Stay at home-Tagebuch Tag 20

Hoch die Hände, Wochenende. Habt Ihr auch nicht bemerkt? Dann ist es ja gut. Wobei das denen gegenüber unfair ist, die weiterhin arbeiten gehen müssen und den Laden hier am Laufen halten. Denen gönne ich das Wochenende natürlich besonders hart.

Der Tag startete heute sehr langsam. Zwar habe ich zuerst gedacht, dass ich um 8 Uhr aufgestanden wäre, aber im Bad wurde mir dann bewusst, dass ich den Wecker einfach noch nicht auf Sommerzeit umgestellt habe (da ich mich ohnehin immer von meinem Handy wecken lasse) und es tatsächlich schon 9 Uhr war. Egal.

Die Kinder hingen heute die halbe Zeit im Garten auf dem Trampolin oder in ihren Zimmer. Es wurde Uno und Skipbo gespielt und die elektronischen Endgeräte zum Glühen gebracht. Der Schulleiter des Großen schrieb erneut eine sehr nette E-Mail, in der er eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Ferien für Alle eher anzweifelte. Mit Sicherheit werden wir das aber erst ab dem 15.04. wissen. Ich selbe glaube aber auch nicht dran und prophezeie mal, dass maximal die Oberstufe und die Abschlussklassen den Unterricht im Schulgebäude wieder aufnehmen werden.

Alle drei Kinder haben heute ausgiebig und lange geduscht. Die Gräte bekam eine leichte Curly Girl Behandlung und freut sich über ihre Naturwellen. Aber sind wir ehrlich: dieses Kind hat im Leben nicht die Muse und Ausdauer, die Haare so zu behandeln und zu pflegen, dass sie richtige Locken bekommt. Aber allein die Pflege ohne Silikone, Parabene und Sulfate sind schon ein Pro für ihre Haare.

Da sich der Mittlere diese Woche so oft vor dem Essen ekeln musste, durfte er heute aussuchen was es gibt. Und es wurde – Trommelwirbel – Sushi! Leider war ich so gierig, dass ich das Foto vor dem Ertränken in Soja-Sauce vergessen habe. Stellt es Euch einfach hübsch vor.

Und weil das große Kind außer Kappa Makis kein Sushi mag, bestellte er sich eine Spinat-Pizza mit Käserand. Moah, die war auch lecker (natürlich durfte ich ein Stück abhaben. Ich kann nämlich ganz hervorragend wie ein bettelnder Hund gucken!).

Und, wollt Ihr mal raten? Genau! Danach ging es ab aufs Feld. Daily Feldrunde halt. Und tatsächlich waren heute alle drei Kinder mit am Start. Uns fehlt ja noch ein Foto mit allen drei Kindern am Regenbogen-Kreuz für unser Corona-Portfolio. Außerdem möchte unsere Gemeinde zu Ostern eine große Collage mit allen Familien am Regenbogen-Kreuz erstellen. Die Idee finde ich schön und darum machen wir da auch gerne mit.

Danach mussten wir den Weg von gestern nochmal abgehen, da der Mittlere natürlich auch alle Regenbögen sehen musste, die seine Geschwister gestern bereits gesammelt hatten. Dem geneigten Leser sollte inzwischen auch bekannt sein, dass meine Kinder immer für einen großen oder kleinen Quatsch zu haben sind. Und da die Straßen gerade so wunderbar leer sind (zumindest abends gegen 20 Uhr) konnten wir heute endlich mal einen Klassiker nachstellen. Was haben wir lachen müssen.

Auf dem Rückweg kamen wir dann noch an dem großen Regenbogen vorbei, den ich gestern aus der Ferne im Livestream vom Feld gezeigt habe. Das bis jetzt schönste Plakat, dass ich an einem Kindergarten in unserem oder dem Nachbardorf bis jetzt gesehen habe. Und die Botschaft fühle ich auch total.

Quelle: coronazaehler.de, 04.04.2020

Tatsächlich waren wir heute erst kurz vor 20 Uhr zuhause. Nach einem Telefonat mit dem Mann haue ich jetzt hier noch fix unser tägliches Tagebuch in die Tasten und dann ist der Tag auch schon wieder vorbei. Ein guter Tag. Ein wirklich richtig guter Tag. Die Kinder waren entspannt, es gab keinen Streit, das Essen war lecker und das Wetter eine Granate. So einen Tag nähme ich sehr gerne nochmal.

Heute habe ich sogar zwei kleine Videos vom zaubernden Schulleiter (weil er sie nicht hübsch hintereinander geschnitten hat). Die Kinder hat es aber nicht gestört. Die haben sich einfach mega über das Bonus-Video gefreut. Ihr Euch hoffentlich auch!


Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4607

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben