Bis einer heult! • Morgen kommt Stubs, sagen die Kinder.
Skip to content
4. April 2015 | Pia Drießen

Morgen kommt Stubs, sagen die Kinder.

Soviel zu erzählen und nicht wissen, wo anfangen. Ich so. Also erstmal back to Tagebuch.

Mein Tag startete mit einem zweistimmigen „Mama!„. Als ich mich nach 5 Minuten Schlafenstellen der Erkenntnis hingeben musste: Das wird nix! Die gehen freiwillig nicht mehr weg. bot sich mir folgendes Bild:

20150404_01

Sie dürfen sich den menschlichen Knoten selber lösen. 

Nachdem mir gestern für die, den Kindern versprochenen, Pfannkuchen Mehl fehlte, musste ich heute noch mal los zum Einkaufen. Eigentlich hatte ich Mittwochabend alles besorgt. Eigentlich wollte ich mich dieser „Morgen ist Feiertag. Danach macht nie wieder ein Lebensmittelladen auf!„-Hysterie entziehen. Doch so schlimm war es gar nicht. Ich bekam mein Mehl, den ebenfalls fehlenden Weichweizengrieß und genügend Brot. Bis Dienstag sollten wir so überleben. Im Anschluss fuhr ich noch mal auf gut Glück beim Getränkehändler vorbei. Zum Umzug hatte der Mann der weltbesten Sero einen Kasten Feldschlösschen Malz mitgebracht, in das ich mich unsterblich verliebte. Ich mag Malzbier ja ohnehin schon so gerne. Dieses hier ist aber zudem noch leicht herb und eben nicht zu süß. Mein Bauchgefühl belohnte mich mit einem ganzen Kasten von dem guten Zeug. Und dazu Sonne. Besser geht es nicht.

20150404_02

Die Kinder spielten den ganzen Tag über im Garten. So ein großer Garten bietet einiges zum Entdecken. Zum Beispiel den Lichtschacht zum Keller, den das Meedchen wohl für ein überdimensionales Sieb hielt und fröhlich Sand hinein füllte, bis ich sie stoppen konnte. Da sie nicht wirklich einsichtig war, musste sie dann leider das Gartenparadies verlassen und mir beim Kochen helfen. Und das war ziemlich super, da unsere neue große Küche so viel Platz bietet, dass der kleine Giftzwerg (ist sie im moment, ja) bequem mit auf der Arbeitsplatte sitzen konnte. Großartig!

20150404_03

Wir kochten leckersten Grießbrei, wie ihn schon meine Oma kochte und aßen dann alle gemeinsam im neuen Esszimmer mit wunderbarem Blick in den sonnigen Garten auf noch wundervolleren Osterbusch. Ein paar viele Extreme, wunderbars, wundervolls und supis? Ja, mag sein. Aber so war’s halt.

Der Quietschbeu mag übrigens keinen Grießbrei, weil der nach Milchreis schmeckt. Und das ist eine von den drei Sachen, die er gar nicht mag. Die anderen beiden Dinge sind Pilze und Leberwurst. Lustigerweise ist das der selbe Grund, aus dem auch der Miezmann keinen Grießbrei isst. Der erinnert ihn an Milchreis und der ist eklig. Also machten sich die Männer Stullen, was das Meedchen wiederum so super fand, dass sie nach zwei Tellern Grießbrei auch noch Papas Stulle wegfuttern musste. Ich glaub, meine Kinder sind gerade alle im Wachstumsschub. Die futtern wie Verhungernde. Ständig. Sogar das Löwenmaul!

20150404_04

Nachdem die Kinder im Bett waren – momentan immer so gegen 20 Uhr, Sommerzeit sei Dank! – packte die Miezmanntochter und ich die Geschenke ein und befüllten die Körbchen, die Stubs der kleine Osterhase heute Nacht im Garten verstecken will. Äh. Sie wissen schon. Der Quietschbeu bekommt die schon lang heiß begehrte Lego Batman Taschenlampe, das Löwenmaul Superman Sneaker und das Meedchen eine neue Lauras Stern Hörspiel-CD. Die Miezmanntochter bekommt so eine Entzottelbürste, die ich hier mal ganz böse verrissen habe. Aber sie hat sich die gewünscht. Teenies, ey … machste nix.

20150404_06

So oft, wie Stubs gestern und heute und die ganzen letzten Wochen auf die Nase gefallen ist, bin ich fast schon froh, wenn Ostern vorbei ist. Aber noch freue ich mich sehr auf Morgen. Auf das Eier suchen, das Körbchen plündern und das gemeinsame Frühstück. Hoffentlich bleibt das Wetter so schön, wie es heute auch war.

20150404_05

Ich wünsche Ihnen und ihren Lieben jedenfalls einen wundervollen Ostersonntag mit viel Sonne und Schokolade. 

Und jetzt alle:

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Zeitlos / Apr 4 2015

    Chrchrchr….Ohrwurm-Alarm :-) Das MiniMi hat beschlossen, morgen abzuwarten, wieviel schiefgeht, um zu entscheiden, ob Stups uns besucht hat oder ein anderer Osterhase.

  2. Kathi / Apr 5 2015

    Ich wünsche auch frohe Ostern! Da hat wohl noch jenand bei den Vogel Gläsern von Ikea zugeschlagen. Ich konnte ihnen und den großen Kaffebechern auch nicht widerstehen.

    Lg
    Kathi

  3. Vera / Apr 5 2015

    Aaah Feldschlösschen, das ist das beste! (Und Sünner Malz ;)) Frohe Ostern im neuen Zuhause!

  4. Nina / Apr 5 2015

    Danke liebe Frau Miez!
    Dank des Videos ist der Tag noch schöner;-) wird hier auch seit 2 Wochen stääääändig gesungen!
    Ein schönes Osterfest euch!

  5. Mamamulle / Apr 5 2015

    Frohe Ostern! =)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot