Bis einer heult! • Alltagsschnipsel 29
Skip to content
29. November 2017 | Pia Drießen

Alltagsschnipsel 29

(enthält *Amazon-Affiliate-Links)

Zunächst einmal vielen herzlichen Dank für all Eure lieben und netten Wünsche und Gratulationen zu meinem Geburtstag. Es fühlt sich zwar so ein bisschen verrückt an, dass völlig Fremde an meinem Geburtstag an mich denken, aber unterm Strich ist es einfach eine echt schöne Sache. Ich habe mich wirklich über jeden Gruß sehr gefreut.

Dienstagabend, nachdem ich hier noch von unserem Tag gebloggt hatte, jammerte der Große über Bauchschmerzen. Eine kurze Temperaturkontrolle verriet mir sofort, dass er erhöhte Temperatur hatte. Da der Mann aktuell in Max‘ Zimmer neue Leitungen verlegt, schläft Max momentan mit ins Alex‘ Zimmer. Beim Verlassen des Zimmers deckte ich Max mal wieder zu und bemerkte sofort: auch er glüht so vor sich hin.

Folglich blieben die Jungs gestern und heute Zuhause, um sich auszukurieren. Der Vorteil an so großen Kindern, die einfach nur mega erkältet sind: man kann sie auch mal alleine Zuhause lassen und muss nicht permanent das Händchen halten. So richtete ich den Jungs gestern morgen den Frühstückstisch mit fertig belegten Brötchen vom Bäcker und einer Checkliste.

Lange Hosen an? Hausschuhe an? Zuerst Frühstücken! Letzteres bezieht sich darauf, dass sie sich gerne direkt vor den Fernseher setzen, wenn sie mal alleine Zuhause sind. Mir ist es aber wichtig, dass sie wenigstens etwas im Bauch haben, bevor sie sich dann mit Wolldecken aufs Sofa lümmeln.

Danach fuhr ich in den Kindergarten, wo das alljährliche Backen mit den Kindern stattfand. Ich hatte im Vorfeld Teig für 320 Schoko-Minz-Plätzchen vorbereitet, die ich dann gemeinsam mit den Kindern zu Kugeln rollte und in Puderzucker schwenkte. Die anderen Mütter – unter anderem Steffi – machten mit den Kindern Spritzgebäck, Ausstechplätzchen und Engelsaugen.

Irgendwann rief Alex an, und sagte, dass er die Spülmaschine ausräumen wollte, aber das Geschirr sei so heiß, dass er es gar nicht anfassen könnte. Wie süß ist das denn bitte? Ich sagte ihm also, er solle sich wieder hinlegen und ich würde das später selber machen. Das gute Kind.

Gegen Mittag waren wir dann fertig und die ganze Kita duftete verführerisch nach Plätzchen und Pfefferminz.

Zuhause räumten wir dann gemeinsam die Spülmaschine aus und machten Stramme-Max-Brötchen zum Mittagessen. Wenn die Jungs erkältet sind, essen sie wie kleine Spatzen, was insbesondere bei Max eine echte Herausforderung in Sachen Gelassenheit ist. Er isst ja sonst auch nicht wirklich viel. Aber immerhin biss er 3 Mal in sein Brötchen, bevor er satt war.

Am Nachmittag machten die Jungs einen Teil ihrer Hausaufgaben und tranken dazu heißen Apfeltee, während im Hintergrund unsere aktuelle Lieblings-Playlist Best of Classics* dudelte. Die Kinder lieben die Stücke und malen, basteln, puzzeln, spielen Playmobil oder machen gerne Hausaufgaben dabei. Max liebt außerdem das Stück Peter und der Wolf* ganz besonders, welches ich als Kind auch auf Kassette hatte. Ich freue mich ja immer, wenn neben „Ich und mein Holz“ oder „Despacito“ noch andere Musik Anklang bei den Kindern findet. Mihihi.

Nachdem es den Jungs heute morgen immer noch nicht wieder super gut ging, durften sie einen weiteren Tag Zuhause bleiben. Ich verließ das Haus wie gewohnt mit Mimi, brachte sie in den Kindergarten und drehte dann meine Runde über das Feld.

Überraschenderweise war ich heute viel schneller wieder Zuhause, als noch am Montag. Für die selbe Strecke benötigte ich heute ganze 5 Minuten weniger, bei der gleichen Anstrengung. Verrückt, wie schnell sich so ein Körper an die Belastung gewöhnt.

Ich kam also verschwitzt, aber auch sehr zufrieden, wieder Zuhause an, wo die Jungs gerade aus ihren Betten krochen. Lange Hose? Hausschuhe? Frühstück! Tatsächlich bin ja auch ich jetzt mal Opfer der Höhle der Löwen geworden. Nach einer der letzten Sendungen habe ich das Porridge Probierpaket von 3bears bestellt und ja: Ich bin total begeistert! Alle Sorten sind mega lecker. Warm und auch kalt. Die über-Nacht-Variante (Hippster nennen es Overnight Oats) ist mir aber tatsächlich die Liebste. Und ja, man wird von einer 50g Portion so richtig satt.

Also löffelte ich heute morgen Apfel-Zimt-Porridge aus einem meiner feinen Vintage-Gläser mit Schraubdeckel*, in denen ich das Zeug einfach abends anrühre und dann in den Kühlschrank stelle. Nach dem Laufen ist das einfach perfekt. Die Jungs aßen Haferflocken mit Kakao.

Am Nachmittag war ich mit Mimi beim Handball und kurz bei dm einkaufen. Als wir nachhause kamen, erwartete mich dort bereits eine kleine H&M Lieferung. Für unseren Urlaub habe ich dort wieder Schneehosen und Handschuhe bestellt. Inzwischen haben wir die Schneehosen in fast allen Größen, nur leider fehlte mir die 116 für Mimi und die 140 für Alex. Für Max habe ich noch eine alte von Alex in 122, aber die alte 116 von Alex hatte letztes Jahr ein Flüchtlingsjunge aus dem Kindergarten geerbt. Vielleicht passt Mimi aber auch noch die 104 von Max und Max trägt die 116. Es ist jedes Jahr wieder ein lustiges Puzzle-Spiel.

Aber auch für mich war eine Kleinigkeit im Paket. Ich habe mir einen super kitschigen, dafür aber ultra bequemen Einhornkatzen Jumpsuit gekauft. In 2 Nummern zu groß, damit er richtig schlabberig sitzt und nirgend zwickt. Eine Modenschau werde ich damit nicht gewinnen, aber ich finde ihn einfach großartig! Mimi ist maximal beleidigt, dass der Anzug nicht für sie ist und der Mann hat maximal mit den Augen gerollt, als er mich in meiner neuen Errungenschaft sah.

Ich weiß nicht genau, wie ich es am besten beschreiben soll, aber im Moment fühlt sich alles echt rund an. Darf man vermutlich nicht laut sagen oder gar aufschreiben, aber im Grunde war ich lange nicht mehr zu zufrieden, wie im Moment. Obs am Laufen liegt? Vielleicht.

Auch Alex war die letzten zwei Tage ganz ausgeglichen und spielte stundenlang Playmobil vor sich hin. Da geht mir echt das Herz auf. Morgen soll er dann allerdings wieder in  die Schule, wenn die Nacht ruhig verläuft und er morgen vernünftig Luft bekommt.

Und vielleicht, ganz vielleicht, habe ich für Sonntag etwas echt spontanes und verrücktes geplant. Aber darüber verrate ich jetzt noch nicht mehr. Nachher mache ich noch einen Rückzieher *gnihihi*

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Bine Arandt / Nov 29 2017

    Jetzt bin ich aber neugierig…. 😉 Gute Besserung an die Jungs!

    — via facebook.com

  2. MaaJules / Nov 29 2017

    Schicker Laufdress! Was kannst du für das kalte Wetter zum Laufen empfehlen?
    Dein Anzug ist natürlich das Schärfste 😂

  3. Janina / Nov 30 2017

    Habt ihr schon Peter und der Wolf in Hollywood gehört? Das ist doch etwas moderner und meine Jungs lieben das!

  4. Kaya / Nov 30 2017

    Da fällt mir ein, was ist eigentlich aus den Regenbogen-Haaren geworden? Wie sind die rausgewachsen?

  5. Frau Thiedemann / Dez 1 2017

    Ich liebe das Foto mit dem Anzug. Und wie der Herr im Hintergrund schaut 😂

  6. Vickywusel / Dez 1 2017

    Hallo Pia,
    dank dieses Posts und dem Rezept für die Schoko-Minz-Plätzchen musste ich unbedingt Schoko-Plätzchen machen, ich habe einfach nur Zartbitterschokolade genommen. Sie werden mir aus der Hand gerissen und ich muss mich selbst zurückhalten. Sonst wären sie sicher schon alle. Glücklicherweise sind noch zwei Teigrollen im Gefrierfach, wobei der Teig allein auch schon sehr lecker ist^^

  7. Andrea / Dez 3 2017

    Guten Morgen!
    Tatort gestern Abend 23.45uhr in unser Küche
    2 Schokonikoläuse haben dran glauben müssen..
    Sie sind geschmolzen und wurden heute morgen um 6.45uhr in kleine unscheinbare Kügelchen verarbeitet….
    Liebe Pia, ich lese jetzt schon zig Mal von deinen Schoko Minz Plätzchen und jetzt hat es mich gepackt….
    Was für ein bezaubernder Duft und wie himmlisch leicht….
    Ein Ärgernis, dass ich mich nicht schon früher dran gemacht habe….
    Vielen lieben Dank

  8. Biene / Dez 5 2017

    Ich habe mir letztes Jahr zusammen mit meiner Maus (4 J.) einen Jumpsuit geholt. Beides von Lidl. Sie hat ihn in Fleece mit Sternen und ich habe ihn in so Nici-Stoff mit Sternen. Wir sagen dann immer, wir sind die Sternenmonster :-P
    Alle anderen belächeln mich da auch immer, aber mir ist das egal, hauptsache kuschelig und warm!

    Bei uns ist die Erkältung zum Glück erstmal wieder überstanden, allerdings hier noch ohne Fieber.
    Gute Besserung!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot