da würd ich dann schon zu einer Nasendusche raten. Ist wesentlich angenehmer als Wasser vom Handteller einzuziehen.

    Und das hilft nicht nur bei Erkältung.

  5. Und ich schwöre auf die ewig lange gute Erfahrung bzgl. Nasendusche! Lösung ist ja leicht selbst herzustellen… und nacktes Wasser verträgt meine Nase einfach nicht.

  6. Nee,
    missverstanden habe ich Sie nicht, Verehrteste. Es gibt diverse Gruppen (ich glaube, die Buddhisten gehören dazu), die solcherlei als Tagesritual haben.

    Aber nur Wasser empfinde ich als sehr unangenehm. Die Salzlösung ist da um ein Vielfaches angenehmer.

  7. Von Nasenduschen habe ich bisher noch nie gehört. Bei der Menge an ekligem Zeug, dass dank einer Erkältung derzeit aus meiner Nase kommt, wäre eine Grundreinigung ja gar nichts schlechtes.

    Wenn man da einfach wasser in die Nase zieht – das muss ja unglaublich kitzeln und die Augen müssen ja wahnsinnig tränen ?!?

  8. Aus ärztlicher Sicht kann ich sagen, dass Nasenduschen sehr gesund sind.
    Natürlich ist Salzwasser die bessere Variante.
    Ich fühle mich dabei allerdings als würde ich mir mein Hirn rauströten.
    Als Zwischenlösung benutze ich 2-3 mal am Tag Salzwasser-Nasenspray.
    Ich bin froh, dass dieses Tabu hiermit gebrochen ist :-)

  9. also, mir hat mal bei einer nebenhölen-entzündung der arzt empfohlen das zu machen, aber acuh ohne hilfsmittel. waschbecken, wasser rein, mit salz (oder auch ohne!!), kopfüber wasser reinlaufen lassen und dann wieder raus.

    da bin ich nicht mit klargekommen.
    auch wenn er meint, daß die nasenduschen nicht halb so viel bringen- ich benutze die!!! finde die ungemein praktisch und erledige das unter der dusche. und zwar sogar mit speziellem salz darin (z.B. Emser).
    Da schwör ich im Moment drauf!!

  10. Liebste Frau Pia … auch dir und deinen Lieben wünsche ich ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest, mit vielen Geschenken von Herzen, leckerem Essen und den ganz besondern Momenten.

    Fühl dich gedrückt … Conni :)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben