-Anzeige-

9 Kommentare

  1. Ich drücke auch die Daumen, dass es schnell geht. Und dass möglichst gleich ein paar auf einmal durchkommen, damit er sich nicht so oft quälen muss. Hier kamen die unteren beiden einzeln, ein oberer auch einzeln, aber jetzt gleich drei gleichzeitig. Bestimmt hat er das bald.
    Was übrigens auch gut hilft: Gurkensticks aus dem Kühlschrank. Nicht zu hart, dafür schön kühl. Und uns wurde empfohlen, ihm einen nassen gekühlten Waschlappen zum Kauen zu geben, das fand er allerdings nicht so super. Vielleicht mag der Quietschbeu das ja.

  2. Eine kalte geschälte Möhre… solange der Zahn nicht durch ist, kriegt er davon nichts ab, was er verschlucken könnte.

    Wir kriegen grad die ersten beiden auf einmal, aber glücklicherweise recht undramatisch, bissl Fieber, etwas unruhiger Schlaf, klein wenig wund. Aber alles recht harmlos, wenn ich an das Theater bei Großen denke. Da sind sie nun zum Glück endlich alle da.

    Starke Nerven!
    Liebe Grüße
    Corinna

  3. Sonst zur Nacht ein Zäpfchen!? Schlimm wenn die Kleinen so leiden! Unsere hier auch immer bei Tom bis heute mit Durchfall und Temperatur und und und… schlimm! Bald ist wieder ne Pause! Drück euch die Daumen!

  4. Ach je, Mensch, sowas blödes :-/
    Ich drück fest die Daumen, dass die Beißer schnell durch sind und die nächsten nicht so viele Probleme machen. Hier waren immer die Eckzähne die schlimmsten.

    Hast Du vielleicht mal eine Veilchenwurzel (Apotheke) probiert? Lief hier ab und an ganz gut.

  5. josili

    Ja bei uns auch immer mal wieder. kalt ist gut, Gurke, Möhre usw.
    Ansonsten zur Not auch mal ein Paracetamol… Dumm ist nur, dass es so viele Zähne sind, das Theater geht immer wieder von vorn los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-