Grummel

Heute habe ich via Twitter Gott gedankt, dass wir so ein tolles Baby haben, das so wunderbar schläft. Und ja, mir ist bewusst, dass das jetzt nicht bis an sein Lebensende so bleiben muss. Aber darum darf man sich doch sicher mal öffentlich freuen, ohne direkt daran erinnert zu werden, dass das auch ganz schnell anders aussehen kann?
Reagiere ich jetzt überspitzt, weil mich das angefressen hat, dieses „das kann sich alles noch ändern :)“? Ich weiß nicht … kann man jemandem seine Freude nicht einfach für den Moment lassen? Ich leb doch nicht hinterm Mond!

Grummelnde Guten Abend Grüße sendet die Miez

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

10 Gedanken zu „Grummel

  1. Ich freu mich auch immer, wenn der Puffer gut und friedlich (ein- und evt auch durch-)schläft. Warum auch nicht?
    Dass das ganz schnell vorbei sen kann wissen wir ja alle. Das muss uns ja keiner noch extra auf die Nase binden ;)
    Freuen wir uns einfach drüber und lassen uns das nicht vermiesen!

  2. ach missgünstige weichflöten-die regen mich auch immer auf. genau wie die, die sagen: willst du deinen kindern nichtmal nen festen rhytmus beibringen? musst du immer rennen wenn die nur piep machen? du verwöhnst die!
    oder die durchschlaffrager. auch die pest.

    weichflööööten!

  3. Du kennst meine Meinung, dass der QB so gut schläft liegt eben auch an euch! Da kannste also gleich dir selbst samt PapaMiez danken, das macht das ganze widerum so greifbar, dass man keine Angst haben
    muss, es gleich zu verlieren bzw entrissen zu bekommen!

  4. Ach, Mamamiez, es gibt Menschen, die können anderen die kleinen Freuden einfach nicht gönnen – vielleicht, weil sie sie selbst nicht empfinden können und jammern bzw. das Schlechte sehen doch so viel einfacher ist… Bewahre Dir das Bewusstsein für die positiven Dinge und bitte teile sie auch weiterhin. Jammerer und Nörgler gibt es wahrlich genug! Außerdem gibt es mir (15. SSW) die Hoffnung, dass ein Baby haben nicht zwangsläufig das Ende des Nachtschlafes bedeutet… ;-)

    Liebe Grüße und weiterhin „gut Schlaf“,
    Eva

  5. beebie ona ist seit seiner 4. woche kein einziges, nicht ein einziges mal nachts wachgeworden. und wir bringen ihn jeden abend ins bett mit dem gedanken, dass er heute bestimmt aufwacht. sagen ja immer alle. machenses wie ich inzwischen: bei fragen immer „die naechte? ganz schlimm!“ sagen. dann gucken die leute mitleidig und man kann schnell weiterschieben.

    1. Oh ja, das kenne ich nur zu gut. Ich habe hier nämlich auch so ein friedliches „Exemplar“ ;-)! Er schläft sehr oft und lange und ist auch sonst ein wirklich pflegeleichtes Kerlchen! Auch ich bin sehr froh darüber und geniesse es aus vollen Zügen… habe schon sooooo oft diesen Spruch vor die Nase gekriegt, daß wenn er dann mal zahnt etc. pp. sicherlich nicht mehr so ruhig ist! Aber was solls… Wir nehmen’s halt wie’s kommt ;-)!
      Liebe Grüße, Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben