-Anzeige-

21 Kommentare

  1. Ach gottchen, wie süß :)
    Meine Mama erzählt immer, wie früher, als ich noch in der Grundschule war (oder meine Schwester?), dass bei einem dieser Martinsumzüge es regnete und alle ihrer Laternen hinüber waren und nur die von meiner Mama hat überlebt :grin: die Latern muss jetzt immer noch irgendwo im Keller rumfliegen :ja:

  2. Ach ja … solche Umzüge fand ich auch immer klasse. Wir haben da vorher immer die Laternen selber gebastelt und sind dann immer losgezogen und haben ein wenig gesungen. Aber abgefackelt ist mir glaube ich keine Laterne … zumindest kann ich mich daran nicht mehr erinnern

  3. Da fehlt doch was! Müßte der letzte Satz nicht lauten: Seither erzähle ich jedes Jahr zu Sankt Martin meine „brennender Mondâ€?-Geschichte, damit meine Begeleiter vor jedem Umzug fünf Mark/Euro und einen Feuerlöscher einstecken.“?

  4. ui is das niedlich :) da wird mein herz weich.
    Ich muß jetzt was erledigen ;) entweder meinen Eltern beibringen das ich nochmal ein kleines Schwesterchen will und das sie sich gefälligst ins Zeug legen sollen … ähm nee darüber möcht ich jetzt doch nicht weiter nachdenken … :shock:
    Also dann muß ich meiner Raupe jetzt mal klar machen das ich sofort Kinder von ihr will *ggg :luv:

  5. Welch Tragödie! Man stelle ich nur einmal vor, das Feuer wäre auf andere Laternen übergesprungen, oder gar auf… nein, daran wollen wir jetzt nicht denken! :nein:

    Frau Pia, mein Beileid zur ‚verstorbenen‘ Laterne! Ich hoffe doch sehr, Sie werden sich dieser Tragödie irgendwann mit einem schmunzeln im Gesicht entsinnen können.
    Zur Bewältigung empfehle ich einen Ausgleich zu schaffen, also eine Sonnenlaterne abzubrennen, oder alternativ einen weiteren ‚zufälligen‘ Brand zu initiieren, bei dem Sie, liebe Frau Pia, als beispiellose Retterin eine weitere Laterne vor qualvollen Verbrennungen retten.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück, sowohl bei der Trauma-Bewältigung, als auch kommenden Sonntag auf dem Martinszug.

  6. Sonja S.

    Tolle Geschichte! GsD mit Happy End! Ich hab auch eine Geschichte die ich wohl jedes Jahr erzähle. Auf dem Land aufgewachsen, gab es zu meiner Zeit leider noch keinen Kindergarten. 7 Jahre später ging aber mein kleines Schwesterlein dorthin. Endlich Martinsumzug. Natürlich gingen wir alle hin. Gespannt warteten wir auf die Kiga Kinder mit den selbstgebastelten Werken. Oh weh! Was sag ich da? Mittendrin meine Schwester mit einer riesigen grasgrünen Pappmache Laterne! Alle anderen Mädchen hatten ihren Lampion pink oder gelb bemalt, aber wir hatten nun ein grünes Monster zu Haus. Hatte ich einen Zorn! Ihr gefiel sie wunderbar! Heute- 26 Jahre später- ist Grün immer noch ihre Lieblingsfarbe und total im Trend. Hihi! Nun bin ich etwas ängstlich wie in 3 Jahren wohl unsere erste Laterne ausschauen wird! ;-))

Kommentar verfassen

-Anzeige-