-Anzeige-

12 Kommentare

  1. Oje Du arme Maus! Ich drück Dir schonmal die Daumen für den 30. Mai :-) Schön, dass Du nun einen Arzt gefunden hast, der Dir helfen kann! Hört sich gut an was Du über ihn schreibst.

  2. Monique

    Hallo Leidensgenossin!
    Mir geht es genauso! Leider bekommt ich die Vollnarkose nicht und muss step bei step alles mitmachen. Am 30.04. ist mein nächster Termin.
    Ich beneide die Menschen, die ganz ohne Angst einfach mal so zum ZA gehen. Ich sterbe auch schon immer Wochen vor jedem Termin.

  3. Uhh, da habe ich ja Glück mit meinen Zähnen. Nur Plomben.

    Angst hinzugehen hatte ich nie, eher war ich zu faul einen Termin zu machen. Weswegen ich es mal drei Jahre ohne Zahnarztbesuch geschafft hatte. Und dann war ich da und es war nichts. (Hätt eich mich nicht 2001 auf diese zweifelhafte Ampullenausbohrerei eingelassen, hätte ich seit 1995 keine Plombe mehr bekommen.)

    Ich saß früher immer verspannt auf dem Zahnarztstuhl, wärend er rumwerkelte. Und ertrug manchen Schmerz beim Bohren, bis ich nach Jahren entdeckte, dass wenn man sich regt, er auch anders weiterbohren kann. Ich dachte immer, das müsse halt wehtun. Und irgendwann habe ich auchnicht mehr auf die Spritze verzichtet – schnickschnack, von wegen Indianer und Schmerz und so.

    Irgendwann ließ ich ich davon überzeugen, dass man eine Karies – die gleich nach dem Zahnarztbesuch ausbricht – leichter in Griff bekommt, wenn man alle 6 Monate anstelle alle 12 Monate zum Nachschauen geht.

  4. Das scheint verbreiteter zu sein als ich dachte. Bin auch so ein Fall. Habe letztes Jahr mich aufgerafft und mit Hilfe es auch fast geschaft. Endlich wieder lächeln ohne Hand vorm Mund.

    Allerdings zu den Kontrolltermin habe ich es immer noch nicht geschafft..

    Frag mich warum der Zahnarzt so ein Schlimmer Angstauslöser ist

  5. Das klingt bei dir gerade wie Achterbahn: Heiraten und Zahnarzt im gleichen Quartal. Das kann nicht gut für die emotionale Stabilität sein

  6. Ja, ich fühle mit Dir. Hier liegt auch noch eine Überweisung zum Zahndoktor, der mir zwei Weißheitszähne ziehen soll. Ich mache das unter Vollnarkose. Und „Dentophobiker“ ist genau das richtige Wort und trifft ebenfalls auf mich zu. Wir sollten da zusammen hingehen, zur gegenseitigen Mutmachung…
    Tschaka!!!!

  7. Schon beim Lesen bekam ich Zahnschmerzen. Jetzt sind sie wieder weg und ich unterstelle ihnen eine Verbrüderung mit Ihren Beißerchen, Frau Pia. Ich stimme Ihnen im Übrigen absolut zu: Zahnarzttermine versauen die Laune!

  8. Vollnarkose???? Oh Gott.

    Hoffentlich bekommste Schmerzmittel mit … mir wurde 2 Tage vor Silvester ein zahwurzelentzündeter Zahn gezogen. Da kommt man nüscht mehr machen, der war so brüchig und marode, dass er raus musste.
    Alles andere als gesund, so’n Gammel dann im Mund umherzutragen bzw. zu behalten.

    Und ich hege und pflege meine Zähne .. wer eben Angst vorm Zahnarzt hat, der putzt noch gründlicher.

    Ich denke an dich, in diesem bevorstehenden Elend :-) !!

  9. Oh je, das kenne ich.
    Mir hat damals dieser unglaublich schnuckelige belgische Zahnarzt in Troisdorf jegliche Angst genommen.
    Ich bin so gerne zu ihm gegangen, weil ich ihn dann so schön anschmachten konnte.
    Ist allerdings auch schon 15 Jahre her. wer weiß, wie der jetzt aussieht, der Toni.

  10. ooh, lassen sie uns gegenseitig händchen halten. ich habe mir heute einen termin geholt, da mir ein stück füllung ausgefallen ist… vor einigen wochen… und so langsam tuts weh… und dann muß noch eine andere füllung erneuert werden und und und… uaahh, ich mag nicht………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-