Alter ist relativ.

Am vergangenen Sonntag wurde ich 31. Jahre alt. Fälschlicherweise hatte ich in unseren Familienkalender auch dieses Jahr wieder 30. eingetragen. Das war aber wirklich kein Wunschdenken, sondern vermutlich das Alter, von dem man alle reden hört.

Jedenfalls werde ich heute noch mal 16 sein. Eventuell auch nur 14. Das kommt darauf an, wie gut oder schlecht der Kinofilm umgesetzt ist, den ich mir heute Abend ansehe. Völlig freiwillig, ja, nahezu lauernd und sehr vorfreudig.

Der Kollege findet es bedenklich, dass wir alten Weiber einen 16jährigen an geifern. In Wahrheit ist der 16jährige aber inzwischen 19. Ich habe also ein reines Gewissen.

Sehen Sie, ich bin so voller Vorfreude, dass ich sogar hier darüber schreibe, wo es jeder lesen kann: ich mag ja den Werwolf lieber!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

15 Gedanken zu „Alter ist relativ.

  1. viel spaß!! und glückwunsch noch :).

    [was twilight angeht: ich persönlich habe die filme gar nicht gesehen, bin aber den büchern auf englisch völlig verfallen. toll, das. allerdings habe ich auf den filmplakaten gesehen, daß es sich beim schönen indianer-werwolf wohl eher um einen mexikanisch-stämmigen [?] menschen handelt :(… ich hab‘ mir den beim lesen so apachen-indianermäßig vorgestellt, was die gesichtszüge etc. angeht. das hat mir leider mein kopf-kino kaputt gemacht und hindert mich jetzt, die filme sehen zu wollen. :(]

      1. Jup der Vampir, naja, aber Taylor, böse :P leider viiiiel zu jung lol aber schön das noch andere in meinen Alter das so sehen ;)

        Aber hey Mexikanisch ist da nicht drin;) er ist französischer, niederländischer, deutscher und indianischer Abstammung.

      2. makellos und wunderschön… achja. diese ganzen übertreibungen und betonungen – schon schwierig, das beim lesen zu ertragen, ne? *g

        … das mit dem mexikanisch war übrigens auch nur dumm geraten – und ich gebe zu, nachdem ich jetzt tatsächlich mehr und ‚bewegte‘ bilder gegoogelt habe, sieht er auch schon gleich besser aus, nicht mehr so ‚modern‘. irgendwann guck‘ ich die filme noch.

  2. Auch Team Edward. Und auch ich gehe heute Abend eine Runde sabbern und kreischen, oder so ähnlich. Mit der besten Freundin. Und sogar deren Mann (Team Bella, mit dem muss man sich schon mal nicht streiten).

    Und ach so, happy birthday!

  3. Ich (schon 32! ;) ) werde mir den Film heute Abend auch antun. Wobei ich „antun“ wirklich mit Bedacht geschrieben habe, denn die bisherigen Verfilmungen fand ich durchweg eher gruselig. Die Bücher habe ich verschlungen. Nun ja, aber wenn man denn einmal angefangen hat….
    Aber: ich gebe Ihnen vollkommen recht: der Werwolf ist besser (anzusehen) ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben