Bis einer heult! • Mess With The Best
Skip to content
7. September 2011 | Pia Drießen

Mess With The Best

5:00 Uhr: schlaftrunken aufs Klo gewankt, festgestellt, dass die Blasenentzündung from hell back ist, trotzdem wieder ins Bett gelegt.

5:25 Uhr: einen Liter Wasser eingeatmet.

5:30 Uhr: im Stockdunkeln freiwillig die Treppe runter getapst, in die Küche gewankt und 300ml Cranberrysaft auf Ex getrunken.

5:35 Uhr: einen weiteren halben Liter Wasser und zwei Bärentraubenblättertabletten konsumiert.

5:40 Uhr: im hohen Bogen und mit Highspeed den Cranberrysaft wieder ins Klo gekotzt.

5:45 Uhr: wieder in Bett kriechen wollend vom Mann ein „Dein Wecker hat gerade geklingelt!“zugeraunt bekommen, sich umdrehen und wieder ins Bad gehen und duschen.

6:30 Uhr: Schweinebande basteln. Für mehr innen Frieden und Ruhe. Brote schmieren, Tomätchen schneiden, Gürkchen fischen, Rucksäcke packen.

6:50 Uhr: die Beebies wecken. Der kleine Beebie ist gut drauf, rockt direkt los, während der große Beebie rummeckert, er wolle noch nicht aufstehen und anziehen wollte er sich auch nicht lassen und die Windel, die bleibt auch wo und wie sie ist!

7:20 Uhr: wir verlassen das Haus, ich falle dabei im Flur über diverse Taschen und Rucksäcke vom Mann (planst Du heimlich Deinen Auszug?), der große Beebie versucht sich mit Sprints auf die Straße ums Leben zu bringen, während ich versuche den Kleinen anzuschnallen. Ich schimpfe hinter ihm her, kann ihn letztendlich aber davon überzeugen, dass er noch zu jung zum Sterben ist und ebenfalls festschnallen.

7:30 Uhr: eine Wespe fliegt ins Auto. Ich fluche laut, springe wieder aus dem Auto, renne drum herum und versuche das Vieh möglichst zügig hinaus zu werfen. Zwei belustigte Landschaftsgärtner, die uns beobachten, sprechen mir Mut zu.

7:35 Uhr: wir sind endlich im Kindergarten angekommen. Noch vor dem Betreten erhalte ich eine doofe SMS vom Mann, in der er schreibt ich habe geschimpft wie ein Rohrspatz und das habe jeder hören können und das nächst Mal solle ich keine Schweine basteln, sondern Kaffee trinken – also so grob inhaltlich.

Bietet jemand mehr, für nur einen Morgen?

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Monika / Sep 7 2011

    Das ist nur schwer zu toppen :-))

  2. Sibylle / Sep 7 2011

    Sorry, aber ich mußte sehr lachen über die SMS vom Mann :) Auf der anderen Seite großes Mitgefühl für das Blasengenerve, das mit dem Arzt, weißte ja selber, nech?

    Gute Besserung!

    (Mich machen Wespen im Auto nicht nur schimpfend sondern hektisch, panisch schimpfend)

  3. Markus / Sep 7 2011

    Uha. Dann wünsche ich alles gute. Den Morgen kann ja wahrlich aus dem Kalender streichen…

  4. die_schottin / Sep 7 2011

    Ich empfehle Dir weiterhin Cysto von Hevert. Versuchs bitte mal. Es ist grandios. Und ohne Blasenentzündung ist der Start in den Tag ein definitiv besserer – shayz auf den Kaffee. Gute Besserung. Kinderwecken ist ebenfalls doof. Ich hasse das.

  5. Marc / Sep 7 2011

    Oh, ich erinnere mich, als meine Mutter wieder arbeiten ging, dass wir um 6 Uhr aufstanden. War nicht so dolle. jedenfalls die Umstellung. Später war ich auf einer Schule, die fing um 7.30 Uhr an, da war ich wenigstens trainiert. Und bei meinem ersten Studenten-Job ging es dann um 6.30 Uhr los. Huh. Da lernte man das Wochenende schätzen.

    Aber warum brauchst Du 45 Minuten im Bad? ;-)

  6. Knoetchen / Sep 7 2011

    Ähm.. ja… also als Außenstehender finde ich die Geschichte verdammt witzig.

Leave a Comment