Mädchenabend und Familiengroßpflegetag

Na, ist Ihnen etwas aufgefallen? Genau. Gestern gab es von mir keinen Blogbeitrag, weil ich einen wundervollen Mädchenabend mit meiner liebsten Sero gepflegt habe.

Zuerst waren wir sehr lecker Sushi essen und anschließend in einem sehr lustigen Film, in dem man viel lachen, aber auch gut aufpassen musste, damit man nicht ins Schleudern geriet und vergaß, an welcher Stelle des Wellen-Plots die Story sich gerade befand. Wir wurden jedenfalls gut unterhalten und waren zufrieden.

Nach dem Kino besuchten wir noch das Cafe del Sol auf ein, zwei Cocktails und ja, eine Portion Pommes teilten Sero und ich uns auch noch. Zu etwas fortgeschrittener Stunde gönnte ich mir dann auf den wunderbaren Abend noch einen grandios guten Schokoladenkuchen. Man kann also ganz ohne Übertreibung sagen, dass das ein perfektes Mädchendate war (Nur um die Sache so wunderbar rund klingen zu lassen, unterschlage ich hier den Seromann, der uns aber wie kleine VIPs von einer Location zur nächsten chauffierte. Danke!)

Heute war dann wieder Familiengroßpflegetag. Die Kinder und der Mann haben alle nach wie vor, in unterschiedlich starker Ausprägung, Erkältung. Der Mann mit Rotz und ganz schlimm Hals, Mimi mit Rotz, Husten und erhöhter Temperatur gestern, Max mit Rotz und Kopfweh und Alex mit Rotz und „ich fühl mich ganz wolkig.“

Also kochte ich heute zum Mittagessen einen riesen Topf Hühnersuppe, den der Mann und ich dann alleine essen mussten, weil die Kinder lieber die Nudeln für die Einlage pur aßen. Aber doch, Alex aß zumindest einen Teller Suppe.

Am Abend gab es dann für alle drei Kindern ein viertelstündiges Erkältungsbad, warme Kuschelanzüge und eine große Portion Obstsalat mit Madeln, Kokosraspeln und Zitronen-Honig-Dressing. Irgendwie muss man die Vitamine ja in die Familie rein pressen.

Auf das es morgen allen wieder besser geht und wir gut und gesund durch die neue Woche kommen. Ich gehe jetzt jedenfalls ins Bett und gucke noch eine Serie. Gute Nacht.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4442

5 Gedanken zu „Mädchenabend und Familiengroßpflegetag

  1. Na, dann wünsche ich rundherum „Gute Besserung“.

    Übrigens habe ich den Teil mit dem Obstsalat zweimal lesen müssen, da ich zuerst dachte, dass du Proteine (Maden) druntergemischt hast 😅

    liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben