Was täte ich ohne Dich?

Was täte ich ohne Dich?

Es wäre aufgeräumt, wohin man auch sehen würde. Keine Zeitschriften auf, unter und neben dem Tisch. Keine Rucksäcke, Taschen, Schuhe in jeder Ecke des Flures. Keine Kaffeetassen im und neben dem Spülbecken. Keine Socken vor und unter dem Bett oder in Badezimmerecken. Keine Bartstoppel im, am, auf dem Waschbecken. Und diese kleinen, zusammengeknüllten Schokoladenpapierchen, die gäbe es gar nicht.

Was täte ich ohne Dich?

Keine Fettfinger auf dem Fernseher, der Stereoanlage, auf dem Spiegel. Keine Bauklötze unter dem Sofa, der Garderobe, der Toilette. Keine Kekskrümel, nirgends. Keine Windeln, keine Mützchen, keine Spucktücher, keine Lätzchen, kein Kinderlachen, kein Kinderweinen.

Was täte ich ohne Dich?

Kein Lachen. Kein Weinen. Kein Leben.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

5 Gedanken zu „Was täte ich ohne Dich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben