Bis einer heult! • viel zu berichten. viel zu erzählen.
Skip to content
10. Dezember 2012 | Pia Drießen

viel zu berichten. viel zu erzählen.

Liebe Mama Miez, Dein Adventskalender ist wirklich großartig, aber DU fehlst uns!

Zunächst Mal schmeicheln mir diese – und alle folgenden – Zeilen sehr! Ich kann nur entgegnen, dass es mir genauso geht. Im Moment steckt meine ganze Freizeit in diesem Adventskalender. Kommunikation mit den Sponsoren, Herstellern, Gewinnern wechselt sich mit der Vorbereitung der jeweiligen Tageseinträge, die ich peu à peu vorbereite, und dem Auslosen der Tagesgewinner ab.

Dabei hätte ich Euch so viel zu berichten und zu erzählen.

Zum Beispiel, wie es uns die ersten drei Wochen als reine Wochenendfamilie erging. Wie es ist neue Rituale und Praktiken (Einkaufen, Baden, Zubettbringen) zu entwickelt und wie unterschiedlich die Jungs reagieren.

Ich hätte vieles über das Löwenmäulchen zu berichten, das sich gerade erst langsam aus einer sehr harten und langen Trotzphase löst und dem Miezmann die letzten Wochenenden abwechselnd mit starker Ablehnung und Besitzergreifender Anhänglichkeit begegnet. Seit drei Tagen plappert es wie ein Wasserfall ganze Sätze, erzählt mir von seinem Tag im Kindergarten und spielt Rollenspiele mit seinem neusten besten Plüschfreund Pony, das es zur Geburt geschenkt bekam. Telefonate und Videochats mit Papa lassen sein kleines Gesicht aufgehen wie eine Sonnenblume im Sonnenschein und in seinem Kopf manifestieren sich derzeit die Gegensätze liep und böös, in welche er versucht jede Stimmung, jedes Handeln und jede Person zu kategorisieren.

Ich möchte Euch vom Quietschbeu erzählen, der entgegen all meinen Erwartungen ohne jegliche Scheu auf einen 4. Geburtstag ohne seine Mama ging, auch wenn dieser in ihm völlig fremder Umgebung gefeiert wurde. Und wie ich ihn nach 3 Stunden mit den Worten „Sooo ein liebes Kind“ wieder in Empfang nehmen durfte. Der Quietschbeu, der seine Geschwister durch Küsse und Flüstern weckt, der versucht zu trösten und mir ganz oft eine große Hilfe ist. Aber auch über den Quietschbeu, der manchmal nicht weiß, wohin mit seiner ganzen Energie und einen ganzen Tag tanzen, rennen und springen kann und dabei singt, redet, quietscht und Sirenen nachmacht. Den ganzen Tag. Vom Aufstehen bis zum Zubettgehen.

Erwähnte ich das Miezmeedchen, das erst nebenbei seinen ersten Zahn bekam und dann am folgenden Tag zuerst robbte, sich dann hinsetzte und schließlich sogar richtig loskrabbelte? Mit gerade Mal 6 Monaten und in nur einer einzigen Woche? Das Miezmeedchen, das ganz alleine und ohne meine Hilfe eine ganze dampfgegarte Karotte verspeist, oder ein viertel Brötchen lutscht, oder eine halbe Banane verputzt und aus einer Trinklerntasse trinkt, als hätte die das schon immer getan?

Und wie gerne hätte ich Euch von diesem einem zauberhaften Moment erzählt, als ich mit all meinen Miezkindern in deren Bett lag, das Miezmeedchen ihre Hand ganz sanft auf meine Wange legte, das Löwenmäulchen seine Hand auf ihre und der Quietschbeu dazu flüsterte: „Weiß Du Mama, Du bist die allertollste Mama der Welt!

Es geht mir gut.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. ida / Dez 10 2012

    :‘) und das gönne ich der Mama Miez von Herzen, dass es ihr gut geht! <3

  2. Christina / Dez 10 2012

    Du bloggst nicht dein ganzes Privatleben, aber das was man liest, alles, egal ob positiv oder doch mal negativ, lässt daraus schließen, dass du wirklich eine tolle Mama bist, da hat dein großer Recht! & ich hoffe, dass in 10 Jahren meine Kinder sowas auch zu mir sagen!

  3. Shura / Dez 10 2012

    Das klingt so herzwärmend! Schön, einfach nur schön!

  4. Katja / Dez 10 2012

    Ich möchte mich Christina anschließen.
    Das allermeiste was ich hier lese landet gut gepolstert in der imaginären „soeineMamakannmansichalsKindgetrostwünschen-Schublade“ <3

    Auch ich wünsche mir daß mein Katharinschn das in ein paar Jahren zu mir sagt. Wie wahrscheinlich – und HOFFENTLICH – jede Mama!

    *schniefschniefschnief

  5. Sabrina / Dez 10 2012
  6. Katrin / Dez 10 2012

    Ach das klingt wirklich schön *seufz*

  7. Löwenraupe / Dez 10 2012

    Liebe Mama Miez,

    ich blogge selbst noch nicht lange und lese im Vergleich zu anderen hier auch noch nicht lang bei dir mit. Aber ich habe nachdem ich ein paar der neueren Beiträge gelesen habe dein komplettes Archiv gelesen – ein Monat nach dem anderen – chronologisch. Und als ich in der Gegenwart ankam, war ich traurig, weil ich jetzt immer in Echtzeit auf deine Alltagsgeschichten warten muss (und das Leben hat echt ne Weile gedauert… so eine kleine Fressraupe lässt jetzt auch nicht sooo viel Zeit ;-) ).

    Was ich eigentlich sagen will: Obwohl ich es Wahnsinn finde, dass du neben Haushalt, drei Kindern und wohl auch Berufstätigkeit(?) noch die Zeit für so einen aufwendigen Adventskalender für doch grötenteils „fremde“ Leute findest, fehlt auch mir dein „Alltagsgeschreibsel“. Total egoistisch ;-) Oder vielleicht besser ausgedrückt: Ich freue mich als bekennende Weihnachtsliebhaberin ausnahmsweise mal auf die Zeit danach :-D

    Also liebe Mama Miez, vielen Dank für diesen Beitrag hier, aber auch für all die vergangenen und noch folgenden. Vielen Dank, dass ich teilhaben darf.

    So, und nun fällt mir auf, dass ich duze, obwohl ich der Höflichkeit halber doch eigentlich siezen wollte. Das kommt davon, wenn man aus 4 Jahren innerhalb weniger Wochen liest – man hat das Gefühl man kennt die „Hauptdarsteller“ persönlich. ;-)

    Eine schöne Weihnachtszeit mit hoffentlich auch besinnlichen Momenten wünscht
    die Mama der kleinen Löwenraupe

    • Luna / Dez 11 2012

      Und jetzt Hand hoch: Wer hat noch alles das komplette Archiv gelesen

      *hand heb .. *

      • Löwenraupe / Dez 12 2012

        Puh, und ich dachte ich wäre die Einzige, die so verrückt ist… ;-)

  8. Kathrin S. / Dez 10 2012

    Schön das es euch gut geht :) der letzte Absatz führt sogar zu Gänsehaut.

  9. MamaMelle / Dez 11 2012

    „Es geht mir gut.“

    Das.ist.so.schön. Punkt.
    :-)
    <3

    (Das hab ich mich nämlich die letzten Wochen gefragt!)

  10. MamaMelle / Dez 11 2012

    –> „Es geht mir gut.“

    Das.ist.so.schön. Punkt.
    :-)
    <3

    (Das hab ich mich nämlich die letzten Wochen gefragt!)

  11. Luna / Dez 11 2012

    Ihr Miezens, ihr schafft mich noch. *schnief

    Ich find es sooo schön zu lesen was ihr so treibt & wie gut es euch trotz Strohwitwen zeit geht.
    hachs..

  12. Frau Bauchwohnung / Dez 11 2012

    *gänsehaut* Und jetzt laufen mir die Tränen….. Aber hey… ich bin in der 8. Woche schwanger und darf das somit auch!!! *tihi* :‘) <3

  13. Krümelmonster / Dez 11 2012

    hach… sehr schön!

  14. Anke / Dez 11 2012

    Hach. Pipi in den Augen <3

  15. Katja Freeman / Dez 11 2012

    Oh wie schoen <3 Ich musste mir gerade eine Traene aus den Augen wischen.

  16. Fusselmama / Dez 11 2012

    Oh Gott ist das toll. Das sind die Momente in denen man sich sagt: genau deswegen bin ich Mama! *hach*

  17. Stephie / Dez 11 2012

    Mir ging es damals wie Löwenraupe (übrigens sehr schön in Worte gefasst!!!!)!
    Man Duzt einfach, weil man denkt, man kennt dich persönlich.

    Auch ich freue mich sehr über deine endlich mal wieder „persönlichen“ Zeilen von dir und von deinen Herzenskindern. Schön, dass es euch gut geht.

    Dein letzter Absatz bringt bei mir wieder feuchte Schreibtischunterlagen, aber was solls… lach*

    Ich wünsch euch was…

    GLG Stephie

  18. MamaMia / Dez 11 2012

    Danke für diesen Beitrag!
    Ich hab mich sehr gefreut ihn zu lesen und vor allem das es Euch soweit gut geht!!!!!
    Ich kann mir denken das der Kalender viiiiel Arbeit ist und umso mehr freue ich und auch alle anderen sich dann darauf wenn der 24te gekommen ist! *grins*
    Dann kehrt wieder der Alltag ein….
    Wie wundertoll solche Worte aus dem Mund des Sohnes zu hören, einfach bezaubernd!
    Alles Liebe…
    MamaMia

  19. Themama / Dez 11 2012

    Freut mich auch wieder etwas zu dir zu lesen und dass es dir gut geht. Du hast wirklich eine tolle Familie :-)

  20. lilsen / Dez 11 2012

    …schön!! Ich wünsche Euch von Herzen mehr davon (und freue mich, wenn Du uns teilhaben lässt!)….

  21. Eva / Dez 11 2012

    Beim letzten Satz habe ich geweint. Ergreifend.

  22. charade / Dez 11 2012

    Sehr schön wieder was zu lesen und sehr bewundernswert, dass da noch Zeit bleibt zum bloggen. Es freut mich, dass es allen gut geht <3
    Den Worten von Frau Löwenraupe kann ich mich ansonsten nur anschließen.

  23. Olga / Dez 11 2012

    Hach… ich hab mal wieder Pipi in den Augen….

  24. Gaenseblume / Dez 12 2012

    Danke für den Bericht. Ich freue mich von Herzen über den letzten Satz und wünsche Ihnen noch eine schöne Adventszeit!

  25. Tanja / Dez 12 2012

    Oh wie schön. Das ließt sich alles ganz wunderbar. Und auch ich gehöre zu denjenigen, die sich schon fragten, wie es Ihnen und Ihrer Familie so ergeht.

    Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünsche ich Ihnen noch!

Leave a Comment