-Anzeige-

6 Heulsusen

  1. Bei uns gilt auch, der der es zuerst hatte, der darf es behalten… und wir arbeiten daran, dass der Große dem Kleinen etwas anbieten kann, wenn er das Spielzeug des Kleinen haben möchte… und auch daran, dass er dem Kleinen etwas in die Hand drückt zum Mitspielen, das er gerade nicht braucht… bei gefühlten Trillionen Autos keine große Sache….
    Sie schaffen es dennoch sich regelmäßig ums Spielzeug zu kloppen… wobei der Kleine dem Großen in NICHTS nachsteht…..

  2. Das handhaben wir hier ganz ähnlich. Das meiste Spielzeug ist für alle da und einzelne Teile gehören jeweils einem Kind – das mit den unterschiedlichen Kisten haben wir allerdings nicht. Mal schauen, ob ich das auch einführe.

    Und auch ich denke Kinder müssen nicht immer teilen, wenn „Nein ist, dann ist auch Nein“ sagen sie immer und Recht haben Sie ja damit auch ;-)

    In der Praxis spielen sie die meiste Zeit sowieso gemeinsam und teilen auch, nur ab und zu muss man halt auch mal Machtkämpfe ausfechten – das müssen die Eltern aushalten – gehört ja auch zum Groß werden.

    Frohe Weihnachten!

  3. find ich super! dieses zwanghafte teilen ist ganz schrecklich. kleine kinder haben ja nunmal nicht viel, alles gehört den großen, und das, was ihnen gehört (eben spielzeug) soll dann auch noch geteilt werden? vll sogar mit fremden kindern? nö!
    letztens gelesen:
    stell dir vor du sitzt auf einer parkbank und liest zeitung. auf einmal setzt sich jemand neben dich, nimmt einen teil deiner zeitung und fängt an zu lesen. das nimmst du noch so hin… dann greift dieser jemand aber in deine handtasche, wühlt rum und nimmt dein handy. das geht zu weit und du verlangst dein telefon zurück. ein zufällig vorbeikommender polizist nimmt dir das handy wieder weg, du sollst dich doch nicht so anstellen sondern den anderen doch mal eben schnell telefonieren lassen, da wär ja gar nix dabei!

    find ich n sehr gutes beispiel dafür, wie sich ein kind in so ner „nun lass doch den jeremy auch mal mit dem auto spielen“-situation fühlen müssen…

  4. blumenpost

    Immer wieder spannend zu lesen wie das so läuft mit „größeren“ Kindern. Da kann ich mir gut schon überlegen wie wir das mal machen wollen und mal so Dinge in meinem Kopf hinterfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-