Wofür man große Brüder hat.

Heute rannte mir das Meedchen gleich zweimal auf die Straße. Ein kurzer, sehr lauter Schrei und sie blieb wie angewurzelt stehen und ich konnte sie schnappen. Ich erklärte ihr die Gefahr, auch wenn ich weiß, dass sie diese selber nicht greifen kann. Als wir später im Auto saßen, bat ich daher die Jungs immer ein Auge mit auf die kleine Schwester zu haben, wenn wir irgendwo ein oder aussteigen würden.

Nach einer kurzen Weile der Stille meinte der Quietschbeu:
„Wenn sie überfahren wird, dann ist sie tot, oder?“
„Das kann passieren, ja.“
„Dann wird sie vergraben. Oder verbrannt.“
„Ja. Aber vor allem wäre ich unendlich traurig. Ich weiß gar nicht, ob ich das aushalten könnte.“

Erneut Stille. Dann, ganz leise flüstern von der Rückbank:
„Ich glaub, dann würde ich auch nicht mehr leben wollen.“

Ich schluckte schwer. Sehr schwer. Und fragte nach dem „Warum?“

„Sie gehört doch genau so zu mir wie das Löwenmaul, Papa und Du! Und ohne Euch wollte ich auch gar nicht leben!“

Mir brach das fast das Herz und ich kämpfte stark mit den Tränen.

„Aber wenn Du auch nicht mehr da wärst, dann wäre ich ja noch trauriger. Nein. Das geht gar nicht. An sowas wollen wir gar nicht denken! Wir passen alle gegenseitig auf einander auf, ja?“ 

Es war das Löwenmaul, das zum Meedchen sagte:
„Ich pass auf Dich auf. Da passiert Dir nix. Dafür hast Du ja große Brüder.“

Und dann hab ich doch leise und heimlich weinen müssen.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

33 Gedanken zu „Wofür man große Brüder hat.

  1. Vor einer Weile hat mir mein Jüngster versprochen eine Kastanie in mein Grab zu werfen, wenn ich irgendwann mal sterbe. Daraufhin sagte ich, dass ich das wirklich wunderbar finden würde.
    Meine Tränen konnte ich dann nicht mehr unterdrücken als er selbst in Tränen ausbrach, weil ich den wunderschönen Kastanienbaum gar nicht sehen könne.
    Ich drück Dich mal, Simone

  2. Vielen Dank für das Teilen solch eines besonderen Momentes – jetzt musste ich selbst ganz schön schlucken. Wenn man sich auch wirklich mal streitet mit den Geschwistern, in Wirklichkeit ist in den meisten Fällen genau das der Fall, dass man aufeinander aufpasst. Wie wunderschön. Kinder sind einfach die ehrlichsten Menschen dieser Welt. :) Kannst stolz auf deine Kleinen sein! Alles Liebe aus Braunschweig für dich <3

  3. Wie oft habe ich schon mit Tränen gekämpft, wenn meine 3 Buben ähnliche Dinge gesagt und übers Leben philosophiert haben (Sie sind 3, 2, und 6 Monate) Aber ich bin auch so unendlich stolz, wenn sie dann verkünden: „Brüder sind ein Team und Brüder teilen!“ …leider vergessen sie das dann kurze Zeit später beim Lego spielen wieder ;-)

  4. … und jetzt liege ich mit Kullertränen neben meinem Nachmittagsschlafbaby… trotzdem (oder gerade) sehr schöner Text.
    Erst so ein Doppel-Schreck und dann das – ich hätte auch heulend vorm Lenkrad gesessen.
    Und ja: tolle Brüder!

  5. Liebe Pia,
    und wer putzt jetzt hier das Tränenmeer auf?

    Sehr rührend!
    Ich habe hier vom fast 20 jährigen bereits seit Klasse 2 eine tönerne Figur stehen welche dann mal mit in mein Grab soll! Ich bin schonmal Safe!

    Und letztlich ist man ja tatsächlich um jeden Tag froh an dem alle abends gesund in Ihren Betten liegen…auf das es immer so bleibt….

    LG

  6. Und irgendwann kommt das Meedchen und beschwert sich, dass das Löwenmaul und der Quietschbeu sie gängeln würden. Dabei nehmen sie das mit dem Aufpassen nur sehr genau. ;-) Und bevor sich die Schwester an der Schokolade verschluckt, isst man sie „sicherheitshalber“ lieber selbst. :-D

  7. Ich bin selbst kleine Schwester von zwei großen Brüdern und kann dir sagen, das Meedchen wird die beiden noch ganz schön um die Finger wickeln ;) Sie kann sich aber auch wirklich glücklich schätzen zwei große Brüder zu haben. Auch wenn sie es erst spät richtig zu schätzen wissen wird, große Brüder sind die beste Sache die es gibt für ein Nesthäkchen :)

  8. Ja da geht einem das Herz auf. Unsere Jüngste ( wir haben auch 3) hat ein kleines Extra … Mein Sohn hat einen Kalender durchgeblättert in dem auf jeder Seite ein Kind mit kleinem Extra ist. Er schaut seine Schwester an und meint : Bei M. Sieht man das Extra gar nicht. Ich erkläre ihm, dass das wahrscheinlich für ihn so ist, weil sie seine Schwester ist. Er meint, indem er sie anschaut: ich finde dich sehr schön??M !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben