-Anzeige-

46 Kommentare

  1. Sarah

    Ich weine gerade wie ein Schlosshund.
    Ich hoffe meine Zwillinge (15 monate) werden ihr band auch nie verlieren.

    Superschön geschrieben MiezMama !

  2. Steffi

    Danke! Einfach nur wunderschön. So wünsche ich es mir für unsere Familie auch. Ich liebe Deine Art, Emotionales in Worte zu fassen. Ich danke Dir, das Du uns teilhaben läßt!
    Liebe Grüße!

  3. Anke

    So schön geschrieben, das man es sich bildlich vorstellen kann und so viel Liebe geht aus dem Text hervor !!! Wunderschön !!!

    LG
    Anke

  4. Anika

    Wie wundervoll geschrieben…hach ja……genau deshalb hätten wir gerne ein Geschwisterchen für unseren Schatz. Es gibt ja leider nicht nur Freude im Leben die man teilen kann, auch Leid. – Geteiltes Leid ist halbes Leid –
    Vielleicht klappt es ja noch. Wir sind auf jeden Fall dankbar das wir doch noch Eltern werden durften.

  5. Frau Clari

    Einfach nur unglaublich schön.
    Regen in den Augen.
    Geschwister sind das Schönste, was es gibt.
    Ich wünsche mir, dass jede Mama so einen Blick auf und für ihre Kinder hat, wie du ihn für deine hast!

  6. Manuela

    Oh wie wundervoll! *tränchenwegwisch*
    Ein unglaublich toller, liebevoller und dankbarer Artikel, danke das wir daran teilhaben dürften!

  7. Ms.NinberryArt

    Huhu,
    Da kamen auch mir als nichtmutter die Tränen.
    Ich glaub ich muss mal meinen Bruder anrufen (den ich als Kind immer vor den großen Jungs beschützt hab <3)

    Liebe grüße,
    Ninberry

  8. anja fu

    super schön geschrieben…ich kann gerade nicht auf hören meine tränen zu trocknen…sooooo schöne worte hast wieder gefunden…. ich liebe es auf deinem blog zu lesen…

  9. Gabi

    So wunderschön geschrieben! Vielen Dank dafür!
    Eigentlich bin ich ein ganz ganz stiller Leser, aber dieser Post rührt mich so arg, dass ich schreiben muss.
    Mein Mann und ich sind beide Einzelkinder und konnten dieses Band nie spüren, wir wissen beide nicht wie sich so etwas anfühlt. In diesem Text findet sich dieses Gefühl wieder, es fühlt schon so gut an! Wir wünschen uns für unseren Sohn, dass er vielleicht, hoffentlich … Wer weiß … Irgendwann such ein Bruder wird mit dem er seine Kindheit teilen und genießen kann. Wir als Eltern haben Angst vor dieser Herausforderung. Sei es aus finanziellen Gründen, aber auch weil wir es nicht kennen, wie es ist Geschwister zu haben. Aber dieser Post gibt Mut, Zuversicht und zeigt warum/wofür man diese Herausforderung annehmen sollte. Liebe!

  10. Liebe Mama Miez, das ist so wunderschön geschrieben. So sollte es sein, so ist es schön und richtig und genau deshalb ist es so wichtig für Kinder mit Geschistern aufzuwachsen. Einen schönen Abend wünscht Minkakatinka

  11. Mari

    Warum schreiben Sie eigentlich euch immer groß?! Euch schreibt man nur groß, wenn man Siezt! Oder sprechen Sie Ihre Kinder mit Eure Majestät an???

    • […] In Briefen (auch auf Ansichtskarten u. Ä.), E-Mails und SMS kann man allerdings auch großschreiben: ?Liebe Elly, wir wünschen dir/Dir viel Erfolg in deinem/Deinem neuen Amt als Vorsitzende des Bachvereins und euch/Euch allen viele renaturierte Bäche voller überbordend lebensfroher Bachflohkrebse.? Allgemein gilt: In allen Textformen, in denen der Autor selbst den Leser persönlich anredet, kann man du/Du und die genannten Wörter großschreiben. […]

      Quelle

    • Steffi

      Über so etwas denken Sie beim Lesen eines solchen Textes nach? Wow, das verwundert mich. Und ganz ehrlich: Selbst wenn im Text alles groß oder alles klein geschrieben wäre… Das ist ein Blog mit persönlichen Texten. Ich finde, da darf man durchaus auch ohne Erklärung oder Rechtfertigung schreiben, wie man mag. (Abgesehen davon, das hier nichts „falsch“ gemacht wurde.)

    • Tanja

      Ach du meine Güte.
      Da ist aber jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden, Hmm?!
      So eine wunderschöne Liebeserklärung an die Kinder und dann so ein Rumgekrittel…
      Ich fass es nicht.

  12. Rabea

    Wunderbar, Du hast wirklich tolle Worte für Deine Gefühle und Gedanke gefunden. Danke, daß Du uns teilhaben läßt.

    P.S: Und wie man sich darüber aufregen kann, wie man EUCH schreibt, kann ich absolut nicht nachvollziehen, aber solche Korinthenkacker findet man halt überall…. Schade.

  13. Tanja

    Guten Morgen liebe Miez,
    wunderschön und mit soviel Liebe geschrieben…
    Nun muss ich ein paar heimliche Tränchen wegwischen.
    ich hab auch einen jüngeren Bruder, den ich immer nach Kräften verteidigt habe. Und genauso oft haben wir uns gestritten. Und wieder versöhnt.
    Geschwister sind toll! Und manchmal würde man sie am liebsten auf den Mond schießen :)

    Ich hoffe ganz fest, das deine 3 Kleinen immer dieses Band spüren werden.

    Liebe Grüße
    Tanja

  14. Bianca

    Welch tolle Worte einer Mama an ihre Kinder, welche toller Bund der Geschwister. Und wieder einmal bin ich traurig daß meine Zaubermaus wohl Einzelkind bleiben wird und dies nie erleben darf.

  15. Mrs. Mamily

    Ich bin gerade mit dem zweiten Kind schwanger und natürlich treibt auch mich hin und wieder die Sorge um die Gefühle meiner Tochter.
    Dein Post macht mir Mut, dass sie wundervolle Geschwister werden.

    Danke!

  16. Hach, das ist so schön. Ich habe selbst 3 (jüngere) Geschwister – wir sind ja nun alle etwas älter als deine 3 (insgesamt zwischen 11 und 21 Jahre), aber eins ist klar: So eine gemeinsame Kindheit verbindet. Wobei es bei uns schon anders war und ist, wohl, weil wir nicht ganz so eng aneinander sind (altersmäßig): Meinen nächsten Bruder und mich trennen 22 Monate, aber er war und ist schon immer ein völlig anderer Typ gewesen, der nächste ist gut 5 Jahre jünger als ich und der jüngste 10. So hat man zu jedem der Geschwister eine völlig andere Beziehung und die wiederum ändert sich auch ständig (bspw. ist die große Schwester beim jüngsten längst nicht mehr so beliebt, wie sie’s mal war, weil nicht cool genug), aber man weiß halt doch, dass irgendwie immer jeder da ist und sei es nur zur Ablenkung oder um sich gemeinsam statt alleine zu langweilen. Bei uns war und ist immer was los, es ist meistens laut und trubelig: So kenne ich das und so will ich das später für meine Familie auch haben. :)

  17. Käthchen

    Laptop auf, Sofazeit, zwei schlafen die anderen zwei spielen um mich herum und dann SO ein Lesegeschenk!!! Mitten am Tag, einfach so…
    !!! DANKE !!!!

  18. Steff.

    Was ein schöner Text. Und doch bin ich beim Lesen gestolpert. Bitte, bitte, nicht die Jacke an den Hacken hängen. Das ist die Ferse. Da unten am Fuß. Ihr wollt doch eure Jacke lieber an den Haken hängen. Das ist der, der an der Wand hängt. (Wieso schreiben so unheimlich viele Hacken? Sprecht ihr das auch so?)
    Nix für ungut.

  19. […] Big Brothers. Little Sister. (Bis einer heult!) 367 mal geshared Zeitreise: vielleicht Kacken? (Bis einer heult!) 211 mal geshared Schublädchen, wechsel Dich! (Bis einer heult!) 155 mal geshared Ecover und Mama Miez. Eine Partnerschaft. (Bis einer heult!) 130 mal geshared Vor einem Jahrzehnt: Schwarz-Gelb international (Löhrzeichen) 121 mal geshared Frisurenfail meines Lebens (& schöne Haare) (Bis einer heult!) 106 mal geshared Hochzeit in Bad Godesberg (Beatrice Treydel) 105 mal geshared Wandern, Wellness & Genuss in Südtirol (WandernBonn.de) 104 mal geshared RebelMouse – the social CMS (In Sachen Kommunikation) 84 mal geshared Einfach stressfrei mit der U3 Methode (Mamablog Mamamia) 55 mal geshared […]

  20. Dana

    In wunderschönen, treffenden Worten hast du es geschafft mir (Einzelkind) aus dem Herzen zu schreiben, was ich empfinde, wenn ich meine 3 Kids anschaue.

    Danke! Danke! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-