Bis einer heult! • gebackener Mörderzucchino
Skip to content
20. August 2012 | Pia Drießen

gebackener Mörderzucchino

Auf dem 2. Geburtstag eines Quietschbeu-Gruppen-Freundes bekam ich von dessen Mama einen Mörderzucchino, aus dem Garten ihrer Mutter, geschenkt. Als Kind habe ich ja gedacht, diese Mörderzucchini seien normal, denn mein Opa hatte nur solche Kawenzmänner im Garten. Dann hat die EU beschlossen, dass Zucchini nur 27,3 Zentimeter lang sein und maximal 6,75 Zentimeter Durchmesser haben dürfen (Werte sind frei erfunden).

Aber genug der Blödelei. Der Zucchino will zubereitet und genossen werden. Das Foto des Gemüselings ließ auf Facebook eine Leserin äußern, dass sie den auch gerne mal aushöhlen und mit Hack und Paprika füllen würde. Angefixt von den leckeren Bildern in meinem Kopf, zog ich also nach dem Mittagsschlaf der Jungs mit all meinen Miezkindern los und kaufte fehlende Zutaten ein.

Hier, finally, das Rezept des gebackenen Mörderzucchino.

Zutaten:

  • 400g Hack (halb/halb)
  • 1 Mörderzucchino
  • 2 rote Paprika
  • ½ Zwiebel
  • 1 Dose stückige Tomaten

Gewürze:

  • 1 EL körnige Gemüsebrühe
  • getrockneter Rosmarin
  • getrockneter Thymian
  • Paprika, edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Den Mörderzucchino halbieren, aushöhlen und das Zucchinofleisch bei Seite stellen. Die Zwiebel fein hacken und anschließend mit dem Hack in einer Pfanne scharf anbraten. Währenddessen die Paprika entkernen und in Würfen schneiden.

Das Hack mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen, die Paprika dazu geben und mitbraten. Das ausgelöffelte Zucchinifleisch pürieren und gemeinsam mit den stückigen Tomaten in die Pfanne geben. Mit einem Esslöffel Instant-Gemüsebrühe, Salz Pfeffer sowie einem TL Rosmarin und Thymian abschmecken und anschließend ein wenig einreduzieren lassen.

In der Zeit den Backofen auf 200 Grad vorheizen lassen und die Zucchinihälften in eine Backofenfeste Auflaufform geben.

Das Hack-Paprika-Tomaten-Zucchini-Gemisch mit einem Löffel in die ausgehöhlten Zucchinihälften geben und diese final mit Käse überstreuen. Ich nehme herzhaften Emmentaler, aber es geht sicher auch Gouda, Mozzarella oder Schafskäse.

Wenn Hack-Paprika-Tomaten-Zucchini-Gemisch übrig bleibt kann man dieses als Bett unter die Zucchinihälften in die Auflaufform geben.

Die Zucchini im Backofen bei 200 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

Fertig!

Kann mit Reis serviert werden. Wir aßen es ohne weitere Beilage und wurden alle sehr satt. Lecker!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Steffi / Aug 20 2012

    Sieht verdammt lecker aus… Wird nachgekocht :-) Heute erst gab’s mal wieder die Miez’schen Gemüsespieße…

  2. Barbara / Aug 21 2012

    Das muss ich mal probieren – wir haben gestern auch wieder so ein Trumm aus dem Garten gezogen – wobei zu sagen ist, dass wir eine einzige Zucchinipflanze haben, die uns mit 8 – 10 Zucchinis in der Woche „erfreut“ und wir inzwischen 3 Familien mit den Produkten versorgen und eigentlich sehr darauf achten, sie im Kleinstadium zu finden und zu ernten…..

  3. Stephanie / Aug 21 2012

    Meine Zucchinis halten sich offensichtlich an die EU-Norm. Wer denen das wohl gesteckt hat…*grübel*

    Dein Mörderzucchino siieht unglaublich lecker aus!

    Liebe Grüße
    Steph

  4. Frau Bauchwohnung / Aug 21 2012

    Oh man, das sieht wirklich seeeehr lecker aus! (Und das, obwohl ich keine Zucchini mag^^ hehe)

  5. knisterbunt / Aug 21 2012

    Ich lach mich kaputt. Genau das gab es bei mir gestern mit normalkleinen Zucchini. Da macht man dann halt zwei aber es schmeckt genauso gut :)

  6. auch eine Dreifachmama / Sep 18 2014

    Bin heute durch Zufall auf das Blog gestoßen und auf das tolle Rezept. War super lecker!!

Leave a Comment