Bis einer heult! • Ein Sommerfest voll Sport und Spaß
Skip to content
25. Juni 2017 | Pia Drießen

Ein Sommerfest voll Sport und Spaß

So ein klasse Tag. Kann man gar nicht anders sagen und darum nehme ich heute auch mal das Resümee vorneweg.

Wie angekündigt fand heute das Sommerfest unseres heimischen Sportvereins, der Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel – kurz LüRa – statt. Bereits um 9 Uhr begannen wir mit dem Aufbau und gerieten nicht mal in Panik, als gegen 10 Uhr ein feiner, aber nicht zu ignorierender Sprühregen einsetze. Da ich ja bekanntlich gnadenlos optimistisch bin, erklärte ich, dass der Regen mit Beginn des Fests um 11 Uhr aufhören würde. Und das tat er.

Ein buntes und Tag-füllendes Programm erwartete alle Besucher.

Wir bewunderten die Aufführung der ZUMBA-Truppe und führten das erste Twinbike-Rennen des Tages durch, bevor Alex dann zum Training mit seinem Leichtathleten-Team ging. Sie übten erste Absprünge mit einem Hochsprungstab und machten Koordinations-Übungen.

Wenn man das Ganze eine Weile beobachtet, ist es nicht mehr verwunderlich, dass man erst mit ca. 14 Jahren aktiv mit dem Hochsprung beginnt. Das sieht zwar bei jemandem, der es kann, so leicht aus, ist es aber tatsächlich nicht.

Es gab Pommes, Bratwürstchen, Steaks, einen Cocktail-Stand und einen Getränke-Wagen, eine gut bestückte Cafeteria und natürlich auch wieder Slush-Eis. Außerdem auch immer wieder Vorführungen und eine Menge toller Mitmach-Angebote und die Möglichkeit, Kleidungsstücke aus der neuen LüRa-Kollektion zu erwerben.

Natürlich waren auch die Handballer wieder mit von der Partie, was meine Kinder selbstredend ziemlich großartig fanden.

Aber ich war auch nicht faul. Am frühen Nachmittag war dann nämlich auch unsere Step-Aerobic Truppe mit einer Aufführung am Start. Seit Januar bin ich nun Teil des Kurses und ich muss sagen, wir sind eine echt gute Truppe mit sehr unterschiedlichen Frauen in nahezu jedem Alter und immer einer großen Menge Spaß.

Unsere erste Choreografie legte ich noch ziemlich souverän ab. Bei der Zugabe, einer älteren Choreografie, die wie Newbies nicht wirklich oft geübt haben, hatte ich ein oder zwei Hänger. Aber Spaß gemacht hat es unter freiem Himmel in der Sonne und mit ordentlich Wind von der Seite dennoch sehr.

Den anstregendsten Teil des Tages hatte aber definitiv der Mann. Der war nämlich heute nur Begleitung und musste Kinder und Frau mit Nahrung und Getränken versorgen („Papaaaa, ich brauch noch 4 Bons!“ – „Ich will Mayo mit Pommes!!!“ – „Holst Du mir einen Cola? Nein Wasser! Nee, warte, eine Fassbrause!„). Auch davon gibt es Beweisfotos.

Nachdem die Pflicht für die Kinder und mich erledigt war, kamen wir zur Kür. Bei einem erneuten Twinbike-Rennen trat Mimi gegen ihren großen Bruder an und war ihm Haushoch überlegen.

Klar. Ihr Bein-Twinbike-Verhältnis war deutlich ausgeglichener, als bei Alex. Der gab aber dennoch nicht auf und fuhr gefühlte Minuten später auch noch über die Ziellinie. Heute war einfach jeder ein Sieger!

Um das Eingangs-Resümee noch mal aufzugreifen: das war ein wirklich großartiges Sommerfest. Erstklassig organisiert, ganz viele helfende Hände, die mit angefasst haben, ein tolles Programm, eine super Verpflegung und jede Menge Spaß. Getoppt von gutem Wetter.

Mehr kann man gar nicht erwarten. Danke, LüRa!

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Judith Tannenläufer / Jun 25 2017

    Ja, das Fest war echt super und klasse organisiert!!!!

    — via facebook.com

  2. Linda Ho / Jun 25 2017

    Dein Sohn wird bestimmt mal ein riesen Frauenschwarm 😍

    — via facebook.com

Leave a Comment